mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] Fritsch o.ä. Handbestücker


Autor: Christopher N. (Firma: app22 UG (haftungsbeschränkt)) (christopher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Fritsch Handbestücker. Wir bauen ab und 
an Prototypen und müssen da etwas schneller werden. Mit der Pinzette 
dauert das doch etwas zu lange.

Hat jemand noch so etwas rumstehen und möchte gerne verkaufen? Natürlich 
auch gerne von anderen Herstellern.

Danke

Christopher

Autor: Bernd B. (microwave-designer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christopher,

bist du auf Hardware festgelegt oder reicht Dir evtl. auch nur der 
Service?

Gruß

Bernd

Autor: Christopher N. (Firma: app22 UG (haftungsbeschränkt)) (christopher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,

ein Service wäre auch völlig in Ordnung, wichtig ist für uns das wir 
bestückte Prototypen relativ schnell bekommen. Die Preise die viele 
Bestücker dafür aufrufen sind für uns leider nur schwer abbildbar. 
Außerdem ist die Kommunikation meist recht aufwändig, teilweise 
verbringt man mehr Zeit mit Auftragsklärung als die Handbestückung 
dauert ;)

Meine Idealvorstellung wäre das ich Daten bereitstelle (Gerber + 
Stückliste + Bestückungsplan, ggf. PnP File) zur Verfügung stelle und 
spätestens 2 Wochen später die bestückten Platinen habe. Einige Bauteile 
würden wir ggf. auch beistellen.

Aktuell bestellen wir teilweise in Asien wenn es nicht zeitkritisch ist, 
mir ist klar das wir hier mit höheren Kosten rechnen müssen.

Was würde denn bei dir folgendes Projekt kosten?
5 Prototypen
65mm * 114mm
1.6mm, 2 Layer
Single Sided Load
0603, TQFP64, QFN, THT Steckverbinder
28 BoM Lines
$274 BoM Cost

Viele Grüße

Christopher

Autor: Bernd B. (microwave-designer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christopher,

ich habe Dir über das Forum eine private Nachricht gesendet. Meine 
Anfrage sollte auch evtl. weitere Experten motivieren.

Gruß

Bernd

Autor: Philip S. (psiefke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://app.protoelectronique.com

bietet Prototypenbestückung an. Aktuell habe ich dort einen Auftrag von 
10 Stück platziert. Die Datenübergabe war simpel. BOM hochladen, die 
Software findet die meisten Bauteile inkl Verfügbarkeit von selbst. Nur 
bei ein paar Bauteilen musste händisch eingreifen. Gerberdaten und 
BestückungsPDF hochladen und nach ein paar Sekunden hat man den Preis 
für verschiedene Lieferzeiträume.

Preislich sogar recht attraktiv. Ich bin auf das Ergebnis gespannt.

Autor: Stefan . (xin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben hier noch einen Handbestücker stehen. Es kann sein, dass die 
kleinen Fächer imDrehteller mehr vollständig sind, das muss ich morgen 
mal kontrollieren. Bestückmechanik ist in Ordnung; den angeflanschten 
Dispenser haben wir nie benutzt, da kann ich also nichts zu sagen.

Für 200 Euro, netto, würde ich ihn abgeben.

In Kombination mit den hier angebotenen Pastendrucker
Beitrag "V: Pastendrucker, Schablonendrucker"

Da bei uns beides im Grunde genommen nur rumsteht, würde ich beides 
zusammen für 600 Euro, netto, anbieten.

Autor: Christopher N. (Firma: app22 UG (haftungsbeschränkt)) (christopher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Stefan,

den Bestücker würde ich gerne nehmen, habe dir auch schon eine Nachricht 
geschrieben.

Viele Grüße

Christopher

Autor: Bernd B. (microwave-designer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

mich würde interessieren, was für einen Bestücker man für EUR 200,00 zu 
erwarten hat. Hast Du ein Foto oder Link?

Gruß

Bernd

Autor: Maik .. (basteling)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also -wenn das ein Fritsch LM701 oder größer sein sollte - ist das ganze 
wirklich fast geschenkt.... . Hab mal so einen neu angefragt - in der 
Basisaustattung ohne Achsbremsen, Dispenser und "Feeder" war das so im 
Bereich um 3kEuro.
Der Vertriebler sprach dabei von der Entwicklunsland- oder 
Dritteweltvariante. Der wollte einem natürlich allen Schnickschnack 
dazuverkaufen. Wabei Feststellachsen mit Fußschalter z.B. zum QFN 
platzieren nett wären.
Habe dann auch einen gebrauchten gekauft.
Man bekommt da eine Platine mit 50 - 100 SMD Bauteilen ohne große Übung 
in unter einer Stunde Bestückt. Auch 0602 und 0401. Am längsten dauert 
noch das Bauteileberreitlegen mit ca. der gleichen Zeit.

Als Hobbytäter kann man sich das ganze aber auch aus zwei Industrie- 
Linearführungen und einer Vakuumpipette selberbauen, habe ich im Labor 
eines KMU auch schon gesehen.

vg

Maik

Autor: Bernd B. (microwave-designer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Maik,

das ist alles schön beschrieben! Bleibt da nur noch die Frage des 
Auftragens der Lotpaste.

Klar kann man das alles mit einer Schablone von BetLayout machen. 
Lotpaste kostet ja fast nichts (grins) und Saubermachen kann man ja sein 
lassen. Besonders im gewerblichen Betrieb nimmt das ja keiner so genau 
(grins).

Happy soldering!

Bernd

Autor: Maik .. (basteling)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach -die Lötpaste kann man in der Tat mit dem einfachen 
Magnet-Klapprahmen von Beta auftragen. Zumindest bei kleinen Platinen 
von halbem Eurokartenformat. . Dazu noch deren "Pizzaofen" mit dem 
kleinen Steuercontroller. Ist eine billige Lösung, die aber 
funktioniert. Natürlich nicht für die Serienfertigung.

!!!! Kriegsentscheidend ist frische Lötpaste !!!! *

Ansonsten halt die Platine nochmal reinigen und Schablone neu rakeln.


Ist halt die Frage: will oder kann man Wochen auf den meist externen 
Bestücker für ein paar Muster warten und dann auch nen tausender 
loswerden. Oder arbeitet man in einer klein Firma ohne großen Musterbau, 
improvisiert man etwas und kann gleich weiterarbeiten.

*abgelagerte Lötpaste - auch im Kühlschrank ist eine echte Katastrophe. 
Besonders bei QFNs. Die macht aber dann auch schon beim Ablösen aus der 
Schablone Probleme...

Autor: Bernd B. (microwave-designer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Maik,

Maik .. schrieb:
> !!!! xxx...entscheidend ist frische Lötpaste !!!! *

Sicherlich interessiert den einen oder anderen, welche Lotpaste Du 
nimmst.

Kannst das bitte auch noch posten?

Ich verwende Paste von Koki.

Gruß

Bernd

Autor: Christopher N. (Firma: app22 UG (haftungsbeschränkt)) (christopher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir nutzen Henkel GC10 und sind damit sehr zufrieden.

Beitrag #5616999 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Hans-Jürgen D. (hjdre)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,
sind die Geräte noch zu haben?
Habe dir eine Mail gesendet.
Grüße
H-J

Autor: Marcus H. (Firma: www.harerod.de) (lungfish) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

der Beta-Ofen ist noch zu haben:
Beitrag "[V] Beta Reflow Kit"

Für die Sachen die ich aktuell mache, brauche ich einen exakt 
kontrollierten Lötprozess. Außerdem fehlt mir schlicht die Zeit zum 
Selberbestücken.

Falls hier jemand mitliest, der Prototypen bestückt und kurzfristig 
Kapazität hat: ich hätte eine Handvoll kleine Platinen mit 50..100 
Bauteilen zu vergeben, allerdings TOP/BOTTOM 0603, QFN, Chipmodul 
(ESP-WROOM) und Analogsensoren. Material kann beigestellt werden. 
EAGLE7.

Grüße,
 marcus

Autor: Maik D. (iltedesco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan, ist der Handbestücker noch zu haben?

Stefan . schrieb:
> Wir haben hier noch einen Handbestücker stehen. Es kann sein, dass die
> kleinen Fächer imDrehteller mehr vollständig sind, das muss ich morgen
> mal kontrollieren. Bestückmechanik ist in Ordnung; den angeflanschten
> Dispenser haben wir nie benutzt, da kann ich also nichts zu sagen.
>
> Für 200 Euro, netto, würde ich ihn abgeben.
>
> In Kombination mit den hier angebotenen Pastendrucker
> Beitrag "V: Pastendrucker, Schablonendrucker"
>
> Da bei uns beides im Grunde genommen nur rumsteht, würde ich beides
> zusammen für 600 Euro, netto, anbieten.

Autor: Christopher N. (Firma: app22 UG (haftungsbeschränkt)) (christopher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich habe auch versucht den Bestücker von Stefan zu kaufen (und würde 
auch nach wie vor gerne kaufen), habe bisher aber keine Rückmeldung 
erhalten.

Das Interesse scheint aber groß zu sein ;)

Viele Grüße

Christopher

Autor: P. V. (pvermeer)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Christopher N. schrieb:
> wichtig ist für uns das wir
> bestückte Prototypen relativ schnell bekommen. Die Preise die viele
> Bestücker dafür aufrufen sind für uns leider nur schwer abbildbar.

Das hört sich ja sehr vertrauenserweckend an. Herzlichen Dank für die 
Info. Nun wissen einige, wem sie niemals einen Auftrag erteilen werdne.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.