Forum: PC Hard- und Software Schrödingers PC Teile


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetz hab ich auch maln Problem.

Letzte Woche hab ich nen Ryzen 3 1200 und ein Asrock A320M-HDV gekauft.
RAM und GPU waren noch im Vorgänger PC vorhanden sowie NT.

Es kam auch letzte Woche an, zusammengebaut, nichts passierte.
Kein (error)beep, kein Bild, kein nichts.
Aber der CPU Lüfter drehte und sogar schon per PWM gedimmt.

Da das mein erstes AM4 System ist, kann ich CPU und Brett nicht 
crosstesten mit was Anderem.
Also eingeschickt das Ganze mit Fehlerbeschreibung.

Heute kam das wieder, die alten Teile.
Dazu ein Blatt im Karton wo draufsteht, dass alles komplett überprüft 
wurde mit Diagnosesoftware etc.
Jedenfalls die HW sei in Ordnung.
Getestet habense wohl wirklich, die CPU kam zurück mit nem dicken 
Kratzer im Heatspreader...

Alles wieder zusammengebaut, geht immernoch nicht.
(Man kann ja mal an Wunder glauben).

Habt Ihr ne Idee was man da noch testen könnte?

Ohne RAM und GPU müssts ja Fehlerbeeps geben, kamen aber keine.

Als Grakas wurden 2 getestet:
HD3450
XFX R7 260

Auch andren RAM Testete ich mal.
Beides 4GB Crucial, aber einmal DDR4 2400 und einmal 2133

Ein anderes NT durfte auch mal ran:
Seasonic S12 sowie ein bequeit Systempower 300W.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Auch außerhalb des Gehäuses getestet?
Kurzschluss durch Schraube etc.

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jup, der Aufbau nach der Rücksendung der Rücksendung erfolgte dann als 
fliegender Aufbau.

Was ich noch vergessen hatte:
Zwischendurch hab ich auch mal den BIOS Reset Jumper bemüht.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reagiert eine angeschlossene Tastatur per LED auf Shift/Num-Lock? Wenn 
ja, liegt das Problem vmtl irgendwo bei GPU bis Display. Wenn nein, 
kommt die Kiste beim Start im BIOS nicht weit.

: Bearbeitet durch User
von Frank G. (frank_g53)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> Als Grakas wurden 2 getestet:
> HD3450
> XFX R7 260

Den Grafikausgang des Motherboards mal benutzt?

Mw E. schrieb:
> Ohne RAM und GPU müssts ja Fehlerbeeps geben, kamen aber keine.

Ist ein Piepser angeschlossen?

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "normalen" Ryzen haben keine interne GPU, daher bleibt der Monitor 
an der GPU.
Ein Piepser ist natürlich angeschlossen und beim vorgänger PC hat der 
auch immer brav Töne von sich gegeben.
Einen zweiten hatte ich auch mal getestet, der bleibt auch still.

Die Tastatur reagiert auch nicht auf den Vorschlag.

von Mike B. (mike_b97) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> Jetz hab ich auch maln Problem.
>
> Letzte Woche hab ich nen Ryzen 3 1200 und ein Asrock A320M-HDV gekauft.

> Auch andren RAM Testete ich mal.
> Beides 4GB Crucial, aber einmal DDR4 2400 und einmal 2133

Dein Ryzen 3 1200 ist ein Summit Ridge.
Dementsprechend: 
https://www.asrock.com/MB/AMD/A320M-HDV/index.asp#Specification
Also erstmal nur den einen 2400 RAM drauf wie in der RAM-Auslistung 
angegeben.

von Thomas G. (Firma: Frickelhauptquartier) (taximan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss da nicht ein Bios-Update durchgeführt werden? Oder erst bei den 
2000er-Modellen?

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst bei den 2000er Modellen braucht es da ein Update.
Allerdings klebt auf der Packung des Mainboards ein Aufkleber, dass das 
BIOS schon die 2000er unterstützt.

Von dem RAM Riegeln war immer nur einer drinne.

Der Ryzen läuft dann zwar erstmal auf Single Channel, aber bei den RAM 
Preisen grade...

von flo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die mainboard-batterie ok?

(hier wahrscheinlich nicht der Fehler - trotzdem, nachprüfen schadet 
nicht)

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Batterie hat schöne 3V.
Mein Rechner an der Uni hatte letztens da nen schönen Effekt mit leerer 
Batterie.
Uhrzeit und Bootreihenfolge stimmten.
Aber USB Maus/Tasta waren im BIOS deaktiviert.
War auch kein Kollegenstreich, denn ich hab den PC wegen was Neustarten 
müssen.
Musste ich erstmal im Keller nach ner PS2 Tasta suchen.

Das eigentlich Ausgangsproblem is ja verzwickt, dann schreib ich dem 
Versender der Teile mal ne nette Mail.

von adam (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prüf mal ob alle Netzteil-Stecker am Mainboard wirklich richtig fest 
sitzen.
Hatte ich auch schon paar mal.
Oft habe ich auch einfach nur vergessen gehabt, die Versorgung für die 
CPU anzuschließen und dann hatte ich genau das selbe Phänomen wie du.

Wenn das alles passt, dann bau die Grafikkarte aus und teste das System 
mal mit der OnBoard-Grafik. Festplatten und sonstige Peripherie machst 
du im ersten Schritt am besten auch mal ganz weg.

von Micha (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir auch mal die Anschlüsse an den NT-Steckern an. Ich hatte schon 
den Eindruck, dass die manchmal nach ein paar Mal ein-/ausstecken nicht 
mehr sehr gut kontaktieren. Ich hatte dementsprechend auch schon braune 
Verfärbungen in einzelnen Kammern.

von Zhwbcb (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
adam schrieb:
> OnBoard-Grafik

Existiert bei dem System nicht.

Wenn überhaupt kein Piepen kommt, ist es vermutlich entweder die CPU 
oder das Mainboard. Bei RAM oder Graka würde sich das Board deutlich 
melden.
Hat das Board denn irgendwelche LEDs, die Probleme anzeigen?

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> Letzte Woche hab ich nen Ryzen 3 1200 und ein Asrock A320M-HDV gekauft.
> RAM und GPU waren noch im Vorgänger PC vorhanden sowie NT.

Ich hatte hier schon ein Netzteil was mit einem modernen Mainboard nicht 
mehr korrekt einschaltet. Das konnte man aber mit einem CD-ROM (oder 
BD-ROM) zur Mitarbeit bewegen - ich denke die +5V waren nicht 
ausreichend belastet.

Bei 2 Netzteilen ist das aber unwahrscheinlich.

Zeige uns mal ein paar Fotos von Deinem Aufbau - ob alle Kabel korrekt 
dran sind etc.

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der NT Stecker sitzt fest und der CPU Stromstecker auch.
Dieser Zusatzstecker am MoBO Versorger ist bei den meisten NTs ja imemr 
sone sauwacklige Angelegenheit.
Verfärbungen habe ich auch keine gesehen.
Gestern hatte ich dann auch wieder auf den Intel Sellerie Prozessor 
rückgebaut weil ich auch mal was machen wollte in der Werkstatt.
Starte sofort und beepte.

Lustigerweise hat das billigbrett für den Sellerieprozessor nen 8Pol CPU 
Stromstecker, als ob wer Übertakten will wenn das Brett nur 4 Phasen für 
die CPU bereitstellt?
das AMD Asrock hat da nen 4 poligen.

Die Festplatte ist jetzt beim fliegenden Aufbau eh nicht mehr 
angeschlossen.
Onboardgrafik gibts wie gesagt eh nicht.
CD? DVD? Sowas gibts bei der Kiste nicht.

Aaaaaber! Ich kann ja wirklich heute Abend mal mit dem Multimeter messen 
ob PowerGood kommt.
Obwohl das Seasonic NT schon aus der Haswell Ära kommt und Haswell ready 
ist.
Da waren die CPUs im stromsparmodus ja so sparsam, dass manche NTs damit 
Probleme hatten.

Auf dem Board leuchtet nichts, obs ne LED gibt guck ich gleich mal nach 
in der Bedienungsanleitung.

Fotos dann heute Abend.

von Sepp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte neulich nach dem Ausbauen und Entstauben der Grafikkarte kein 
Bild! Also nochmal raus und reingesteckt in den PCIe Sockel dann gings 
zum Glüxk.

von Mike B. (mike_b97) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles Glaskugel-Deuterei

Wenn deine angekündigten Bemühungen heute nix bringen würde ich den 
kleinsten kompatiblen und auf der Bucht verfügbaren Prozzi für wenig 
Ocken holen und quer testen. z.B. einen Athlon X4 9x0

Hast du die Pins der PCI/Pci-e und der RAM-Sockel mal untersucht? Nicht 
dass da einer verbogen ist und einen Kurzen fabriziert.

: Bearbeitet durch User
von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Grafikkarte(n) hab ich inzwischen dermaßen oft getauscht, die sitzen 
;)

Das Brett is nur dazu da, damits nicht ins Gehäuse plumpst, das 
Mainboard liegt noch auf ner isolierenden Schicht.

Das NT gibt PowerGood aus und alle Spannungen sind im Toleranzbereich.

Die Pins der RAM Slots und der PCIe Slots sehen tadellos aus.

Oder ich besorg mir gleich den Ryzen 8 Kerner, dne ich fürn HauptPC 
haben will, aber die RAM Preise :/


Sowas ähnliches hatte ich ja mal zu Sockel 775 Zeiten.
CPU A lief nicht auf Brett A, aber auf Brett B.
Beides waren GA-EP43-iwas.
Also den Quadcore und den Dualcore getauscht und das lief dann bis zur 
Ausmusterung.

edit:
Anbei mal noch der durch die RMA Abteilung verursachte Kratzer.
Auch wenn der nicht für die Nichtfunktion sorgen kann, mal gucken was 
die sagen wenn ichs nochmal einschicke...

: Bearbeitet durch User
von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ne Blödeidee aus alten Tagen.
Setz das Board mal ohne Prozessor unter Strom und probiers dann noch mal 
mit dem Prozi.

von Mike B. (mike_b97) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RAM durchprobiert? beide, beide vertauscht, jeder einzeln in jedem slot?

->geht immer noch nicht?->zurück schicken, die sollen das Zeugs 
zusammenstecken und als Gesamtpaket testen und nicht nur die Einzelteile

von Gtx F. (gtx-freak)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> Das Brett is nur dazu da, damits nicht ins Gehäuse plumpst, das
> Mainboard liegt noch auf ner isolierenden Schicht.

sieht nach Stück Metallbelag aus...

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das is ne Spiegelung vom Blitz.
Das ist nen Plaste Elaste Sortimentskasten, da ist kein Metal drinne.

Jo alle RAM Kombis sind durchgetestet.
Ne email an den Händler is raus.

von ..... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte vor Jahren mal ein Intel G41 Sockel 775 Board welches mit 
einem bestimmten Monitor partout nicht booten wollte. Vielleicht....

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Auflösung (so halb):

Da hab ich jetzt mal noch von nem Bekannten 2 RAM Riegel für Dualchannel 
ausgeborgt.
DER GEHT!

Danach 1 Riegel wieder abgezogen, geht immernoch.
Dann den ursprünglich vorgesehenen Riegel reingesteckt, geht immernoch.

Bitte was?
Das BIOS hatte ich ja immermal resettet mit sowas nicht vorkommen kann.

Und warum hat das BIOS nie gepiepst?
Die Schw**n*pr**st*r von Arschfelsen haben als DEFAULT! Den Beeper 
deaktiviert!

Vielen Dank für eure Anregungen!
Jetzt könnt ihr euch auch diesen Fall merken wenn mal jemand mystische 
Probleme hat ;)

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.