Forum: Haus & Smart Home Stromstoßschalter auf Funk umrüsten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Udo B. (airman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin an alle :)
Ich habe hier bei euch schon viele hilfreiche Infos gefunden! Danke 
dafür!

Nun aber komme ich an anderer Stelle auf keinen Nenner, wie das Problem 
am einfachsten zu lösen ist:

Ich möchte ein NFS-1W 230V Schaltspannung Stromstoßrelais (im 
Unterverteiler) per Funk ansteuern oder ersetzten gegen eine 
Funkversion.
Geschaltet werden 400W Glühlampen (gesamt) im Außenbereich über 3 Taster 
im Innenbereich.
Der Funkaktor sollte 433Mhz oder 868Mhz sprechen.
Gern Intertechno oder FS20.

Mein Problem ist, dass ich in den Tasterdosen keinen N-Leiter habe, 
sonst hätte ich da einfach einen CMR 1001 oder ITL1000 hintergesetzt. 
Die simulieren dann einen Tastendruck für 2 Sekunden.
Ein Taster kann komplett entfallen, da er nie benutzt wird.

Mir fallen nun folgende Möglichkeiten ein:
- N-Leiter in Tasterdose nachziehen, ob möglich muss ich prüfen. 
Aufwändig.
- Stromstoßrelais auf "Dauer-ein" schalten und dahinter einen Funkaktor, 
der ca. 1000W schaltet (da gibt's ja sehr viel Auswahl von z.B. 
Intertechno. Coco, usw.). Schädlich für das Relais?
- Das Relais entfernen und brücken und dann einen Funkaktor 
zwischenschalten 1000W.
- Das Relais über einen FS20-SU3 direkt im Unterverteiler ansteuern.
- Weniger Lampen schalten mit ITL230 oder ITDM250 direkt in der 
Tasterdose, da 2-Draht-Technik (geht wohl nicht, da es keine 
Impulsschalter sind)...

Hmmm was würdet ihr als Pros empfehlen?
Ich finde leider keine 400w oder höher Impulsschalter Funk mit 2 
Draht-Technik.

Danke für eure Einschätzung und Tipps :)

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo B. schrieb:
> 400w oder höher

Es reicht nicht diese Leistung zu schalten. Der Funk vor Ort sollte auch 
zuverlässig funktionieren. 433 MHz sind ISM-Frequenz, wo jeder funkt. 
Meine letzten Funksteckdosen habe deswegen zurück gesendet.

von Udo B. (airman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, der Funk ist nicht mein Problem.
Sondern die technische Umrüstung auf Funk, siehe oben ?

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo B. schrieb:
> - Das Relais über einen FS20-SU3 direkt im Unterverteiler ansteuern.

Wenn Du NUR das Relais ansteuerst, verbrennen auch nur dessen Kontakte, 
was sich auf Dauer wahrscheinlich besser tauschen lässt als speziellere 
Teile?

Sinnvoll wäre nach meiner Meinung ein Umschalter Funk-Handbetrieb davor, 
um auch einer Hausfrau eine Möglichkeit zu geben, auf Funkstörungen 
erfolgreich zu reagieren. Sonst brennt das Licht auf dem Hof wenn es 
lustig ist.

von heinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so was in den Verteilerkasten statt des bisherigen Relais:

https://www.alternate.de/HomeMatic/Funk-Schaltaktor-1fach-Schalter/html/product/1219566

Was ähnliches gab es auch für FS20, nur nicht für Hutschiene

von Schorsch X. (bastelschorsch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutze doch die Module von z.B. Eltako. Die funktionieren auf der Basis 
von EnOcean bei 868MHz.
Die Taster brauchen keine extra Stromversorgung, sondern per direkter 
Versorgung aus dem Tastendruck.
Das Ganze funktioniert recht zuverlässig.

Es gibt das als Reihengeräte, Einbau oder auch als Zwischenstecker. Ganz 
nach Belieben.

Vielleicht nicht das billigste...Alles zusammen gibts halt nicht.

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schorsch X. schrieb:
> Benutze doch die Module von z.B. Eltako.
Wenn dem OT die Eltako Teile zu blau sind:
Dasselbe in grün von Schalk.

Funktioniert. ist sicher.

von Udo B. (airman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK Danke soweit, ich werde jetzt mal schauen, wie ich es am besten löse.
Danke nochmals!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.