Forum: Compiler & IDEs frage zu ardurino-projekt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ulrich S. (reise)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe kürzlich in einer zeitung eine bastelanleitung gefunden und das
objekt erstellt. das ganze geht mit "ardurino". das programm ist in 
einer *.ino datei gemacht - dann brauchts eine *.hex datei um dieses 
programm an einen ATmega328P zu verfüttern. ich habe ein wenig am code 
herumgebastelt...
nun stellt sich mir die frage: wie ich die neue *.ino datei ohne 
umstände in eine *.hex datei umwandeln kann?!? ich habe leider nur'n 
programmiergerät welches *.hex verdauen kann.
mit android studio o.ä. compiler und dergleichen habe ich 0-ahnung. 
gibt's dazu 'nen tip???

von Kalender Kalender (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Heute ist offensichtlich schon Freitag.

Anders kann man diesen Text / Fragewust mit wilder
Wildwest-Rechtschreibung nicht erklären.

von JJ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um auf die Frage zu Antworten:

Du benötigst einen Arduino Mikrocontoller und die Arduino IDE von der 
Arduino Webseite. In der Arduino IDE wird das Programm kompiliert und 
von dort wird es auch per USB auf den Mikrocontroller hochgeladen.

Es gibt andere Wege und Mittel, die sind in deinem Szenario aber nicht 
realistisch.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
das Mindeste wäre mal selber nach 'Arduino Einstieg' zu googeln.
Eine kurze Zusammenfassung wäre dann sowas:
https://www.exp-tech.de/blog/arduino-tutorial-der-einstieg

von Jim M. (turboj)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ulrich S. schrieb:
> mit android studio o.ä. compiler und dergleichen habe ich 0-ahnung.
> gibt's dazu 'nen tip???

Arduino *.ino ist C++, das sollte man sich erst mal am PC zweck 
Lerneffekt ansehen. Hier ist es auch sinvoll sich mal totes Holz zu 
beschaffen (ein passendes Buch).

Erst wenn man in C/C++ halbwegs sattelfest ist kann man sich 
Microcontrollern sinnvoll zuwenden.

Natürlich kann man auch mit dem Arduino C++ lernen, aber das ist wegen 
der eingeschränkten Ausgabe- und Debug Möglichkeiten deutlich 
schwieriger IMHO.

von Holger L. (max5v)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino herunterladen.
Unter Werkzeuge das passende Board auswählen.
Die .ino Datei öffnen, Sketch -> Überprüfen\Kompilieren.

Die fertige .hex sollte anschließend unter
J:\Users\"DeinBenutzerName"\AppData\Local\Temp\arduino_build_000000 
liegen, wobei der Ordnername arduino_build_000000 bei jedem Projekt 
andere Zahlen trägt.

Wenn dieser Ordner nicht existiert:
Datei -> Voreinstellungen, unter "Ausführliche Ausgabe während: " 
Kompilierung aktivieren.
In der Konsole am unteren Bildrand werden die Dateipfade angegeben.

Ich gehe dabei von Windows aus.

: Bearbeitet durch User
von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulrich S. schrieb:
> nun stellt sich mir die frage: wie ich die neue *.ino datei ohne
> umstände in eine *.hex datei umwandeln kann?!? ich habe leider nur'n
> programmiergerät welches *.hex verdauen kann.

Na, womit hast du denn die *.ino Datei überarbeitet ?

Doch wohl mit der Arduino IDE
https://www.arduino.cc/en/Main/Software

Und wozu brauchst du ein Programnmiergerät ?
Das ist doch gerade der Witz am Arduino, daß deren Boards i.A. ihr 
eigenes Programmiergerät besetzen und nur noch per USB angeschlossen 
werden müssen.

Einfach in der Arduino-IDE das Board und Port auswählen und hochladen 
auswählen.


Oder hast du gar keinen Arduino, weisst gar nicht was das ist, und 
versuchst es mit völlig anderem Zeug ?

von Hugo E. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Na, womit hast du denn die *.ino Datei überarbeitet ?
>
> Doch wohl mit der Arduino IDE

Offensichtlich nicht, ich vermute einen anderen Editor...
Der Tipp mit der Arduino-IDE kam erst, nachdem er hier gefragt hat.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde einfach die Endung von .ino auf .hex ändern.

Das Ergebnis kannst du dann ausdrucken und zusammen mit einem leeren 
Atmel-Controller und einem Rückumschlag an George Perlegos faxen.

George öffnet dann den Controller und kann mit einem ganz feinen 
Lötkolben das Silizium im Controller bearbeiten, damit es das tut, was 
du willst :)


https://xkcd.com/1755/

von Jan L. (ranzcopter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Und wozu brauchst du ein Programnmiergerät ?
> Das ist doch gerade der Witz am Arduino, daß deren Boards i.A. ihr
> eigenes Programmiergerät besetzen und nur noch per USB angeschlossen
> werden müssen.

er hat aber einen "Ardurino". Scheint eine eigene Spezies zu sein:
https://twitter.com/hashtag/ardurino
SCNR

Beitrag #5623061 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5623071 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Marc Horby (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian R. schrieb:
> Ich würde einfach die Endung von .ino auf .hex ändern.
>
> Das Ergebnis kannst du dann ausdrucken und zusammen mit einem leeren
> Atmel-Controller und einem Rückumschlag an George Perlegos faxen.

Wie armselig ist das denn bitte?

von Kalender Kalender (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
All denen die hier irgendetwas "Zielführendes" geschrieben haben
sei das Zeugnis ausgestellt dass sie die volle Scheuklappen-Dröhnung
haben. Weil sie einen derart fachspezifischen Horizont haben dass
sie nicht mehr erkennen was ausserhalb passiert und einen Fake nicht
von etwas Plausiblem unterscheiden können.

Man beachte die Daten des Thread-Erstellers:

Benutzername  reise
Vorname   Ulrich
Nachname  Staake
Firma
Angemeldet seit   21.01.2007 14:47
Beiträge  99

Er hat also seit gut elf Jahren knapp hundert Beiträge verfasst
und gibt im aktuellen Thread an:

"ich habe kürzlich in einer zeitung eine bastelanleitung gefunden
und das objekt erstellt."

Und das soll wer glauben? Ja die Scheuklappen-Träger und Halbblinden.

Das Objekt erstellt .... ROFL

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kalender Kalender schrieb:
> Das Objekt erstellt

Das kann eine automatische Textkorrektur eines Smartphones problemlos 
aus "Projekt" zerfrühstücken. Das ist also kein Troll-Indiz.

von Kalender Kalender (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Das ist also kein Troll-Indiz.

Es gibt genügend Argumente (siehe dies hier) auf der Seite
der Forums-Betreiber und deren Mitarbeiter dies alles (Troll-
Attribute) abzustreiten. Zweckgebundene Argumente dafür: der
Laden muss brummen.

So wie ihr euch eure Welt macht wie sie euch gefällt mach
ich mir meine auch:

Bereits die Verwendung eines Smartphones mit Textkorrektur
ist ein Troll-Indiz.

von Ulrich S. (reise)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe lediglich einen anderen editor (ultraedit) benutzt. 
irgendwelche ardurino - gerätschaften habe ich nicht - werde auch keine 
anschaffen. programmiergerät ist schon lange vorhanden. benutzung für 
EPROM's und atmelfamilie. es muß doch für windows 7 eine kleine software 
geben, mit der man eine *.ino in eine *.hex datei umwandeln kann... und 
zwar ohne zusätzliches gerät was sonst nicht weiter benötigt wird?!?

das ganze sieht dann so aus - bild anhang.
ich kann ja bei interesse die *.ino datei zur verfügung stellen...

von Christian M. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uff, früher habe ich mich immer auf Freitag gefreut, aber nach Dir ist 
alles anders...

Alles ist schon beantwortet worden.

Ardurino? Was ist das?

Shift - Taste kaputt?

Gruss Chregu

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulrich S. schrieb:
> Es muß doch für windows 7 eine kleine software
> geben, mit der man eine *.ino in eine *.hex datei umwandeln kann.

Wenn das ein normales C/C++ Programm wäre, würde ich Dir eine AVR 
Toolchain empfehlen. Aber *.ino deutet an, dass das Programm vom Arduino 
Framework abhängt. Und das bekommt man, indem man die Arduino IDE 
herunterlädt. In der zugehörigen Doku findest du auch eine Anleitung, 
wie man ohne IDE an der Kommandozeile compiliert.

Aber installiert werden muss der Arduino Kram trotzdem.

von Kalender Kalender (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ulrich S. schrieb:
> das ganze sieht dann so aus - bild anhang.

Wer's glaubt wird selig.
Die Verarschung findet einen neuen Höhepunkt.

Heut ist wirklich Freitag. Sowohl im Forum als auch im Kalender.

von Tippgeber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Jan L. (ranzcopter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Ulrich S. schrieb:
>> Es muß doch für windows 7 eine kleine software
>> geben, mit der man eine *.ino in eine *.hex datei umwandeln kann.
>
> Wenn das ein normales C/C++ Programm wäre, würde ich Dir eine AVR
> Toolchain empfehlen. Aber *.ino deutet an, dass das Programm vom Arduino
> Framework abhängt. Und das bekommt man, indem man die Arduino IDE
> herunterlädt. In der zugehörigen Doku findest du auch eine Anleitung,
> wie man ohne IDE an der Kommandozeile compiliert.
>
> Aber installiert werden muss der Arduino Kram trotzdem.

Nö, muss er nicht: https://create.arduino.cc

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jan L. schrieb:
>> Aber installiert werden muss der Arduino Kram trotzdem.
> Nö, muss er nicht: https://create.arduino.cc

Und das ist kein Arduino Kram? Ist ja interessant.
Ok, der download entfällt vielleicht. Ich würde sowas aber nicht 
benutzen. Erfahrungsgemäß funktioniert bei solchen Web-Anwendungen immer 
irgend etwas wesentliches nicht oder anders als erwartet.

: Bearbeitet durch User
von Jan L. (ranzcopter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Jan L. schrieb:
>>> Aber installiert werden muss der Arduino Kram trotzdem.
>> Nö, muss er nicht: https://create.arduino.cc
>
> Und das ist kein Arduino Kram? Ist ja interessant.

„Installiert werden...“ - ‚muss er nicht‘. Es ging um das „Tu-Wort“.

> Ok, der download entfällt vielleicht. Ich würde sowas aber nicht
> benutzen. Erfahrungsgemäß funktioniert bei solchen Web-Anwendungen immer
> irgend etwas wesentliches nicht oder anders als erwartet.

Jo, das sind für „einmal aus .ino .hex machen“ natürlich schwerwiegende 
Punkte...

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.