Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welche Programmiersprache für den Raspberry Pi


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von La Fi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
für ein Projekt, bei dem Sensoren ausgelesen werden, brauche ich eine 
entsprechendes Programm.
Die Daten kommen von einen ADC per SPI und sollen bearbeitet, gesammelt, 
zusammengestellt (mehrere Sensoren am ADC) und ausgegeben werden. Später 
soll das Programm auch alleine (also unüberwacht) laufen und die Daten 
ausgeben.
Welche Programmiersprache würdet ihr dafür empfehlen, meine Kenntnisee 
in C/C++/Python würde ich als äquivalent und erfahren einschätzen.

Bietet eine der Sprachen einen Vorteil für eine hohe Auslesefrequenz? 
Threading brauche ich eher nicht.

Danke schonmal für eure Denkanstöße.

von M.A. S. (mse2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
La Fi schrieb:
> ...Vorteil für eine hohe Auslesefrequenz?

Wenn Du jetzt noch schreiben tätest, was Du unter "hoher 
Auslesefrequenz" verstehst, könnte vielleicht sogar jemand fundiert 
antworen.

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
La Fi schrieb:
> meine Kenntnisee
> in C/C++/Python würde ich als äquivalent und erfahren einschätzen.

Wenn dem so ist: Probiers erst mit dem einen, und wenn die 
Geschwindigkeit nicht ausreicht, mit dem anderen.

von La F. (la_fi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
La Fi schrieb:
> Vorteil für eine hohe Auslesefrequenz

@mse2: klar, hab ich vergessen. 150-200 Werte pro Sekunde

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
La Fi schrieb:
> Welche Programmiersprache würdet ihr dafür empfehlen

Nimm die, mit der Du Dich am wohlsten fühlst.

von Fabian M. (fma)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit C++ auf dem Raspberry gute Erfahrungen gemacht. Verwendet 
habe ich netbeans IDE. Damit konnte ich bequem auf Windows das Programm 
schreiben und den Raspberry über WiFi als Target verwenden.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
La F. schrieb:
> La Fi schrieb:
>> Vorteil für eine hohe Auslesefrequenz
>
> @mse2: klar, hab ich vergessen. 150-200 Werte pro Sekunde

Jetzt brauchen wir nur noch die Wortbreite ;-)

Ich kenne es bei Tcl/Tk so, dass der SPI-Treiber gepuffert ist (wenn man 
das möchte), also keine Werte verworfen werden, falls man nicht 
rechtzeitig "vor Ort" nachschaut.

Ich nehme an, dass die Python-Treiber einen ähnlichen "Untergrund" 
haben.

Es dürfte also nichts verloren gehen und eine Skriptsprache sollte von 
der Geschwindigkeit her genügen.

Zumal Du ja kein Echtzeitsystem hast, also auch bei einem Compilat nicht 
garantieren kannst, dass es immer den frischesten Wert rechtzeitig 
abholt.

Daher hat man die Pufferfunktion in diversen Treibern :-)

: Bearbeitet durch Moderator
von La F. (la_fi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für euren Input. Wird jetzt wahrscheinlich Python für den ersten 
Prototypen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.