Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik BLDC controller datenblatt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Fragender (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich möchte mit dem Controller ein wenig herumexperimentieren und 
Erfahrungen machen bezüglich Beschaltung des Controllers, Umgang mit 
Datenblättern und später Layout.
Für Experimente habe ich letztens einen günstigen BLDC Motor des Typs 
Lumenier RX2206-11 2350kV
https://www.getfpv.com/lumenier-rx2206-11-2350kv-motor.html
besorgt.
Ich möchte nun mal ein paar Fragen zum Datenblatt des Controllers von TI 
stellen. Es handelt sich um den Controller DRV8332DKDR.
http://www.ti.com/lit/ds/symlink/drv8312.pdf

Die Daten des Motors bzgl Ströme sind:
Max Continuous Current (A) 60s  16A
Max Burst Current <10s  32A
Max Continuous Power (W) 60s  260W
Max Efficiency Current  (2.2-6A) 80%

des Controllers:
DRV8332 (Power Pad Up): up to 8-A Continuous
Phase Current (13-A Peak)
Operating Supply Voltage up to 50 V
(70-A Absolute Maximum)

Gleich einmal vorweg erwähnt. Für spätere Versuche möchte ich sowieso 
nicht so hohe Ströme fahren, wie der Motor kann.
Wie man aus den Motordaten entnehmen kann, hat er seinen optimalen 
Wirkungsgrad zwischen 2.2 und 6A. Er verträgt aber auch für 60 Sekunden 
einen Strom von 16A bzw. als absolutes Maximum 32A.

Jetzt ist es so, dass der Motor im normalen Betrieb zwischen 2.2 und 6A 
zieht. Wenn ich schnelle Änderungen der Drehzahl brauche, kann ich den 
Peakstrom mittels Drosseln auf 16A beschränken, sodass dieser auch im 
Beschleunigungsfall erreicht werden kann.
Das wird sicherlich ausreichen, den 16A sind auch nicht wenig. Ich 
persönlich würde nun aufgrund des Motorverschleisses und den Verlusten, 
abgesehen vom Layout später auch nicht wirklich so hohe Ströme 
einstellen.

Jetzt geht es mehr um mein Verständnis bezüglich des Datenblattes.
Angenommen ich würde es wollen, dass der Motor auch seine 32A erreicht. 
Ist es doch so, dass ich laut Controller Datenblatt "lediglich" einen 
Strom von 8A continuous (RMS) und Peak max. 13A einstellen darf.
Bezüglich des Peaks ist keine Zeit angegeben. Kann ich das nun so 
verstehen, dass innerhalb einer Periode der Beschleunigungsteil mit 13A 
so lange aufrechterhalten werden kann, sodass der Gesamtstrom unter der 
Gesamtkurve 8A ergibt (RMS)?
Was ist dann die Angabe 70A als absolutes Maximum?
Ich verstehe das einfach nicht.
Könnte mir jemand behilflich sein dabei?
Vielen Dank

von Der Dreckige Dan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls benötigt, wären hier gleich noch ein paar Schnäppchen-Akkus für 
dich:

Beitrag "18650er Akku mit 12000mAh KEIN Fake!!"

von Fragender (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Dreckige Dan schrieb:
> Falls benötigt, wären hier gleich noch ein paar Schnäppchen-Akkus
> für
> dich:
>
> Beitrag "18650er Akku mit 12000mAh KEIN Fake!!"

Auf 3 lache ich los.

Wird man hier eigentlich immer doof angemacht?
Das ist doch eine berechtigte Verständnisfrage oder etwa nicht??
Dass es immer so Leute geben muss, die nichts Besseres zu tun haben, als 
andere fertig zu machen...

von Der Dreckige Dan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragender schrieb:
> Das ist doch eine berechtigte Verständnisfrage oder etwa nicht??

Nein, ist es nicht. Ich könnte die gleichen Fragen zu den genannten 
Akkus stellen.
Schau auf das Herstellungsland, dann wir vieles schon klar.

von Fragender (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Controller ist ein Bauteil von TI, keine Chinesen, die wissen was 
sie tun. Dass der Motor (Chinakracher) die Ströme vermutlich nicht 
abkann, ist mir auch klar.

Mir geht es eigentlich auch mehr um den Absatz hier, der Rest ist 
eigentlich nur Gelaber.

Ist es doch so, dass ich laut Controller Datenblatt "lediglich" einen
Strom von 8A continuous (RMS) und Peak max. 13A einstellen darf.
Bezüglich des Peaks ist keine Zeit angegeben. Kann ich das nun so
verstehen, dass innerhalb einer Periode der Beschleunigungsteil mit 13A
so lange aufrechterhalten werden kann, sodass der Gesamtstrom unter der
Gesamtkurve 8A ergibt (RMS)?



Beträgt der Peakstrom nun 13A oder 70A?

von Fragender (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass ein IC solche Ströme 
verträgt.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erste Aussage, wäre vieles kann logisch geschlußfolgert werden, auch 
wenn es nicht explizit angegeben ist.

Zunächst zum Motor: Es ist gut, wenn dieser schon mal mehr ausshält, als 
die Ansteuerschaltung. Aus den Daten läßt sich ableiten, dass ab 32A die 
magnetische Sättigung überschritten wird und auch der thermische 
Grenzwert liegt.
Die Motoren sind größtenteils eigenluftgekühlt. Bei hohen Drehzahlen 
wird viel Luft umgewälzt, so dass auch viel Verlustleistung das 
Motörchen auf diesem Weg wieder los wird. Bei niedriger Drehazahl kann 
dieser nur weniger Verlustleistung los werden.
Bei Nenndrehzahl kann dieser die 16A für 60s ab, aber bei der halben 
Drehzahl würde man die Grenze bei ungefähr 16A 30s oder 10..12A 60s 
ziehen.


Der Controller kann aber seinen Strom unabhängig von der Drehzahl in das 
Motörchen pumpen. Also ist die Auswahl mehr eine Frage der Abstimmung 
aufeinander. Die Abstimmung liegt hier nicht daneben, nach meiner 
Einschätzung.

Die 70A stellen eine Peakwert dar, den wohl die MOSFETs mindestens einen 
Puls thermisch Überleben. Das würde zum Beispiel eine Rolle spielen, 
wenn der Motor über einen Schalter zugeschaltet würde oder ein Filter 
(EMV-Filter, mit Kondensatoren) in der Zuleitung zum Motor sitzen würde, 
oder eine Sicherung eingeschleift würde.

von Fragender (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.