Forum: PC Hard- und Software Atmel Studio 7 schließt sich nach start


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander,
als ich vorhin Atmel Studio 7 starten wollte, musste ich leider 
feststellen, dass es sich wieder schließt.
Das ganze läuft also so ab:
-es erscheint ganz normal das Atmel Studio Bild bis das Programm geladen 
hat.
-dannach ist auch für wenige Sekunden die normale Benutzeroberfläche 
sichtbar.
-Atmel Studio 7 schließt sich wieder ohne Fehlermeldung
Woran könnte das ganze liegen? Ich habe nix verändert und bereits eine 
neue Installation getestet.
Als Betriebssystem hab ich Windows 10 Home Version 1803.
Falls jemand einen Lösungsansatz hätte wäre ich darüber sehr dankbar.
Gruß Klaus

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lösche mal vor der Neuinstallation Überreste unter "c:\program files" 
und c:\users\<deinname>\AppData\

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Lösche mal vor der Neuinstallation Überreste unter "c:\program
> files"
> und c:\users\<deinname>\AppData\

Danke für deine Antwort.
Leider schließt sich Atmel Studio 7 immernoch von alleine.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht findet sich ein Hinweis im Ereignis Protokoll. Oder es 
erscheint etwas, wenn du das Programm in der Eingabeaufforderung 
(CMD-Fenster) per Kommando startest.

von Klaus (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Vielleicht findet sich ein Hinweis im Ereignis Protokoll. Oder es
> erscheint etwas, wenn du das Programm in der Eingabeaufforderung
> (CMD-Fenster) per Kommando startest.

Danke für deinen Hinweis. Die Eingabeaufforderung gibt nichts zurück. In 
der Ereignisanzeige hingegen steht immer folgende Fehlermeldung:
1
Name der fehlerhaften Anwendung: AtmelStudio.exe, Version: 7.0.0.3877, Zeitstempel: 
2
Name des fehlerhaften Moduls: atpackmanagerlib.dll, Version: 1.0.0.0, Zeitstempel: 
3
Ausnahmecode: 0xc0000005
4
Fehleroffset: 0x0012dba7
5
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x95e0
6
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0xXXX
7
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files (x86)\Atmel\Studio\7.0\AtmelStudio.exe
8
Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Program Files (x86)\Atmel\Studio\7.0\atpackManager\atpackmanagerlib.dll
9
Berichtskennung: 
10
Vollständiger Name des fehlerhaften Pakets: 
11
Anwendungs-ID, die relativ zum fehlerhaften Paket ist:

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht findest du in der Microsoft KnowledgeBase etwas über den code 
0xc0000005

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht findest du in der Microsoft KnowledgeBase etwas über den code
>0xc0000005

Das heist nichts anderes, als daß das Programm im Speicher etwas 
danebengegriffen hat. Also klassischer Absturz ...

Ich hatte irgendwo gelesen, daß auch VisualStudio da eine Rolle spielen 
kann, bzw Atmel Studio darauf aufsetzt. Vielleicht mal schauen, ob 
irgendwwelche Updates diesbezüglich von MS vertteilt wurden, die hier 
stören könnten (mal deinstallieren).

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da findet sich leider nichts brauchbares im Internet.
Ich habe zwischenzeitlich mal alle Visual Studio Versionen deinstalliert 
und es noch einmal Versuch, leider ohne Erfolg.
Atmel Studio 6 hingegen habe ich gerade getestet und das läuft.

von Klaus (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade mal versucht Atmel Studio einfach von einem anderen 
Benutzerkonto aus auf dem gleichen PC zu starten.
Das funktioniert Problemlos, obwohl es ja eigentlich die gleiche 
Installation auf dem gleichen System ist.
Hat jemand ne Idee woran das liegen könnte?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Ich habe gerade mal versucht Atmel Studio einfach von einem anderen
> Benutzerkonto aus auf dem gleichen PC zu starten.
> Das funktioniert Problemlos, obwohl es ja eigentlich die gleiche
> Installation auf dem gleichen System ist.
> Hat jemand ne Idee woran das liegen könnte?

Fehlerhafte Dateien, die das Atmel Studio aus deinem Persönlichen 
Verzeichnis lädt, könnten den Absturz verursachen. Deswegen hatte ich 
vorgeschlagen, Überreste aus dem eigenen AppData Verzeichnis zu löschen. 
Welche genau das wären, weiss ich auch nicht.

Aber es gibt doch so Uninstaller Tools, die durch einen Vorher/Nachher 
Vergleich herausfinden können, welche Dateien ein beliebiges Programm 
(nicht nur Setup.exe) angelegt und verändert hat (inclusive Registry). 
Wenn du das mal auf einem neuen user Account anwendest, findest du 
heraus, welche Verzeichnisse und welche Registry Einträge relevant sind.

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Fehlerhafte Dateien, die das Atmel Studio aus deinem Persönlichen
> Verzeichnis lädt, könnten den Absturz verursachen. Deswegen hatte ich
> vorgeschlagen, Überreste aus dem eigenen AppData Verzeichnis zu löschen.
> Welche genau das wären, weiss ich auch nicht.

Danke für den Tipp. Ich habe gerade nochmal versucht nach der 
Deinstallation alle Daten aus dem Atmel App Data ordner zu löschen sowie 
die aus dem Visual Studio Ordner. Anschließen habe ich das ganze neu 
installiert. Leider ohne Erfolg

Stefanus F. schrieb:
> Aber es gibt doch so Uninstaller Tools, die durch einen Vorher/Nachher
> Vergleich herausfinden können, welche Dateien ein beliebiges Programm
> (nicht nur Setup.exe) angelegt und verändert hat (inclusive Registry).
> Wenn du das mal auf einem neuen user Account anwendest, findest du
> heraus, welche Verzeichnisse und welche Registry Einträge relevant sind.

Kannst du mir ein Uninstaller Tool nennen oder empfehlen?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
>> Aber es gibt doch so Uninstaller Tools ...
> Kannst du mir ein Uninstaller Tool nennen oder empfehlen?

Leider nicht. Ich hatte so ein Programm das letzte mal zu Windows ME 
Zeiten benutzt.

Hier werden solche Programme empfohlen: 
https://www.raymond.cc/blog/tracking-registry-and-files-changes-when-installing-software-in-windows/

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke. Ich habe es jetzt mal mit dem hier versucht: 
https://www.netzwelt.de/download/3904-install-watch.html
Nach der Installation ging es auf einem neu eingerichteten Nutzeraccount 
auch. Nur auf diesem nicht obwohl ich alle angezeigten Dateien in den 
Ordnern für die einzelnen Nutzer gelöscht habe.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ech schräg. Nun weiss ich auch nicht weiter.

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Wenn ich keine Lösung finde werde ich wohl oder übel alles auf einen 
anderen Account ziehen müsse.
Ich habe jetzt noch probiert: Atmel Studio mit IObit Uninstaller 
deinstalliert, danach CCleaner drüber laufen lassen, Programm data von 
dem anderen Account auf den wo es nicht funktioniert kopiert und Atmel 
Studio von dem anderen Account aus installiert. Leider auch das ohne 
Erfolg.
Falls noch jemand ne Möglichkeit kennt das Problem zu lösen würde ich 
mich darüber riesig freuen :)

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Wenn ich keine Lösung finde werde ich wohl oder übel alles auf einen
> anderen Account ziehen müsse.

Nicht zwingend; Du kannst mal versuchen, nur das Atmel Studio in Deinem 
anderen Benutzerkonto laufen zu lassen.

Dazu kannst Du in der Verknüpfung, die das Programm aufruft, unter 
"Erweitert" (o.ä.) das zu verwendende Benutzerkonto angeben.

In der Kommandozeile (cmd.exe) kann man Programme mit "runas" in einem 
anderen Benutzerkonto starten.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Dazu kannst Du in der Verknüpfung, die das Programm aufruft, unter
> "Erweitert" (o.ä.) das zu verwendende Benutzerkonto angeben.
>
> In der Kommandozeile (cmd.exe) kann man Programme mit "runas" in einem
> anderen Benutzerkonto starten.

Sehr interessant, das kannte ich noch nicht. Ist wohl so eine Art "sudo" 
für Windows.

von Hennes (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

kann es sein das Atmel Studio 7 eine ausgesprochene Mimose (oder einfach 
nur ganz große Schei...e) ist was die Installation und einen 
erfolgreichen Start angeht?!

Auch ich hatte hier einige Nüsse zu knacken um das Programm am laufen zu 
bekommen - letztendlich waren es nur kleine und banale Fehler (Ordner- 
und Dateiorte bzw. Bezeichnungen) aber die Fehlermeldungen bzw. das 
abfangen von Fehlern scheint beim Atmel Studio, oder liegt es an Visual 
Studio Anteil, unter aller Sau zu sein?!
"Jedes" einfache Freewareprogramm, jede kommerzielle Software hat schon 
seit Jahren, wenn nicht schon seit Jahrzehnten kein Problem zu erkennen 
das sich ein Ordner an einen andern Platz befindet oder gibt wenigstens 
eine vernünftige, und verständliche Rückfrage - nur ATmel Studio scheint 
sich in solchen Punkten sogar zurück zu entwickeln.

Ist den Programmierern der Software denn nicht klar das es auch Anwender 
gibt die z.B. mal ältere Versionen des Atmel Studio auf den Rechner 
hatten (haben) und auch die Adruino IDE auf den System liegen haben 
(soll ja auch manchmal Probleme machen) bzw. eben nicht alles auf der 
Systemplatte (und möglichst noch schön mit Laufwerksbuchstaben C wie 
Anno 1998) liegen haben wollen (z.B wegen SSD)?

Man braucht nur mal Atmel Studio 7 zu googeln um "tonnenweise" 
Problemfälle und oft sehr aufwendige Lösungen zu erhalten (oder auch 
nicht...)

Wenn Atmel Studio dann mal läuft ist absolut nicht gegen das Programm zu 
sagen - nein es ist sogar sehr gut.
Warum dann der häufige Krampf es vernünftig an laufen (überhaupt zum 
starten) zu bekommen?

Hennes

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Fehlermeldungen bzw. das abfangen von Fehlern

Ist anscheinend im Windows Umfeld bei vielen Entwicklern kein Thema, auf 
das man Zeit "verschwenden" möchte. Microsoft selbst geht da 
traditionell schon immer als schlechtes Vorbild voran und Atmel hat sich 
noch nie als begabter Softwareentwickler hervor getan.

Insofern sind da die zwei richtigen zusammen gekommen. Blöderweise kommt 
man um diese Software nicht herum, wenn man debuggen möchte.

Das könnte man als Anlass nehmen sich mit anderen µC zu beschäftige. Ich 
zum beispiel freunde mich gerade mit STM32 an und frage mich inzwischen, 
warum ich eigentlich so blöd war, mir für 60 Euro den teuren Atmel 
Dragon zu kaufen. Obwohl, ich erinnere mich: Der nächst größere Debugger 
hätte damals 350 € gekostet. Damals glaubte ich noch, ich hätte ein 
Schnäppchen gefunden - pah!

Bei STM kostete meine Erstausstattung original 18 € und bei Ali Express 
4 €, incl. Debugger. Und ich habe mindestens 4 kostenlose IDEs zur 
Auswahl, die alle debuggen können.

: Bearbeitet durch User
von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn ich Atmel Studio nicht zum Debuggen nutze bin ich damit bis 
jetzt immer sehr gut gefahren. Man installiert es und es läuft mit allen 
AVRs (bis jetzt). Autovervollständigung etc. funktioniert auch 
wunderbar. Zudem ist es möglich gelegentlich mal einen Arduino Sketch 
drin zu schreiben.

Rufus Τ. F. schrieb:
> Dazu kannst Du in der Verknüpfung, die das Programm aufruft, unter
> "Erweitert" (o.ä.) das zu verwendende Benutzerkonto angeben.

Danke für diesen Hinweis, das hört sich sehr vielversprechend an. Leider 
gibt es bei mir nur die Möglichkeit bei der Verknüpfung bei "Als 
Administrator ausführen" ein Häkchen zu setzen.

Rufus Τ. F. schrieb:
> In der Kommandozeile (cmd.exe) kann man Programme mit "runas" in einem
> anderen Benutzerkonto starten.

Da kommt bei mir ein Popup mit:
"This task requires the application to have elevated permissions."
Da hab ich dann die Auswahlmöglichkeit"Restart under different 
credentials" oder "Cancel the task and return to AtmelStudio". Egal 
welche Option ich wähle, nichts passiert.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Leider gibt es bei mir nur die Möglichkeit bei der Verknüpfung bei "Als
> Administrator ausführen" ein Häkchen zu setzen.

Tja.

https://www.thewindowsclub.com/how-to-run-as-different-user-in-windows-7

Klaus schrieb:
> Da kommt bei mir ein Popup mit: "This task requires the application to
> have elevated permissions."

Dann hat das Benutzerkonto, mit dem Du das ganze ausführen willst, nicht 
die ausreichenden Benutzerrechte.

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> https://www.thewindowsclub.com/how-to-run-as-diffe...

Vielen Dank. Das versuche ich dann wenn es mit dem Aufruf über die 
Konsole klappt.

Rufus Τ. F. schrieb:
> Dann hat das Benutzerkonto, mit dem Du das ganze ausführen willst, nicht
> die ausreichenden Benutzerrechte.
Wie gebe ich ausreichende Benutzerrechte? Eigentlich sind schon beide 
Konten Administrator.

von Eddy C. (chrisi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Logge doch mal den Programmstart mit Process Monitor mit, dann sollte in 
der Nähe des letzten Eintrages die Aktion stehen, welche zum Absturz 
geführt hat:

https://docs.microsoft.com/en-us/sysinternals/downloads/procmon

von Klaus (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eddy C. schrieb:
> Logge doch mal den Programmstart mit Process Monitor mit, dann sollte in
> der Nähe des letzten Eintrages die Aktion stehen, welche zum Absturz
> geführt hat:
>
> https://docs.microsoft.com/en-us/sysinternals/downloads/procmon

Danke. Das Tool hat zu beginn eine Fehlermeldung gebracht. Das Problem 
lag darin, das die Temp System Variable manuell falsch gesetzt war.
Jetzt geht auch Atmel Studio 7 endlich wieder :)
Ganz herzlichen Dank nochmal an alle die mir geholfen haben.
Endlich funktioniert es wieder.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.