mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STM32F103 JTAG abschalten GPIO einschalten


Autor: Jan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe bei einem STM32F103 gerade PB3 und PB4 also GPIO mit folgendem 
Befehl freigeschaltet:

  RCC_APB2PeriphClockCmd(RCC_APB2Periph_AFIO, ENABLE);
  GPIO_PinRemapConfig(GPIO_Remap_SWJ_JTAGDisable, ENABLE);

Woher weiß ich, dass er jetzt ein GPIO ist und nicht eins von diesen 
Sachen

TIM2_CH2 /
PB3
TRACESWO
SPI1_SCK


Laut Datenblatt kann der PA15 kein GPIO sein. ist das richtig?

Seite 32.

Kann ich den also nicht als GPIO nutzen?

Autor: STM Apprentice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan schrieb:
> Laut Datenblatt kann der PA15 kein GPIO sein. ist das richtig?
>
> Seite 32.
>
> Kann ich den also nicht als GPIO nutzen?

In der Remap-Spalte steht doch dass PA15 als "remap" zur
Verfügung steht.

Also nach Reset ist es JTDI und ge-remapped kann er
TIM2_CH1_ETR oder PA15 oder SPI1_NSS sein.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STM Apprentice schrieb:
> Also nach Reset ist es JTDI und ge-remapped kann er
> TIM2_CH1_ETR oder PA15 oder SPI1_NSS sein.

Aua das tut weh.Sorry

Kannst du mir noch sagen woher ich dann weiß ob er TIM2_CH1_ETR oder 
PA15 oder SPI1_NSS dann ist?

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jan schrieb:
> Kannst du mir noch sagen woher ich dann weiß ob er TIM2_CH1_ETR oder
> PA15 oder SPI1_NSS dann ist?

Im Reference-Manual im kapitel 9.1.11 "GPIO configurations for device 
peripherals" ist die Funktion des Pins erklärt:

Der Pin ist TIM1/8_ETR Eingang, wenn
External trigger timer input UND Input

Der Pin ist SPI1_NSS Eingang, wenn
SPI Hardware master oder slave UND Input

Der Pin ist SPI1_NSS Ausgang, wenn
SPI Hardware Master und NSS output enabled UND Alternate Function 
Push-Pull

Daraus ergibt sich, dass der Pin gleichzeitig TIM1/8_ETR Eingang und 
SPI1_NSS Eingang sein kann. Oder SPI1_NSS Ausgang (dann ohne Funktion 
für den Timer), so verstehe ich das jedenfalls.

Wobei ich mich nicht darauf verlassen würde, dass das NSS 
Ausgangs-Signal nicht doch den Timer triggern kann. Wäre mal 
interessant, auszuprobieren.

: Bearbeitet durch User
Autor: Hans-Georg L. (h-g-l)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nach dem remap ist es ein GpioPin und der wird wie alle anderen auch 
konfiguriert. Dafür gibt es 2 Bit im MODER Register für den Pin. Wenn 
der Pin als Alternate Function definiert ist, schaust du in den 
Registern AFRL + AFRH welche alternate Function (4 Bit pro Pin) für 
diesen Pin aktiviert ist.

Autor: Nico W. (nico_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans-Georg L. schrieb:
> Nach dem remap ist es ein GpioPin und der wird wie alle anderen
> auch
> konfiguriert. Dafür gibt es 2 Bit im MODER Register für den Pin. Wenn
> der Pin als Alternate Function definiert ist, schaust du in den
> Registern AFRL + AFRH welche alternate Function (4 Bit pro Pin) für
> diesen Pin aktiviert ist.

Bei einem F4 und co. ja.

Nur geht es hier um einen F103 der diese Register nicht hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.