mikrocontroller.net

Forum: Markt [B]iete 3d Druck


Autor: bernd m. (bernte_one)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, für das Löschen meiner vorherigen Offerte.

Schön dass die Kommentare dazu geführt haben, dass der Thread gelöscht 
wurde.

Gut also nochmal.
Ich biete 3d Druck für lau.

falls Interesse besteht dann bitte Anschreiben mit E-Mail Nennung

besten Gruß

Autor: Scyte R. (scyte)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,
Ich habe bald was zu drucken, bin aber noch am 3D Modell erstellen.

Wie wäre der Ablauf?
Man schickt dir das Modell + Porto + evtl. Entschädigung und bekommt 
dann 14Tage später Post?

Was hast du an Filament(Typ + Farben) da?
Welche max. Maße?

Ich kenne deinen alten Thread nicht, aber danke für das Angebot. Lass 
dich von den Trollen nicht unterkriegen!

LG
Scyte

Autor: bernd m. (bernte_one)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch Mal ein paar Daten.

Drucke derzeit von einer Düse ab 0,6mm aufwärts.
Druckraum sind 220*220*250mm

Material bevorzugt PLA, Farbe nach Verfügbarkeit
Schwarz und Weiß sind immer da.
Im Moment ist auch Türkis und Ozeanblau da.

Ich vermerke die Druckzeit auf den Teilen.
1h kostet 5€. Bei zb 41 Minuten geh ich auf 4€ runter. Da soll es fair 
bleiben.

Wird wenig Material benötigt wirkt sich das nicht auf den Preis aus. 
Sollten die Teile etwas größer werden kommt neben der Druckzeit eben 
noch ein kleiner Aufschlag fürs Material drauf.

Gedruckt wird zeitnah. Also innerhalb einer Woche sollte man die Teile 
bekommen können.

So meine Idee. Ich werde nicht alles annehmen. Wo es in den Bereich von 
Massenfertigung geht, da sollte sich die Leute dann einen 
professionellen Dienstleister suchen.

Bei Kleinserien geht das aber klar, Mal angenommen jmd benötigt zb 10 
Adapter um seine Platinen zu befestigen, dann geht auch das. Da hau ich 
evtl 5 Teile pro Ausdruck raus und hab auch das fix und kostengünstig 
gefertigt.

Also einfach die E-Mail senden für die Kontaktaufnahme. Dann melde ich 
mich. Dann die Daten bereithalten und übersenden. Nach dem ich das 
durchgeguckt habe meld ich mich ob und wie es geht und was es ungefähr 
kostet. Evtl angefallene Probe oder Fehldrucke sende ich mit. Manchmal 
geht ja später beim Bauen was verlustig da ist es nicht schlecht wenn 
man zb den Gehäuse Deckel vom Prototyp verwenden kann.

: Bearbeitet durch User
Autor: Uli T. (taikon)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Auweia


bernd m. schrieb:
> Gut also nochmal.
> Ich biete 3d Druck für lau.

bernd m. schrieb:
> 1h kostet 5€.

Eins von beiden ist dann wohl Fake News.

Sorry, hab selber 4 Drucker und schon mal dran gedacht hier zu 
"inserieren" - aber gewerblich ist gegen die Regeln und einfach nur 
günstig anzubieten wäre halt wirklich schwarz und geht auf Kosten aller, 
die dafür Steuern zahlen.

Also, Google mal, was lau heisst.

Gruss
Uli

Beitrag #5625643 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5626750 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Michael W. (bavilo)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke eher du bist der Troll...

Weißt du mittlerweile was "lau" heißt?

Autor: bernd m. (bernte_one)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist doch nicht Thema des Threads sich an irgendwelchen Worten 
hochzuziehen.

Meine Güte dann streich ich das Wort eben.
Was läuft denn verkehrt hier, habt ihr echt nichts besseres zu tun?


mein Angebot ist dann eben nicht für lau,  es ist mit einem finanziellen 
Aufwand von 5€ die Stunde zu rechen

ist es besser so? alle glücklich?

: Bearbeitet durch User
Autor: Matthias W. (matthias_w40)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Für 0,83€ pro Gramm bekomme ich bereits tolle SLA Drucke aus China.


Was zählt den zu der Zeit ?
Die reine Druckzeit ?
Es ist ja nicht immer jeder Druck perfekt.
Zahlt man dann auch Misserfolge ?


Ich habe selber einen 3D Drucker, und komme nicht annähernd auf 5€ die 
Stunde Betriebskosten, für ein wenig mehr kann man sich schon einen 
Drucker mieten.

Autor: bernd m. (bernte_one)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Man zahlt nur wenn am Ende was vernünftiges rauskommt. Wie schon 
geschrieben es wird auf jedem Bauteil die Druckzeit, Düsen dm, und 
Layerhöhe vermerkt damit das nachvollziehbar bleibt.

Wer sich einen Drucker für ein bis zwei Teile anschaffen will den möchte 
ich nicht davon abhalten.
Wer in China Drucke in Auftrag geben will- bitte macht das.

Aber hört auf hier rumzuspammen wenn ihr doch kein Interesse habt, so 
langsam kostet mich das Forum hier Nerven.

Was als gut gemeintes Angebot anfing mündet langsam in Frust.

Ich selbst hatte auch schon hier im Forum Druckteile für meinen 
Lasergravierer von einem Forumskollegen bestellt als ich selbst noch 
keinen Drucker hatte. Ich fand das sehr nett. Das man neben dem Material 
noch einen Obulus für den Zeitaufwand zahlt fand ich selbstverständlich.

Kann es echt nicht verstehen warum hier vielen so richtig einer abgeht 
wenn das nächste Bashing losgeht.

Danke für die vielen Mails die mich die letzten Tage erreicht haben und 
mich zum durchhalten überredet haben.

Autor: Uli T. (taikon)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
bernd m. schrieb:
> Es ist doch nicht Thema des Threads sich an irgendwelchen Worten
> hochzuziehen.
>
> Meine Güte dann streich ich das Wort eben.
> Was läuft denn verkehrt hier, habt ihr echt nichts besseres zu tun?
>
> mein Angebot ist dann eben nicht für lau,  es ist mit einem finanziellen
> Aufwand von 5€ die Stunde zu rechen
>
> ist es besser so? alle glücklich?

Es ist besser so. Kann aber nicht nachvollziehen, dass du das nicht 
verstehst. Wenn ein Laden ein Schild draussen hat "Äpfel kostenlos" und 
ich geh dann rein und will die mitnehmen - an der Kasse heisst es dann 
aber "pro Apfel 10 Cent Aufwandsentschädigung" - dann seh ich mich 
getäuscht.

Also - so ist es doch besser und ich will dir das auch nicht vermiesen.

Allerdings: Du bietest Serienfertigung an und bietest auch in einem 
anderen Thread schon fertige Gehäuse an. Das ist für mich leider schon 
kommerziell.

Das ist unfair gegenüber denen, welche sich hier an die Spielregeln 
halten (Keine kommerziellen Angebote) und du könntest auch Probleme mit 
dem Finanzamt bekommen. Aber das soll dein Problem (oder nicht) bleiben.

Vielleicht kannst Du dein Angebot - das ja sicher für den ein oder 
anderen interessant ist - mit einem Admin absprechen und es so laufen 
lassen wie z.B. der Platinenservice von Jakob.

Gruss
Uli

Autor: Kolja L. (kolja82)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
bernd m. schrieb:
> Gut also nochmal.

Gerne:

Ich brauche für mein Rennrad (naja, N Cyclocrosser) einen Kettenschutz 
vorne am großen Zahnrad.
Ich kann euch zwar ne Zeichnung machen, aber ein vor-ort-Modell wäre 
schon praktisch.
Also habe Ihr zugriff auf ein Rad mit Ultegra 6800 Kettenblatt?

Lieben Gruß aus der Mitte des Landes

Autor: bernd m. (bernte_one)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kolja, danke für die Anfrage


alles weitere gerne per persönlicher Nachricht

Autor: bernd m. (bernte_one)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist noch aktuell

Autor: Finanz B. (finanz-beamter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bernd m. schrieb:
> Was als gut gemeintes Angebot anfing mündet langsam in Frust.

Ich wäre hier sehr vorsichtig. Es gibt keine Samariter hier im Forum, 
die etwas zu verschenken haben.

Ich kenne eine Vielzahl angeschwärtzter "Hobby-Macher". Gerne wird 
angeführt ja keinen Gewinn machen zu wollen. Letzendlich gehst du aber 
einer selbstständigen Arbeit nach und musst daher ein Gewerbe anmelden.

Darunter zählen auch die ewigen "Mitbestellermöglichkeiten" mit 
Pauschalversandkosten.

Andere bieten ähnliche Leistungen an und haben ein Gewerbe angemeldet 
und sind durch die Mühlen der Bürokratie gegangen. Das wäre nur fair es 
ebenfalls zu tun.

Also, nicht so laut brüllen, sonst geht das nach hinten los.

F.B.

Autor: Peter M. (barrelshifter)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Finanz B. schrieb:
> Ich kenne eine Vielzahl angeschwärtzter "Hobby-Macher". Gerne wird
> angeführt ja keinen Gewinn machen zu wollen. Letzendlich gehst du aber
> einer selbstständigen Arbeit nach und musst daher ein Gewerbe anmelden.

Typisch deutsch!
Langsam habe ich den Eindruck, dass man in Deutschland nur 
Bedenkenträger und Neider unterwegs sind.
Und dieses Forum bzw. seine Schreiber tun ihr übriges dazu.
Eigentlich sollte man in DE immer zuerst die Frage stellen "Was ist 
erlaubt?", weil zu 99,9999% nur Verbote und irgendwelche "Regelungen"
beachtet werden müssen.

So würgt man jede Innovation/Dienstleistungsidee im Keim ab.

Ich weiß, warum ich nicht mehr in DE lebe und arbeite: Es lohnt sich 
nicht!

Autor: Matthias W. (matthias_w40)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz einfach Alles was nicht explizit erlaubt ist, ist verboten.

DE ist völlig Bürokratie verseucht und seine Maschinerie die durch 
völlig unnötig komplexe Verwaltungsakte Massen an Steuergelder 
verbrennt.

In Estland kann ich in wenigen Minuten eine Firma gründen und genauso 
schnell wieder auflösen..

In DE wird alles zum Behörden Marathon.

Autor: bernd m. (bernte_one)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finanz B. schrieb:
> bernd m. schrieb:
>> Was als gut gemeintes Angebot anfing mündet langsam in Frust.
>
> Ich wäre hier sehr vorsichtig. Es gibt keine Samariter hier im Forum,
> die etwas zu verschenken haben.
>
> Ich kenne eine Vielzahl angeschwärtzter "Hobby-Macher". Gerne wird
> angeführt ja keinen Gewinn machen zu wollen. Letzendlich gehst du aber
> einer selbstständigen Arbeit nach und musst daher ein Gewerbe anmelden.
>
> Darunter zählen auch die ewigen "Mitbestellermöglichkeiten" mit
> Pauschalversandkosten.
>
> Andere bieten ähnliche Leistungen an und haben ein Gewerbe angemeldet
> und sind durch die Mühlen der Bürokratie gegangen. Das wäre nur fair es
> ebenfalls zu tun.
>
> Also, nicht so laut brüllen, sonst geht das nach hinten los.
>
> F.B.

Liebhaberei mein Guter, Totalüberschussprognose

selbst wenn ich das gewerblich machen würde, Gewerbeanmeldung und 
Eintragung als zulassungsfreies Handwerk wäre die Folge, na und? 
Kleinunternehmer, ust frei, gewst Freigrenze, HWo beitragsfrei wg §93/3, 
lediglich extra Teil zu Est Erklärung 4(3) Rechner nach EStG

Also wozu der ganze extra Aufwand, da kommt weder für den Staat was 
raus, noch für irgendeine Kammer
lediglich die Gebühren und der Zeitaufwand für die ganzen Anmeldungen

mit den was als "Überschuss" nach Strom, Verschleiß, Verpackung, 
Fahrtkosten übrig bleibt kann ich grade mal so etwa besseres Filament 
kaufen um meinen Kindern blau metallig farbene Roboter Figuren zu 
drucken

nur soviel (als EX FB geh.D.)

wäre jetzt echt schön wenn man das ein für allemal lassen kann, einen 
Kopf zum Denken hab ich selber.

Der Thread ist an Angebot an Hobby und Bastelfreunde, und kein Exkurs 
ins Wettbewerbsrecht, Finzrecht , Wirtschaftsrecht....

aber es geht hier immer wieder das gleiche Geschwurbel los

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.