Forum: PC Hard- und Software Outlook mit Privateinträgen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Proteus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MS-Outlook Problematik

Fallsituation …

Es wird angedacht Outlook im Betrieb einzuführen.

1 Chef 1 Sekretärin und 3 Mitarbeiter.

1.  Übliche Terminkalender Situation. Jeder sieht jeden (Termine, und 
warum)
2.  Es muß für den Chef des Unternehmens eine Möglichkeit geschaffen 
werden, dass dieser seinen Kalender auch mit Privattermin füllen kann, 
aber die Mitarbeiter nur sehen, dass der Big-Boss am Tag xx einen 
Privattermin hat,- aber nicht weshalb.

Beispiel.
Eintragung Boss: Treffen mit heißer Gaby zum Rosenkranzbeten.
Sichtung der Mitarbeiter: Boss … Privat Termin von 15:00 bis 18:00

Ist das möglich ?

von Werner S. (wernertrp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Chef soll doch selbst seine Privattermine verkrypten und wenn er sie 
wieder lesen will entkrypten.
Das wird ihm nicht gefallen.

von Patrick S. (pad)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Klar...einfach auf "Privater Termin" klicken.

Gruß

von Der kein Bock mehr A. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick S. schrieb:
> Klar...einfach auf "Privater Termin" klicken.
>
Zusätzlich kann die Freigabe_ebene angepasst werden, also die 
Sichtbarkeit auf Frei/Gebucht

Gruß

von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick S. schrieb:
> Klar...einfach auf "Privater Termin" klicken.

Ja, wobei die Sperre für die Mitarbeiter dann nur die Anzeigeebene von 
Outlook betrifft, nicht den eigentlichen Zugriff auf die Daten. Dem 
Outlook der Mitarbeiter liegen die Daten vor, es zeigt sie nur nicht an 
wenn das Privat-Flag gesetzt ist.

Der Mitarbeiter kann aber weiterhin mit Tools wie z.B. MFCMAPI auf die 
gesamten Daten zugreifen.

von Stephan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann fehlt ja nur noch einer für den Exchange Server. Oder soll die 
iCloud das synchronisieren ? Kalnder zu teilen war bisher immer noch dem 
Exchange vorbehalten. Von OL Folders mal abgesehen. Die PST Dateien im 
Netzwerk zu haben ist definitiv nicht supportet.

von Der kein Bock mehr A. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> Na dann fehlt ja nur noch einer für den Exchange Server. Oder soll die
> iCloud das synchronisieren ? Kalnder zu teilen war bisher immer noch dem
> Exchange vorbehalten. Von OL Folders mal abgesehen. Die PST Dateien im
> Netzwerk zu haben ist definitiv nicht supportet.

Jo, damit das gescheit funzt, braucht man eh sowas wie Exchange oder 
einen ähnlich funktionierenden Sync/Groupware-Service. Für eine kleine 
Firma würd ich ein Hosted Exchange bei einem der Deutschen 
Hosting-Anbeiter empfehlen.
Einfach und vergleichsweise Günstig, wenn man seinem Admin nicht noch 
eine On-Prem-Lösung aufhalsen will.

Ich weiß, die Open-Source-Fraktion hat da wieder ne eigene Meinung zu, 
aber dazu muss man die Admin-Ressourcen in kleinen Firmen bedenken.

LG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.