mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Textilumflochtene Litze


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich befinde mich momentan im Produktdesign. Ich möchte gerne für die 
interne Verkabelung Litze benutzen (0.2-0.5mm), die textilummantelt ist. 
Das hat rein optische Gründe.
So etwas in der Art gefiele mir:
https://www.itmediastore.nl/usb-3.0-19-pin-header-internal-extension-cable-low-profile-length-20cm

Hat jemand einen Tipp, wo ich solch Kabel bekomme? Gerne auch aus 
Fernost. Ich werde nur bei dickeren Durchmessern (0.75mm) fündig. Aber 
das ist zu heftig.

Danke euch!

Lg,
Christian

Autor: Flo von Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Da musst Du schon Wabenspulen aus Omas Dampfradio zerpflücken.

Hygrophile Isolation an geräteinterner Vredrahtung ist ... keine gute 
Idee.

Textilschlauch um Netzkabel (z.B. Bügeleisen) hat haptische und 
abnutzungstechnische Gründe, die eigentliche el. Isolation wird aber 
durch Kunststoffe gewährleistet. Auch ist es AUSSEN am Gerät eingesetzt.

In "heiss laufenden" Geräte (Öfen aller Art, Leuchten mit Glühlampen) 
kommt auch gewobene Isolation zum Einsatz, jedoch aus hitzebeständigen 
Fasern. Konzeptbedingt halt auch nur in den von Dir gefundenen Grössen.

Autor: tr0ll (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
was darf es denn sein?

Prada ? Joop ? oder doch eher Hugo Boss :D

Autor: Berufsberater (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
tr0ll schrieb:
> was darf es denn sein?
>
> Prada ? Joop ? oder doch eher Hugo Boss :D

Vermutlich "hifi"

Beitrag #5581841 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: soso... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum so abfällig?
Naja, dise Forum mus man nicht verstehen.

@Topic:
Ich habe sowas schon gesehen, für Hochtemperaturanwendungen:
http://www.plastelec.com/en/categories/cables-electriques-haute-temperature-plastelec/
Ist aber Glasfaser. Und sicher nicht so billig.

sonst musst du halt googlen. Bei mir findet sich zum Beispiel:
https://juheko.com/
unter "textile isolated cable".

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp @Soso. Allerdings sind in deinem zweiten Link auch 
nur dicke Stromkabel mit 0.75mm Querschnitt aufgelistet.

Den ersten schau ich mir mal näher an.

Es geht übrigens nicht um Netzleitungen. Hier gehts um 5V und 12V @ ca. 
1A.

Autor: Jim Beam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei
https://www.kabel-schmidt.de/Stoffkabel-230V/

Zwar hat der ab Lager auch nur ab 0.75,
vor Jahren habe ich mal dort telefoniert und meine mich zu erinnern,
dass er auch kundenspezifisch anfertigen kann.

Kannst ja mal nachfragen.

Autor: TM F. (p_richner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal mit dem folgenden Hersteller etwas zu tun:

www.colosio.com

Vielleicht findest du da das Passende.

MfG

Beitrag #5581948 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Tassilo H. (tassilo_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: sunflower (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufgrund des aktuellen Trends hat Bauhaus die als Meterware, vielleicht 
nicht überall, aber auch zumindest online

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sleeven geht natürlich auch. Das habe ich vorher gemacht. Aber wenn es 
schon Kabel gibt, die in der entsprechenden Optik daher kommen, spare 
ich mir diesen Arbeitsschritt.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, Sleeves gibts übrigens für weniger Geld hier:
https://www.cable-sleeving.com/cable-sleeving

Ist zwar auf Englisch gehalten, die sitzen aber in Deutschland.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grünkernscheisser schrieb im Beitrag #5581948:

> Ist es nicht verboten worden stromführende Kabel mit Kunststoff zu
> isolieren? Das muss doch Gummi sein, das Isolationsmaterial.

Also sind 99% aller verwendeten Kabel verboten?

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So dünn ist das üblicherweise als "Hochfrequenzlitze" oder HF-Litze 
bekannt. Da sind aber auch die einzelnen Drähtchen gegeneinander 
lackisoliert. Den muss man zum Anlöten erst mal wegbrennen. Farbe 
irgendwie blassgelb/-rosa/-braun
https://de.wikipedia.org/wiki/Hochfrequenzlitze

Händler für kleine Mengen z.B.:
http://www.ak-modul-bus.de/stat/hf_litze_200x0_03mm_40m_spule.html
http://oppermann-electronic.de/html/hf-draht_litze.html

Es gibt auch sehr dünne Kabel speziell für den Plattenspieler-Tonarm, 
aber die sind vermutlich selten textilisoliert. Außerdem gerät man damit 
in den Bereich der Audio-Esotherik  ("Silberkabel klingen einen Hauch 
heller") und zugehöriger Preise.
https://www.sieveking-sound.de/zubehoer/cardas/clear-tonarmkabel-hsl-34x4-24-er.html
" Das einzelne Kabel ist in einen farblich gekennzeichneten 
Gewebeschlauch geschützt und vier dieser Kabel in den Farben rot, weiss, 
blau und grün werden verdrillt. "

: Bearbeitet durch User
Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke ich bleibe dann doch einfach beim Sleeving! :-)

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:
> Ich denke ich bleibe dann doch einfach beim Sleeving! :-)

Hast du niemand der dir was häkelt? So wie die Klorollen im Opel?

Georg

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:

>> Ich denke ich bleibe dann doch einfach beim Sleeving! :-)
>
> Hast du niemand der dir was häkelt?

Die Verwendung einer Strickliesel würde die Anfertigung beschleunigen.
https://i.ytimg.com/vi/iKcJ4UAhHBo/maxresdefault.jpg

Autor: U. M. (oeletronika)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
schau doch mal hier:
https://www.biw.de/kabelschutz-systeme/
da gibt es womöglich was schönes und repräsentatives.
Gruß Öletronika

Autor: Martin M. (martin9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheint grade völlig hip zu sein.

Wenn Du eine genügende Menge brauchst, würde ich das von einem 
Kabelhersteller in China herstellen lassen. Auf Alibaba findet man die 
sicher. Ist die Frage, was für die eine "genügende" Menge ist. Einfach 
mal anfragen.

Aber damit würde ich mich beeilen, sonst ist es out wie Arschgeweih und 
Vollbart.

- Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.