mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TV hat weisses etwas flackerndes Bild - Fehlerursache


Autor: Jan-Gabriel K. (Firma: Herr) (jankas)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ein Philips TV zeigt nur noch ein weisses etwas flackerndes Bild 
an.

Habt ihr Ideen zur Ursache, ist es beispielsweise nur ein Elko oder doch 
der Signalprozessor?

Kann womöglich der TFT selber defekt sein?

MfG
Kasnitz

: Verschoben durch Admin
Autor: nachtmix (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Du verwechselst Philips mit dem VEB Automobilwerk Zwickau.
Nur die schafften es nämlich Jahrzehnte lang das gleiche Modell zu 
bauen.

Autor: Spatchelor (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
R42 an der Modellmatrix durchgebrannt?

Autor: jksdvalkjscv (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Warnung:
Man beachte seine anderen TV-Threads.

jksdvalkjscv

Autor: Dr. Dr. rer. nat. Rummsdibummsdidudeldei (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jan-Gabriel K. schrieb:
> Hallo, ein Philips TV zeigt nur noch ein weisses etwas flackerndes Bild
> an.

Dann lass dat Dingen doch einfach aus!

Autor: Jan-Gabriel K. (Firma: Herr) (jankas)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
warum wird hier vor anderen threads gewarnt???

und warum kommt nur ein themenrelevanter Teilnehmer dazu, anstatt dass 
unsinnliche Eonwürfe vorgehalten werden?

ich habe den tv nicht angeschafft, wollt halt vorher wissen was es sein 
kann, also hat sich damit das thema für mich.

mfg

: Bearbeitet durch User
Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jan-Gabriel K. schrieb:
> ein Philips TV

keine Bezeichnung vom TV

Jan-Gabriel K. schrieb:
> warum wird hier vor anderen threads gewarnt???

miese Fotos und falsche Frage

da kommen sich einige veralbert vor, IMHO zu Recht!

Es gibt tatsächlich nicht nur einen TV von Philips, üblicherweise nennt 
man die Bezeichnung und Fotos sollten etwas besser sein, richig 
beleuchtet, aber wer Inverter schreibt und Schaltnetzteil zeigt ist eh 
raus.

Autor: t.roll (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jan-Gabriel K. schrieb:
> Hallo, ein Philips TV zeigt nur noch ein weisses etwas flackerndes Bild
> an.
>
> Habt ihr Ideen zur Ursache, ist es beispielsweise nur ein Elko oder doch
> der Signalprozessor?
>
> Kann womöglich der TFT selber defekt sein?
>
> MfG
> Kasnitz

nö, dat is immer der inverter...

Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> aber wer Inverter schreibt und Schaltnetzteil zeigt ist eh
> raus.
Das ist nicht fair. Heir fragen durchaus Leute ohne solche fundierte 
Fachkenntnisse.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> Heir fragen durchaus Leute ohne solche fundierte
> Fachkenntnisse.

das ist OK, aber wer es nicht besser weiss sollte Fachbegriffe meiden, 
Platine hätte es ja auch genauer getan

Autor: Jan-Gabriel K. (Firma: Herr) (jankas)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nun gut, die Modellbezeichnung ist unbekannt.

So kann man sicherlich auch nicht vorwerfen Inverter und Schaltnetzteil 
verstehen sich nicht, gerade auch weil üblicher Weise die Stromwandlung 
oft mit einem Inverter geregelt wird und zwar auch auf Schaltnetzteilen, 
die für andere Verbraucher jedoch keinen Inverter als Einzelbauteil 
haben.

Zudem ist auch das Schaltnetzteil nach der Definition eines Inverters 
eben dieser, auch wenn über Schaltung und nicht Einzelbauteil 
realisiert.

Dass ich irgendwann die Nase voll habe, wenn nur du Depp singemäß 
geschrieben wird ist klar.

So viel Anstand sich dann noch zu entschuldigen hat sonst keiner 
gezeigt, stattdessen beteiligte man sich auch bei neueren Threads und 
kam hier wieder an der Depp usw.

Man beachte dabei, dass zwei drei Erläuterungen ausgereicht hätten mein 
Studienwissen aus dem Bereich zu sortieren um dann auch auf Augenhöge zu 
disskutieren.

Stattdessen kam ja nur geh sterben, du aljoholoker, du depp und der 
deutschen sprache unmächtiger hirnrissiger mensch.

dabei sei angemerkt, dass mein wissen doch relativ umfangreich ist, und 
bereits sortiert wurde.

nun gut der inverter in diesem fall ist normal für das backlight 
zuständig und verursacht nicht den Ausfall des TFTs selber.

Hier wird meiner Meinung nach eher etwas an dem TFT selber ursächlich 
sein oder an deren Steuerungstechnik, anstatt an einem für die 
Hintergrundbeleuchtung verantwortlichem Inverter.

Oder meint ihr die Spannung zur TFT Steuerung sei falsch invertiert?

Wie auch immer, der TV ging an einen anderen, deswegen braucht es für 
mich hier keine Hilfe mehr.

MfG

: Bearbeitet durch User
Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jan-Gabriel K. schrieb:
> Nun gut, die Modellbezeichnung ist unbekannt.

ist aber zwingend nötig!

Jan-Gabriel K. schrieb:
> hätten mein
> Studienwissen

sorry gerade im Studium brachte man mir bei alles zu benennen und 
aufzuzählen, war das bei dir nicht so?

Autor: Jan-Gabriel K. (Firma: Herr) (jankas)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Joachim,

wer Inverter schreibt und Schaltnetzteil schreibt ist also raus aus der 
Forenhilfe?

Aber auch nur weil zunächst ein Mal beides das Gleiche ist oder warum 
(schau dir Mal die Definition von Inverter an) oder wegen dem Sinn eines 
Forums?

Schön war dass trotz Antworten in deiner Qualität auch beim vorherigen 
Thread herauagearbeitet wurde, dass der dortige Inverter aus einem 
Boostkonverter besteht, mit ca. drei Bauteilen.

Nun gut Joachim, das zeigt auch, dass der vorherige Thread richtig 
gefragt wurde. Nämlich nach dem Inverter, der auf dem Schaltnetzteil auf 
den zwischen Reaktionen wie deine, aus mehreren Bauteilen besteht, die 
Konverter genannt werden.

Somit gab man also die Lösung und Möglichkeit den Inverter für die 
Hintergrundbeleuchtung ausfindig zu machen, was dann auch meine Frage 
trotz der anfänglichen Wissenslücken gelöst hat und letztendlich über 
die Spannungsmessung zum Erfolg führte, es sich zeigte, der gesuchte 
Inverter ist in Ordnung, die LEDs aber nicht.

Siehst Du das anders und die Frage immer noch als falsch an und auch, 
dass ich raus bin?

Und nun zum Fernswher hier. Ein TV ist grundsätzlich ersteinmal gleich 
aufgebaut, wenn auch unterschiedlich realisiert. Da mir keine 
Bezeichnung vorlag ist es also ersteinmal kein Problem hier fundierte 
Lösungen aufzuzeigen.

Der Inverter wird es wohl nicht sein, zumindest nicht der für die 
Hintergrundbeleuchtung, da es eben leuchtet, wie hier vorgeschlagen.

Es bleibt also noch die Flüssigkristallsteuerung und diese sieht nun Mal 
so aus, dass irgendwo ein Signal gewandelt wird und weiter geht, ggf. 
nochmal angepasst wird.

Man könnte hier also einfach mithelfen anstatt richtige Dinge falsch zu 
nennen und anhand dessen noch ehrliche Threadersteller zu verbieten, wie 
auch den Forumssinn zu verunstalten und Regeln zu missachten.

Nun gut, es wird einen Signalprozessor geben, ein paar Kabel bzw. 
Verbindungen und die Anpassung des Signals danach. Das sind drei 
Fehlerquellen, die allgemeingültig in Betracht kommen. Oder ist das 
falsch?

Nun sollte es nicht mehr schwer sein zu sagen, dass nur weiß angezeigt 
wird kann hier oder dort gründen, gerade wenn Erfahrungswerte vorliegen.

Vielleicht zieht man noch die vierte und wohl letzte Möglichkeit in 
Betracht, nämlich, dass der Signalprozessor oder etwas mit der Funktion 
nicht richtig versorgt wird und fragt sich, kann dass sein, wenn 
nichtmal das Menü angezeigt wird?

Netten Gruß Joachim und an die anderen. Aber grade Du Joachim scheinst 
das Schwein noch zu verstecken.

MfG

:-)

Autor: Jan-Gabriel K. (Firma: Herr) (jankas)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
man könnte noch darauf kommen, dass der signalprozessor üblicher weise 
immer getrennt angesteuert wird, und damit nur ab hier der fehler liegt 
und in folgenden bauteilen.

sind natürlich nur vermutungen, aber ich denke nicht dass menü und 
antenne hdmi etc. zusammen gelegt werden vorher.

es kann also nur die folgende verarbeitung sein.

nun weiss man schon was in frage kommen kann und welche kosten 
entstehen.

nun gut, das problem hier werde ich nicht lösen weil der tv woanders hin 
ging.

Autor: Jan-Gabriel K. (Firma: Herr) (jankas)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
nun muss man bedenken dass die kristallanzeige schon gesteuert wird und 
zwar in ein weisses bild, hier wird also schon gesteuert, nur halt 
falsch.

ob das nun der prozessor ist oder das modul direkt vorm tft weiss ich 
nicht.

es spricht aver alles für eines von beidem.

und jetzt müsste man wohl erfahrungswerte haben oder mit vermutungen 
heran gehen, zum beispiel mal das farbsignal prüfen, wenn es denn 
messbar ist weil man am standardstecker ausmacht wo und wie 
steuerenergie fließt (wenn sie denn messbar ist).

nun gut, soweit wäre ich auch ohne diesen thread gekommen, auch wenns 
doch einfacher ist sich absichern zu lassen und auch kompetente hilfe 
erfährt.

hmmm. es ist ggf. ein persönliches problem eine aura dass ich derartohne 
hilfe bleibe, zum dritten mal und selber zur lösung finde auch für 
weitere leser die mal das problem googlen.

wenn man jetzt nich den steuerstrom posten würde könnt man sagen modul 
vor tft oder vorherige signalerzeugung.

aber gut ich weiss nicht wo das steht und bin mir auch unsicher ob das 
signal nicht doch zusammen gelegt wird und damit mehr in betracht kommt.

mfg

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist mit Sicherheit der Signalprozessor. Da er veraltet ist, haben die 
Spione Chinas ihn beim Einbau ihres Malware Chips dauerhaft kaputt 
gemacht. Da kann man nichts machen, wenn der Wurm einmal drin ist, kommt 
er nicht mehr raus.

Bei Saturn bekommst du Philips TV als Ersatzteil. Vielleicht findest du 
einen mit ähnlichen Abmessungen, der auf den selben Tisch passt.

Aber lass die Spione nicht mehr rein, denn alle Modelle von Philips sind 
anfällig gegen resistente Würmer aus Nano-Chips.

Wenn du viel Zeit hast, kannst du ja mal den Hersteller fragen, ob man 
die Farbe einzeln kaufen kann und wo man die einfüllen muss. Aber ich 
vermute, die werden Dich auch an Saturn verweisen, weil sie nicht 
gewollt sind, einzelne Teile für den einen Philips TV zu liefern.

: Bearbeitet durch User
Autor: Dr. Dr. rer. nat. Rummsdibummsdidudeldei (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Also mit Verlaub Herr Jan-Gabriel K.,
Sie schreiben hier total wirres Zeugs und wundern sich, dass sich 
diejenigen, welche evtl. unterstützen wollen, abwenden?
Wollen Sie ernsthaft behaupten, dass Sie ein Studium absolviert haben?
Ich habe ehrlich gesagt noch nie so viele Rechtschreibungs- und 
Satzstellungsfehler in nur einem Text gesehen. Das ist schon 
erstaunlich.
Zudem verstehen Sie nicht im Geringsten die Zusammenhänge in einem 
solchen Gerät. Außerdem kann ich mich dem Eindruck nicht entziehen, dass 
Sie hier irgendwo ein TV-Gerät gefunden haben und nun erwarten, dass 
sofort jeder springt und irgendwelche Tipps ins "Blaue" gibt. Wenn Sie 
noch nicht einmal in der Lage sind, auch nur irgendeine 
Modellbezeichnung anzugeben, wie wollen Sie dann im Stande sein, das 
Gerät fachgerecht betriebsbereit zu machen? -Und Fachwissen ist bei 
direkt aus dem Netz betriebenen elektronischen Baugruppen zwingend 
erforderlich! Oder möchten Sie sich einen potentiellen Brandherd 
erschaffen?

Beitrag #5586603 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hallo, ein Philips TV zeigt nur noch ein weisses etwas flackerndes Bild
>an.

>Habt ihr Ideen zur Ursache, ist es beispielsweise nur ein Elko oder doch
>der Signalprozessor?

Warum erwähnst Du eigentlich, daß es ein Philips-TV ist? Soviel 
Detailtreue brauchen wir nicht. Es reicht doch eigentlich zu erwähnen, 
daß´bei Dir etwas nicht in Ordnung ist ...

Autor: Jakob (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell T-con board - das hatte ich einmal bei einen alten LCD mit 
Kathodenstahlröhre Backligt - Gamme Chip Fehlerhaft.

Bzw. Farben wurden falsch dargestellt ... was das war weiß ich nicht ich 
musste nur den chip tauschen


AS15-F

viel glück

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wahrscheinlich is es wohl, dass der TO

- den defekten Chip findet (falls es überhaupt ein Chip ist),
- einen Ersatz dafür bekommt und
- diesen einsetzen kann ohne das ganze Board zu zerstören?

Ich würde sagen: 3x annähernd null. Lotto Spielen führt eher zum Erfolg.

Autor: nachtmix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan-Gabriel K. schrieb:
> Ein TV ist grundsätzlich ersteinmal gleich
> aufgebaut, wenn auch unterschiedlich realisiert.

Du irrst.
Nur das Programm ist immer gleich und besteht i.W. aus Wiederholungen.
Aber dafür kann Philips nichts.



Kurt B. reloaded?

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Jan-Gabriel K. schrieb:
> Ein TV ist grundsätzlich ersteinmal gleich
> aufgebaut, wenn auch unterschiedlich realisiert.

Vergleiche Röhrenfernseher S/W mit Röhrenfernseher in Farbe, mit LCD 
Fernseher, mit Plasma Fernseher mit diversen Projektoren. Alles gleich?

Vergleiche Analog TV AM mit DVB-T mit Satteliten-Fernsehen. Alles 
gleich?

Vergleiche 2D mit 3D.

Grundsätzlich gleich ist nur, dass ein bewegtes Bild mit Ton empfangen 
und dargestellt wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.