mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Multitool für E-Techniker


Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

aufgrund eines Verlustes steht bei mir der kauf eines neuen Multitools 
(Leatherman & Co) an.
Natürlich ist das ganze eher ein Notfallwerkzeug, aber Messer Zange und 
hin und wieder der Schraubendreher haben mir gute Dienste geleistet. 
Zugelegt wird sich somit auf jeden Fall ein Neues, aber evlt. gibt es ja 
von euch den einen oder anderen Tipp, was aus eurer Erfahrung heraus 
sinnvoll ist.

Im Speziellen: Leatherman hat mit dem Squirt ES4 anscheinend ein 
spezielles Tool für den Elektriker im Verkauf 
(https://www.leatherman.de/de/multi-tools/small-multi-tools/squirt-es4/ 
). Hat das wer? Hält es (halbwegs) was es verspricht?

VG
da_user

Autor: Vka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> was aus eurer Erfahrung heraus sinnvoll ist.

Ich hab eine kleine Gürteltasche mit isolierter(!) Kombizange, Cutter 
und paar Bits + Handgriff. Das ist nicht ganz so kompakt aber super 
praktisch.
Vom Leatherman bin ich weg gegangen, weil der nicht isoliert ist. Also 
nicht mal Plastiküberzug hat, die gepüfte 1000V Isolation muss ja gar 
nicht immer sein.
Denn ich kenne mich zu gut, es wäre sonst der Tag gekommen, "ach man 
kann doch schnell mal eben, hab den Leatherman ja dabei.." und irgend 
ein Sche*ss passiert.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
"7 Flaschenöffner" Was willst mehr. ;DDD

Sieh dir die Dinger Vorort an, das schafft schnell Klarheit über 
Verwendbarkeit und Qualität. Und sei bitte so nett und bezahle den 
Obolus für diesen Service!

Autor: SebiR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe seit Jahren den Wave und komme damit sehr gut hin.


Das Abisolierwerkzeug vom Squirt ist nett, aber eine echte Zange ist 
praktischer, besonders in nicht E-Technik-spezifischen Aufgaben. Zumal 
der Wave auch eine kleine Klinge zum Abisolieren und den Seitenschneider 
hat.

Darüberhinaus sind die beiden tausch-/drehbaren Bits beim Wave auch 
extrem praktisch, wenn man mal ein Gehäuse öffnen will. Dazu gibt es 
dann sogar noch ein optionales Bitset.

Der Squirt ist für mich insgesamt zu speziell und ich würde zu etwas 
flexiblerem tendieren.

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egal für welches Multitool Du Dich entscheidest, ich würde immer die 
Bit-Ratsche von den Victorinox-Multitools dazunehmen. Die ist komplett 
separat von den Multitools, es ist halt nur Platz für sie in den 
Victorinox-Taschen vorgesehen.

Die funktioniert wirklich gut und ich habe sie auch schon öfters in der 
Werkstatt verwendet wenn es um enge Stellen ging.

Die mitgelieferten Bits sind nur so naja, aber das sind normale 
1/4"-Bits, kannst Du also problemlos gegen bessere tauschen.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd E. schrieb:
> Egal für welches Multitool Du Dich entscheidest, ich würde immer die
> Bit-Ratsche von den Victorinox-Multitools dazunehmen. Die ist komplett
> separat von den Multitools, es ist halt nur Platz für sie in den
> Victorinox-Taschen vorgesehen.

Das sieht ja interessant aus. Das hätte ich mir zu meinem Leatherman 
schon öfter gewünscht.
Zum Multitool, hast du da einen Vergleich zu Leatherman? Gerade 
Handhabung und Verarbeitungsqualität würde mich interessieren. Wobei ich 
glaube, dass Victorinox da nicht schlechter ist.

Autor: Jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Natürlich ist das ganze eher ein Notfallwerkzeug,

Mehr als ein Notfallwerkzeug, für Netzwerke, Niederspannung, dafür aber 
sehr hochpreisig (200 - 400 Euro): Gerber Cable Dawg.

In ziviler und militärischer Ausführung (noch teurer) erhältlich.

Da man für den Preis rund zehn Leatherman Squirt ES4 bekommt, würde ich 
es mir sehr genau überlegen ob es ein Cable Dawg sein soll. Noch dazu 
muss man über die Einhand-Bedienung des Messers beim Cable Dawg reden 
und einen Flaschenöffner hat es offiziell nicht.

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kann auch das Victorinox empfehlen. Hab über 20 Jahre ein SOG 
Paratool als ständigen Begleiter gehabt und erst das Victorinox hat mir 
besser gefallen.

Autor: SebiR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mich beim Victorinox Swisstool (das ich vorm Wave hatte), stört, ist 
dass die Scharniere genietet und nicht geschraubt sind.
Beim Leatherman kann man das mal schnell nachziehen oder ein Werkzeug 
tauschen. Beim Victorinox brauchts nen Hammer und Tauschen ist nicht 
drin.

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Zum Multitool, hast du da einen Vergleich zu Leatherman? Gerade
> Handhabung und Verarbeitungsqualität würde mich interessieren. Wobei ich
> glaube, dass Victorinox da nicht schlechter ist.

Ich habe nur das Victorinox und das hält bislang (glaube 2 oder 3 Jahre) 
stabil und hat mir gute Dienste geleistet. Ich hab aber keinen direkten 
Vergleich zu einem Leatherman.

Wenn ich es brauchte, dann war es aber auch weniger elektrisches was ich 
damit gemacht hab. Wenn ich irgendwo hingehe und weiß daß ich da 
Elektro-kram machen muss, dann nehme ich gleich spezielleres Werkzeug 
mit. Das Multitool ist eher Fallback für unerwartete Probleme.

Was SebiR sagt stimmt, es ist genietet und nicht geschraubt. War bisher 
aber noch kein Problem, es hält alles wie es soll. Kann natürlich sein 
daß es in 10 Jahren ausgeleiert ist, aber dann ist halt mal ein neues 
fällig.

Autor: Upps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich musste feststellen, dass die Amerikaner es nicht so genau mit 
spitzigen Stellen nehmen. Das tut weh und macht die Hosentasche kaputt. 
Dann doch lieber so ein rundgeschliffenes rotes schweizerisches ...

Autor: Hubert M. (hm-electric)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch ein Victorinox. Was ich gut finde ist, dass jedes Werkzeug 
da gesichert ist, vor wieder einklappen. Die Werkzeuge sind leicht zu 
öffnen und schließen, und die Zange geht von alleine auf. (Schwerkraft) 
Ich hab mal ein Leatherman in der Hand gehabt: Die Zange musste man 
aufdrücken, die Werkzeuge beschwerlich zu öffnen und schließen...

Autor: Spatchelor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Ledermann verkauft und ein Viktorinox besorgt. Super Teil!

Autor: Stefan L. (stefan_l134)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann mich dem Lob für Victorinox nur anschließen. Ich habe seit 
vielen Jahren das Swisstool Spirit und das spielt qualitativ in einer 
anderen Liga als Leatherman. Alles bewegt sich sehr geschmeidig und 
rastet sauber ein. Es gibt keine spitzen Kanten und Ecken. Ein echter 
Handschmeichler.

Autor: rehlein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leatherman ist kantiger.
Man kann es aber zerlegen.

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
danke, hat sich wirklich gelohnt hier nach Tipps zu Fragen. Da ist das 
eine oder andere Wertvolle dabei.
Gerade diese Mini-Ratsche von Victorinox kannte ich noch nicht, und die 
wäre in Kombination mit einem Mini-Multitool schon eine interessante 
Variante.

VG
da_user

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.