mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Warum sind leistungsstarke Mosfets so teuer ?


Autor: realHans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
 warum sind leistungsstarke Mosfets eigentlich so teuer ? Meine 
heißgeliebten 52n50C3 zum Beispiel sind kaum unter 20 Euro/Stück in 
Europa zu bekommen. Mittlerweile kaufe ich gebrauchte aus China. Sind 
die so teuer in der Herstellung dass die so teuer sind ? Verglichen mit 
einem Wald-und-Wiesen IRFP240 oder so ist das ja ein echter Unterschied.

Danke

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
realHans schrieb:
> 52n50C3

SPW52N50C3


560V und 0,07 Ohm sind schon eine Hausnummer, das erfordert ein ziemlich 
großes und damit teures Die.

Autor: MiWi (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
realHans schrieb:
> Hallo,
>  warum sind leistungsstarke Mosfets eigentlich so teuer ? Meine
> heißgeliebten 52n50C3 zum Beispiel sind kaum unter 20 Euro/Stück in
> Europa zu bekommen. Mittlerweile kaufe ich gebrauchte aus China. Sind
> die so teuer in der Herstellung dass die so teuer sind ? Verglichen mit
> einem Wald-und-Wiesen IRFP240 oder so ist das ja ein echter Unterschied.
>
> Danke

Denkst Du das hier jemand mitliest ist der Infineons Kalkulationen 
offenlegen würde?

Ideen haben die Leute....

MiWi

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MiWi schrieb:
> 20 Euro/Stück

Du schaust bei den falschen Händlern, die Dinger gibts für weniger als 
die Hälfte.

Autor: realHans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst also, die Herstellungskosten sind überall mehr oder weniger 
gleich ?

Autor: MiWi (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> MiWi schrieb:
>> 20 Euro/Stück
>
> Du schaust bei den falschen Händlern, die Dinger gibts für weniger als
> die Hälfte.

Du zitierst falsch.

Ich stelle solche ernsthaften Fragen dem entsprechenden Distributor und 
nicht in der wilden Meute im uc.net.

MiWi

Autor: MiWi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
realHans schrieb:
> Du meinst also, die Herstellungskosten sind überall mehr oder weniger
> gleich ?

Nachdem "überall" meistens nur noch Fernost ist - mehr oder weniger ja.

Und Infineon hat sich noch nie durch besonders günstige Produktpreise 
ausgezeichnet, da ist vermutlich noch zuviel Siemens und Münchner 
Lebenshaltungskosten drinnen.

MiWi

Autor: Dauerzelle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
realHans schrieb:
> Du meinst also, die Herstellungskosten sind überall mehr oder weniger
> gleich ?

Wer meint was? Verwechselst Hersteller mit Händler?

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> SPW52N50C3

Die Teile sind EOL.

Da ist es nicht ungewöhnlich daß Distris und Hersteller einen 
Preisaufschlag verlangen um an Vorratskäufen noch etwas extra zu 
verdienen. Wird die Ware knapp, geht der Preis hoch.

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brauchst du denn so 'ne Brechstange regelmäßig?
Dazu kommt noch das TO220 ein teures altes Gehäuse ist. Mit SMD könntest 
du vielleicht noch mal sparen.
Tipp die Daten mal in eine parametrische Suche. Ich denke da gibt es 
preiswerte Vergleichstypen.

Autor: fbt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soso. Von 20€ zu to220. Ich widerspreche.

https://www.mouser.de/ProductDetail/Infineon-Techn...

Autor: fbt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
realHans schrieb:
> kaufe ich gebrauchte aus China

Ernsthaft? Du kaufst gebrauchte Halbleiter aus China?

Ich dachte, so etwas kaufen manche Chinesen in Afrika, o.ä.
(Und dann eher tonnenweise, denn einzeln bis 10x.)

Meine einzigen gebrauchten Halbleiter waren selbst ausgelötet.
(Wenn noch gut.) Kaufen würde ich so etwas definitiv nicht.

Bei al|express gibt's bestimmt absolute Schnapper-Preise für,
wenn Du 10 Stück oder mehr willst evtl. unter 10€ oder was.
(Vielleicht übertrieben, aber...) Neu, nicht gebraucht.

Etwas unglaubwürdig.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Rds,on ist bei gleicher Technologie ungefähr umgekehtr proportional 
zur Die-Fläche, sprich dem Querschnitt bei vertikal FETs. Dazu kommen 
natürlich noch das Gehäuse, Testaufwand, Distribution und Entwicklung. 
Aber ob du nun 5k oder 20k Dies aus einem Wafer sägst, beeinflusst 
dennoch den Preis. 9€ für so einen Transistor ist mit neueren Serien zu 
unterbieten, wenn der spezifische Widerstand durch bessere Technologien 
gesenkt werden kann und das Die dadurch kleiner wird. Hat auch oft den 
Vorteil, dass QG sich ebenfalls verbessert. TO247 ist aber auch ein eher 
teures Package, verglichen mit D(²)PAK und den ganzen noch kleineren 
SMD-Packages.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MiWi schrieb:
> hinz schrieb:
>> MiWi schrieb:
>>> 20 Euro/Stück
>>
>> Du schaust bei den falschen Händlern, die Dinger gibts für weniger als
>> die Hälfte.
>
> Du zitierst falsch.

Mea culpa.


> Ich stelle solche ernsthaften Fragen dem entsprechenden Distributor und
> nicht in der wilden Meute im uc.net.

Wau!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MiWi schrieb:
> Ich stelle solche ernsthaften Fragen dem entsprechenden Distributor und
> nicht in der wilden Meute im uc.net.

Wauwau!

;-)

Autor: Dauerzelle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ganz unwichtig dürfte auch nicht die Nachfrage, die Qualitätsansprüche 
der Kunden, und damit auch indirekt der Konkurrenzdruck sein.

Ein IRLZ44 bzw. MOSFETs mit ähnlichen Eigenschaften dürften sicherlich 
wesentlich häufiger und mit mehr Sicherheitsreserve eingesetzt werden 
als z.B. Leistungsmosfets (bzw. ähnliche Leistungshalbleiter wie ein 
GTO) für einen Frequenzumrichter einer Lokomotive mit einer Leistung von 
>= 5000kW oder irgend was im HGÜ Umfeld selbst wenn die Leistung auf 
viele "kleine" Module aufgeteilt werden sollte.
Dieser können oft rein Technologisch nicht mit viel Leistungsreserve 
ausgelegt werden, werden deutlich seltener nachgefragt und die 
Qualitätsansprüche der Kunden müssen deutlich höher sein.

Dementsprechend gibt es weniger bis keine Konkurrenz also oft nur ein 
Hersteller, im Detail spezielle Produktionsverfahren (sei es nur ein 
spezielles Gehäuse) und nebenbei handelt es sich um Produkte bei den es 
auf wenige dutzend oder auch hundert Euro nicht mehr ankommt - ganz im 
Gegensatz zu den Massenmärkten wo sich Kandidaten der IRLZ44 Klasse (als 
Beispiel) sammeln, geschweige den bei massenhaft genutzte MOSFETs mit 
noch weniger Leistung in SMD Ausführung die  im 99ct Gartenlicht, 
Kindermenü Gimmiks, Werbeblinker usw. genutzt werden und bei den die 
Daten übertrieben dargestellt fast egal sind.

Jemand

Autor: M. K. (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
realHans schrieb:
> Hallo,
>  warum sind leistungsstarke Mosfets eigentlich so teuer ?

Wie es schon geschrieben wurde: Die Chips sind vergleichsweise groß, das 
macht den Chip teuer.
Bau dir doch einfach mal theoretisch den SPW52N50C3 aus mehreren IRFP240 
zusammen und schau mal, was dieser "MOSFET" dann kosten würde, dann 
siehst du, dass der SPW52N50C3 gar nicht so teuer ist ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.