Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Canon S110 FPC-Kabel vom Objektiv verlängern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan W. (tiefenblick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte die FPC-Kabel an der Objektiveinheit verlängern. Kamera ist 
eine Canon Powershot S110.
Der CMOS-Sensor hat ein relativ langes Flexkabel (ca. 50mm), den würde 
ich nicht verlängern, das reicht. Das Objektiv soll nur ca. 25mm aus der 
Kamera herauswandern. Aber die beiden anderen Flexkabel kommen direkt 
von der Objektivvorderseite auf die Hauptplatine - sind somit zu kurz.

Ich habe die Original Hirose-Stecker gefunden und von Molex gibt es 
enstprechende Jumper-FPC-Kabel 51mm lang.

Bei DIGIKEY habe ich alle Teile gefunden, nur der Versand kostet mehr, 
als meine drei Trümmer selbst.
Ich habe gelesen, daß hier ab und zu Sammelbestellungen laufen. Wie 
macht ihr das? Ist sowas mal wieder geplant?

Und noch eine Frage:
Habt ihr Erfahrung mit 3D-Druck-Services?
Also nicht für die 3D-Bilder sondern um mir einen passenden 
Objektiv-Sockel anzufertigen.
Bei Conrad kann man über Protiq bestellen. Hat jemand sowas schonmal 
probiert?

Für's Interesse:
Ich nutze zwei S110 mit CHDK(speziell SDM) als 3D-Stereokamera. Die 
Kameras sind auf einem Schlitten leicht hintereinander versetzt. So ist 
eine relativ kleine Stereobasis (ca. 60mm) möglich und die 
Ausleserichtung der Sensoren auch gleich (Wichtig für Video, bei 
Überkopfmontage einer Kamera nicht möglich).
Nur leider ergeben sich andere Abbildungsmaßstäbe für nahe und ferne 
Objekte (problematisch wenn man zu nah ran geht), also möchte ich beide 
Objektive auf gleicher Höhe haben.

: Verschoben durch Moderator
von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Sensorkabel ist aufgrund der recht hohen Signalfrequenzen recht 
kritisch, daher ist es gut, wenn Du das nicht verlängern musst. Das 
Kabel, das zum Objektiv führt, dürfte unkritischer sein.

Ein alternativer Ansatz könnte die Verwendung einer Prismenoptik sein, 
die Du in gleicher Ausfertigung vor die Objektive setzt, quasi ein 
invertiertes Scherenfernrohr. Damit können die Kameras mit größerem 
Abstand direkt nebeneinander gesetzt werden, und Du sparst Dir die ganze 
Umbauerei. Zu klären wäre, für welchen Brennweitenbereich das 
funktioniert, aber Du wirst für Stereophotographie ja vermutlich eh' 
nicht den ganzen Zoombereich auskosten wollen.

Wie auch immer: Viel Erfolg, und zeig' mal ein paar Beispielbilder!

(Ich habe kürzlich das hier erworben:
https://www.manualslib.com/manual/499756/Pentax-Stereo-Adaptor-Set.html
das ist aber praktisch nur mit einem 50mm-Objektiv an einer KB-Kamera 
irgendwie sinnvoll nutzbar)

von Stefan W. (tiefenblick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Ein alternativer Ansatz könnte die Verwendung einer Prismenoptik sein,
> die Du in gleicher Ausfertigung vor die Objektive setzt, quasi ein
> invertiertes Scherenfernrohr.
Das setzt aber sehr hochwertige optische Bauteile voraus, daher auch 
sehr schwer umsetzbar.
Ich hatte sowas ähnliches schon früher an einer DSLR mit einfachen 
Spiegeln probiert, die Ergebnisse waren nicht vorzeigbar.

> Zu klären wäre, für welchen Brennweitenbereich das
> funktioniert, aber Du wirst für Stereophotographie ja vermutlich eh'
> nicht den ganzen Zoombereich auskosten wollen.
Nein, man nutzt eher den weitwinkligen Bereich, weil das dem natürlichen 
Sichtfeld mehr schmeichelt.

> Wie auch immer: Viel Erfolg, und zeig' mal ein paar Beispielbilder!

Ich hänge hier mal Bilder meiner bisherigen Konstruktion an. Halter und 
USB Auslöser sind alles Handarbeit. :)
3D-beispielbilder hab ich jetzt hier auf dem Handy nicht griffbereit.

> (Ich habe kürzlich das hier erworben:
> https://www.manualslib.com/manual/499756/Pentax-Stereo-Adaptor-Set.html
Den kenne ich(von Bildern). Von Loreo gibt's so was ähnliches, was 
direkt ohne Objektiv auf's Bajonett montiert wird.
Mich hat bei diesen Strahlenteilern immer gestört, dass man damit nur 
Hochformat knipsen kann.

Die Lösung mit den zwei Kompakten gefällt mir bisher (seit ca. April im 
Einsatz) sehr gut.
Die S110 hat eine große Schwachstelle - das sind die Flexkabel IN der 
Objektiveinheit. Das bereitet mir noch etwas Bauchschmerzen, da beide 
Kameras gebraucht über Ebay-kleinanzeigen gekauft wurden und die Weiße 
jetzt schon mal kurz gezickt hat. Reparatur + Justage ca. 160€ bei 
Canon, wenn ich das ordentlich repariert haben will. Mittlerweile habe 
ich eine dritte schwarze für fast geschenkt mit defektem Objektiv zum 
Basteln geholt. So kam ich auf die Idee mit den Flexkabeln zum 
Verlängern.

: Bearbeitet durch User
von Pat P. (tsag)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn mein eigener Würstchendrucker nicht ausreicht, bestelle ich meist 
bei shapeways.com. Die sitzen und versenden aus den Niederlanden.

von Stefan W. (tiefenblick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Verlängern der Flexkabel hat super funktioniert. :D

Den Objektivfehler der defekten Bastelkamera habe ich mittlerweile auch 
repariert. :)
Ich hab nur leider viel zu wenig Zeit für das Projekt. :(

Jetzt muss ich einen Sockel für das Objektiv bauen. Shapeways war ein 
guter Tipp. Die sind durchaus bezahlbar.

von Bianca (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan W. schrieb:
> Den Objektivfehler der defekten Bastelkamera habe ich mittlerweile auch
> repariert. :)

Hallo,
Darf ich dich fragen ,wie du den Objektivfehler repariert hast? Neues 
Objektiv oder nur ein Kabel ausgetauscht,?

Danke.

von Stefan W. (tiefenblick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bianca schrieb:
> Stefan W. schrieb:
>> Den Objektivfehler der defekten Bastelkamera habe ich mittlerweile auch
>> repariert. :)
>
> Hallo,
> Darf ich dich fragen ,wie du den Objektivfehler repariert hast? Neues
> Objektiv oder nur ein Kabel ausgetauscht,?
>
> Danke.

Oh, verflixt hab ich hier lang nicht reingeguckt.

Ich habe die Blendeneinheit mit dem Flexkabel im Objektiv getauscht. 
Gab's in der Bucht so um die 12€.
Ist aber eine Mords-Arbeit und erfordert sehr sorgfältiges und 
behutsames Arbeiten, damit nichts abbricht oder reißt.
Zuerst zerlegt man die ganze Kamera, um die Objektiv-Einheit auszubauen. 
Anleitung gibts bei ifixit.
Dann muss das Objektiv vorsichtig komplett zerlegt werden - und der 
kleine Zwerg besteht aus 12 Teilen! Ich hab Fotos gemacht, müsste aber 
mal noch eine Doku dazu schreiben.
Bei mir war es nur das Flexkabel der Blendeneinheit und so ist es wohl 
bei den meisten S110 mit Objektivfehler.

Wenn aber das Flexkabel für die Shutter/IS Einheit defekt sein sollte, 
dann gibt es dafür leider keinen Ersatz. Man bekommt zwar bei Aliexpress 
die komplette Objektiveinheit, aber die Kamera müsste darauf kalibriert 
werden. Sonst gibt's nur unscharfe Fotos.
Dann doch lieber die Kamera zu einem Canon-Reparatur-Service schicken 
und 160-180€ für ein neues Objektiv+Kalibrierung ausgeben, wenn man sehr 
daran hängt. Oder neue Kamera.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.