mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transformator defekt


Autor: Martin K. (tinmar)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Der Transformator auf dem Bild ist defekt und soll ausgetauscht werden.
Bei den einschlägigen Händlern finde ich jedoch nur Transformatoren, 
welche laut Datenblatt entweder 24V Sekundärspannung bei Reihenschaltung 
von zwei Sekundärspulen  oder eben zwei mal 12V liefern.

Die Sekundärspannungen des defekten Transformators betragen 12 und 24 
Volt, das gleiche Modell ist nicht verfügbar.

Wie könnte der defekte Transformator ersetzt werden?

Beste Grüße,
Martin

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin K. schrieb:
> Wie könnte der defekte Transformator ersetzt werden?

Durch zwei Trafos.


Aber zuerst mal nach der Thermosicherung sehen.

Autor: wbt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls man die Thermosicherung nicht austauschen kann, oder es sich
tatsächlich um weitergehende Schäden handeln sollte, muß man aber
erst mal die Leistungen bzw. Ströme der Einzelwicklungen checken.
Sonst hat die Suche ja keine Grundlage.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst Dir ja sowas wie diesen hier mal anschauen:

https://www.reichelt.de/universal-trafo-2-a-1x-3-3...

(da gibts mehrere Leistungsklassen bei Reichelt)

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hoppla die waldfee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin K. schrieb:
> Hallo,
> Der Transformator auf dem Bild ist defekt und soll ausgetauscht werden.
> ....
> Martin

Was ist genau defekt?

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin K. schrieb:
> Wie könnte der defekte Transformator ersetzt werden?

Eventuell durch diesen wenn er reinüpasst
Ebay-Artikel Nr. 173555403376
wobei der Anbieter mal 4 x 50W schreibt, mal 21V und mal 12V, man muss 
also noch verifizieren was es genau ist. 2 der 12V Wicklungen kommen in 
Reihe, die Leistung reicht locker.

Oder hier fertigen lassen für 30 EUR 
https://www.multi-circuit-boards.eu/preise/ringker...

Autor: Christian S. (roehrenvorheizer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Preise in Euro / pro Stück

Verkauf nur an Unternehmer (§14 BGB) und öffentliche Einrichtungen. 
Preise zzgl. MwSt. und

Autor: Martin K. (tinmar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten.
Was genau defekt ist werde ich morgen genauer untersuchen.

Der Defekt wurde folgendermaßen festgestellt:
Der Trafo wurde aus dem entsprechenden Gerät ausgebaut, von den 
Verbrauchern getrennt und mit Netzspannung verbunden. Daraufhin ist die 
zuvor ersetzte 5A Schmelzsicherung in der Zuleitung durchgebrannt und 
der FI Schalter löste aus.
Der Transformator wurde ganz sicher korrekt angeschlossen.

Die Schaltung, welche 12 und 24 Volt AC benötigt,
wurde anschließend provisorisch mit zwei Transformatoren getestet, dies 
funktionierte problemlos.


Gibt es denn keinen vergleichbaren Transformator?

: Bearbeitet durch User
Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>zuvor ersetzte 5A Schmelzsicherung in der Zuleitung durchgebrannt und
>der FI Schalter löste aus.

Wieso löst dabei der FI aus? Ich würde eher erwarten, daß es der 
Leitungsschutzschalter (kurz: Sicherung im Sicherungskasten) ist. 
Offensichtlich hast Du also wohl etwas falsch verdrahtet.

Und 5A bei einem 100VA-Trafo primärseitig erscheint mir etwas viel. 
Vielleicht haste die 230V an die Sekundärseite (24V) angeschlossen ...

Autor: Martin K. (tinmar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
>>zuvor ersetzte 5A Schmelzsicherung in der Zuleitung durchgebrannt und
>>der FI Schalter löste aus.
>
> Wieso löst dabei der FI aus? Ich würde eher erwarten, daß es der
> Leitungsschutzschalter (kurz: Sicherung im Sicherungskasten) ist.
> Offensichtlich hast Du also wohl etwas falsch verdrahtet.
>
> Und 5A bei einem 100VA-Trafo primärseitig erscheint mir etwas viel.
> Vielleicht haste die 230V an die Sekundärseite (24V) angeschlossen ...

Sorry, meine den Leistungsschutzschalter.
Nein, der Transformator wurde korrekt angeschlossen. Der Transformator 
stammt aus einem Moving Head, wo neben der Steuerung (welche mit dem 
Transformator betrieben wird) noch eine 250 Watt Lampe verbaut ist, 
deshalb die 5 A Sicherung in der Zuleitung (für beide Verbraucher)

: Bearbeitet durch User
Autor: Hoppla die waldfee (Gast)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte en Blatt Papier, Bleistift und zeichne den Plan deiner 
Schaltung...

Autor: .o (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Volt, das gleiche Modell ist nicht verfügbar.
>>> Der Trafo wurde aus dem entsprechenden Gerät ....


?

[pre]

#

#
preisliste endkunde jb systems light 2018-05-16 - Disco-Store

www.disco-store.at/preis/WWW.DISCO-STORE.AT_PRODUKT_JB_SYSTEMS_LIGHT_PRE 
ISLISTE_PREISLISTE_ENDKUNDE_JB_SYSTEMS_LIGHT_2018-05-16.PDF  Proxy 
Highlight

16 May 2018 ... LYNX II THERMAL FUSE KSD01F 80°. LYNXII-22. € 6,90. LYNX 
II TRANSFORMER LVD021876 (24,5V/15W - 10,5V/15W). LYNXII-08. € 10,90.


[pre/]

Autor: Holla die waldfee (Gast)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Wo bleibt der Plan???

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:

> Wieso löst dabei der FI aus?

Manchmal lösen die FI Schalter bei Kurzschluss aus, das bin ich so 
gewohnt. Ich habe das nicht weiter hinterfragt.

> Und 5A bei einem 100VA-Trafo primärseitig erscheint mir etwas viel.

Die Sicherungen der Primärseite sind oft sehr großzügig ausgelegt, damit 
sie nicht vorzeitig durchbrennen. So ausgelegt beschützen sie nicht 
wirklich den Trafo (das macht man besser Thermisch) sondern sie 
beschützen Haus und Hof davor, abzufackeln.

Autor: Peter D. (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Manchmal lösen die FI Schalter bei Kurzschluss aus, das bin ich so
> gewohnt. Ich habe das nicht weiter hinterfragt.

Der FI-Schalter ist kein ideales Bauelement. Wenn sich die Phasenströme 
nicht zu 100% kompensieren, sondern nur zu 99,9%, dann ergibt sich bei 
30A ein virtueller Fehlerstrom von 30mA und der FI löst aus.

Autor: Holla die Waldfee (Gast)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Alles richtig, nur wo bleibt der Plan vom TE?

Autor: Martin K. (tinmar)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe heute mal die Pappe und das Klebeband von den Wicklungen 
entfernt. Der Trafo weist auf der Sekundärseite zwei Spulen auf, welche 
mit unterschiedlich dicken Drähten ausgeführt sind und 
übereinanderliegen.  Eine Thermosicherung konnte ich nicht entdecken, 
die Primärseite weist leichte Schmorspuren auf.
Das Bild soll das Schaltbild des Transformators zeigen.

Das Gerät ist ein älterer Stairville MH-250 Moving Head. Ich werde mich 
demnächst mit "Disco Shop At" in Verbindung setzen um weitere Details zu 
dem vorgeschlagenen Ersatzteil mit der passenden Bezeichnung zu erfragen 
und ob Produkte auch verschickt werden können.

Ich bin sehr verwundert, dass solche Trafos nicht auf Bürklin, RS oder 
Mouser zu finden sind, ich dachte ein 12 und 24 Volt Transformator ist 
ein Standardteil

Autor: Thomas S. (thschl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin K. schrieb:
> Ich bin sehr verwundert, dass solche Trafos nicht auf Bürklin, RS oder
> Mouser zu finden sind, ich dachte ein 12 und 24 Volt Transformator ist
> ein Standardteil

schau mal bei Reichelt unter Universaltrafo, dort gibt es Trafos bei 
denen du durch Drahtbrücken die Spulen für verschiedene 
Ausgangsspannungen kombinieren kannst
z.B.
https://www.reichelt.de/universal-trafo-1-a-1x-3-3...

haha.. steht auch schon weiter oben.. wer lesen kann ist im Vorteil

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt der Einsatz von zwei separaten Trafos in Frage?

Autor: Karl B. (gustav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
der Block EL100 hat 2 x 24 V
aber nicht die 1 x 12  und 1x 24 V
das ist das Prob.

ciao
gustav

Autor: Erich (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier das Trafo-Bild mit vollem Informationsgehalt und
weniger als 1/120 des Speicherbedarfs.

Autor: Günter Lenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin K. bitte nimm doch mal rücksicht auf Leute
die kein Hochgeschwindigkeitinternet haben, die
müssen auf dein Bild eine halbe Stunde warten
bis sie es sehen können. Fast 7MB für ein Trafosymbol?

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günter Lenz schrieb:
> Martin K. bitte nimm doch mal rücksicht auf Leute

und dreh das Bild bei der Aufnahme so, daß man sich beim Betrachten 
nicht den Kopf verdrehen muß!

Autor: Martin K. (tinmar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an Erich für die Verkleinerung des Fotos.

 Wenn ein 12, 24V  Ersatztrafo nicht aufzutreiben ist muss ich wohl auf 
zwei einzelne Transformatoren zurückgreifen. Wie viel VA sollte ich für 
die Trafos einkalkulieren, wenn der Originaltrafo 100 VA lieferte?

Martin

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin K. schrieb:
> Danke an Erich für die Verkleinerung des Fotos.
>
>  Wenn ein 12, 24V  Ersatztrafo nicht aufzutreiben ist muss ich wohl auf
> zwei einzelne Transformatoren zurückgreifen. Wie viel VA sollte ich für
> die Trafos einkalkulieren, wenn der Originaltrafo 100 VA lieferte?

Miss den Durchmesser der Drähte der beiden Sekundärwicklungen.

Autor: wbt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Miss den Durchmesser der Drähte der beiden Sekundärwicklungen.

Und zwar mit einer Metall-Schiebelehre. So erfährt man die
möglichen Ströme recht genau. Allerdings sollte ein Ersatz dafür
(ob nun 1, oder wahrscheinlicher 2 Trafos) insgesamt einige
Prozent höheren VA Wert haben, als Sicherheitsmarge.

Das aber wird Dich ja hoffentlich nicht stören.

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin K. schrieb:
> Wie viel VA sollte ich für
> die Trafos einkalkulieren, wenn der Originaltrafo 100 VA lieferte

Also wenn JEDER 100VA liefert, bist du auf der sicheren Seite, hast 
dafür aber keinen Platz.

Ansonsten sollte man sich mal die Belastung angucken, eventuell hängt an 
einem Ausgang nur eine Heizung oder Lampe deren Leistung leicht zu 
ermitteln ist, und die andere Wicklung bringt dann halt die Differenz zu 
100.

Autor: wbt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Also wenn JEDER 100VA liefert, bist du auf der sicheren Seite, hast
> dafür aber keinen Platz.

Schön gesagt, ist allerdings eine absolute Extrembetrachtung, ohne auf
die wirklichen Drahtdicken auch nur ansatzweise geachtet zu haben.

Wenn Du schon mit so etwas anfängst, mache ich auch mal:

Sind die Drähte nahezu gleich dick, kommt man bestimmt mit einem
12V und 24V Trafo mit je 5A zurecht (60+120=180VA gesamt).

Hierbei wurde noch nicht einmal betrachtet, welcher Draht nun ein
ganz klein wenig dicker, und welcher dünner ist...

Sogar rein mit Augenmaß käme man sicherlich an rund 150VA heran.

Aber messen wäre definitiv zu bevorzugen! :)


Michael B. schrieb:
> Ansonsten sollte man sich mal die Belastung angucken, eventuell hängt an
> einem Ausgang nur eine Heizung oder Lampe deren Leistung leicht zu
> ermitteln ist, und die andere Wicklung bringt dann halt die Differenz zu
> 100.

Falls die Last einer der Wicklungen recht fest definiert werden kann.

(In VA nicht W, je nach Last ist das wichtig... deshalb meinte Michael 
"Heizung/Lampe", weil praktisch rein ohmsch, so daß W = VA.)

Dann zieht man diese einfach von 100VA ab, und hat die VA der anderen.

Trotzdem wäre mir sogar dann eine zusätzliche Messung der Durchmesser
lieb, und sei es nur zur Verifikation.

Notfalls auch mit Plastik-Schiebelehre, besser als nichts.

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber egal wie, 2 Trafos brauchen mehr Platz als 1 und sind uneffektiver.

Also kann wickeln lassen doch sinnvoll sein. Denn der günstige Trafo bei 
www.disco-store.at hat nur 30W, nicht 100W.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. (laberkopp) schrieb:

>Also kann wickeln lassen doch sinnvoll sein. Denn der günstige Trafo bei
>www.disco-store.at hat nur 30W, nicht 100W.

Kannst ja 3,3333... Trafos parallelschalten ;-)

Autor: .o (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Aber egal wie, 2 Trafos brauchen mehr Platz als 1 und sind uneffektiver.
>
> Also kann wickeln lassen doch sinnvoll sein. Denn der günstige Trafo bei
> www.disco-store.at hat nur 30W, nicht 100W.


Ja Mai hätte dennoch sein können.
Vor allem trägt er erstmal die gleiche Nummer


jdf.

>>>> Stairville MH-250 Moving Head.

damit gings ja schon in die richtige Richtung,
es ist mir jdf. /"zu doof"/ Salami in Scheiben zu ordern.


Woher soll man das wissen, blos weil 100VA draufsteht
muss das ja nicht zwingend vom -bis dato unbekannten Dings-
benötigt werden.

----



Was kostet so ein spot?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Suchender,

wird anscheinend schwierig. Da suchte schon mal jemand.
Link:http://www.blue-room.org.uk/index.php?showtopic=47080

Wenn er Dir wichtig ist, dann such lieber jemanden der diesen wickeln 
kann. Hier bei mir kenn ich paar Firmen.
1. Abenberg bei Roth; Fa. Rock

Grüße Thomas

Autor: wbt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Aber egal wie, 2 Trafos brauchen mehr Platz als 1 und sind uneffektiver.
>
> Also kann wickeln lassen doch sinnvoll sein. Denn der günstige Trafo bei
> www.disco-store.at hat nur 30W, nicht 100W.

Wenn TO die recht exakten Durchmesser liefert, kann ich vielleicht doch 
noch mit einer fertigen und preisgünstigen Einzellösung dienen.

Leicht uneffektiver ist wahrscheinlich, aber muß nicht zwingend der Fall 
sein (Lastcharakteristik / zeitl. Verlauf).

Hat aber wenig Sinn, weiter zu überlegen, solange nichts kommt.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin K. schrieb:
> Der Transformator auf dem Bild ist defekt und soll ausgetauscht werden.
> Bei den einschlägigen Händlern finde ich jedoch nur Transformatoren...

Und was ist mit dem Hersteller des Gerätes, für das dieser Trafo gebaut 
wurde?

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk J. schrieb:
> Und was ist mit dem Hersteller des Gerätes, für das dieser Trafo gebaut
> wurde?

Spielverderber. Einfach Hersteller fragen gilt nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.