mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Unabhängige Absicherung DUT


Autor: Bert S. (kautschuck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich habe hier ein DUT, dass im Fehlerfall (Kurzschluss) unabhängig vom 
restlichen Netz getrennt werden soll. Das DUT ist aber an eine Steckdose 
mit 13A und FI geschaltet und ich frage mich, ob das überhaupt möglich 
ist, das DUT so unabhängig abzusichern? Gegen Überlaste ein 
Leitungsschutzschalter, aber wenn nun der FI kommt bei einem Fehlstrom, 
dann nimmt es ja das ganze Netz hinter dem FI.

Kann ich dies evtl. mit einem Trenntrafo umgehen und dahinter wieder 
einen FI und Leitungsschutzschalter installieren?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Falle eines Kurzschlusses haut es dir normalerweise nicht den FI 
raus. Der ist nur zum Detektieren von Fehlerströmen, welche dann nicht 
mehr im "stromliefernden" Stromkreis sind. Der Summenstromwandler im FI 
vergleicht gehende und kommende Ströme. Sind diese != 0 löst er aus.

Autor: Bert S. (kautschuck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Im Falle eines Kurzschlusses haut es dir normalerweise nicht den FI
> raus. Der ist nur zum Detektieren von Fehlerströmen, welche dann nicht
> mehr im "stromliefernden" Stromkreis sind. Der Summenstromwandler im FI
> vergleicht gehende und kommende Ströme. Sind diese != 0 löst er aus.

Ja genau, bei Kurschluss L und N, aber bei Kurzschluss PE und L nicht, 
da löst der FI aus und das möchte ich verhindern.

Autor: c r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bert S. schrieb:
> Kann ich dies evtl. mit einem Trenntrafo umgehen und dahinter wieder
> einen FI und Leitungsschutzschalter installieren?

Ja.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du nicht einfach parallel zum genannten FI noch einen kleinen 
FI-LS anbringen, der nur für die besagte Steckdose zuständig ist?

Autor: Bert S. (kautschuck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Kannst du nicht einfach parallel zum genannten FI noch einen kleinen
> FI-LS anbringen, der nur für die besagte Steckdose zuständig ist?

Leider kann ich nichts an der Netzinstallation ändern, nur am DUT, 
welches am Netz angeschlossen wird.

c r schrieb:
> Bert S. schrieb:
>> Kann ich dies evtl. mit einem Trenntrafo umgehen und dahinter wieder
>> einen FI und Leitungsschutzschalter installieren?
>
> Ja.

Ok, dann mache ich dies wohl so.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.