Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Einhell TAF 351 Garagentoröffner geht nicht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter W. (derpeter13)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin.
Ich habe ein Einhell TAF 351 Garagentoröffner "vererbt" bekommen.
Also das Ding dran geschraubt, neue Batterien in die Fernbedienung und 
dann versucht das Teil nach Anleitung in betrieb zu nehmen.
Dort heißt es:
1. Den gewünschten Code auf der Fernbedienung einstellen (per 
Mäuseklavier also einfach nur eine Funk-Sequenz wählen - check)
2. Stelleinheit mit dem Strom verbinden (Stecker rein - check)
3. Auf der FB die Aktionstaste gedrückt halten und die Lerntaste an der 
Stelleinheit drücken. Er ertönt ein Ton. (check ... der Ton hört auch 
nach einer recht kurzen Zeit auf. Die Steuerung erkennt also meine FB)
4. nach etwa 5 Sekunden die Lern-Taste erneut drücken. Es ertönt ein 
kurzer Ton und das Tor wird einige Male auf und zu gemacht. So erlernt 
die Stelleinheit den Begrenzungsstrom (steht so in der Anleitung drin!)

Und da geht's los:
Ich drücke kurz die Lerntaste und der Motor versucht das Tor zu öffnen 
... Es geht also langsam auf, bis zum "Anschlag". Dann also steigt 
augenscheinlich der Strom, denn die Glühlampe wird dunkler und etwa 1 
Sekunde später macht es "klack", die Lampe wird wieder hell und es 
passiert nichts weiter ...

Wenn ich das richtig verstehe, sollte die Schaltung ja anhand des hohen 
Stroms erkennen, dass der Motor blockiert und merken "jop, da ist der 
Anschlag" und anschließend in die andere Richtung drehen. Macht er aber 
nicht.

Könnt ihr mir vielleicht ein Tipp geben, wo ich den Fehler suchen kann?

Anbei ein Foto der Platine.

: Verschoben durch Moderator
von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter W. schrieb:
> Wenn ich das richtig verstehe, sollte die Schaltung ja anhand des hohen
> Stroms erkennen, dass der Motor blockiert und merken "jop, da ist der
> Anschlag" und anschließend in die andere Richtung drehen. Macht er aber
> nicht.

Die Firmware ist klüger als du denkst, sie erkennt dass die Mechanik zu 
schwer geht oder der Motor defekt ist.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja: ich würde da nicht zu viel Mühe reinstecken. Das Ding ist schon 
23 Jahre alt, da kanns gut sein, dass der µC bald Amnesie bekommt.

von U. M. (oeletronika)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
prüfe mal die Kohlen des Motors. Evtl. sind die abgenutzt.
Dann läuft der Motor unzuverlässig.
Gruß Eletronika

von Peter W. (derpeter13)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Thema "schwergängig": Ich habe das Garagentor abgeschraubt und die 
Mechanik "ohne alles" fahren lassen. Passiert genau das selbe.
Drehe ich die Polarität des Motors um, geht er eben nicht "nur" auf, 
sondern "nur" zu und es passiert nichts weiter.

23 Jahre stimmt auch nicht so ganz. Hinten ist ein Aufkleber mit "Okt. 
95" ;) Wäre halt toll, wenn es trotzdem funktioniert, aber wenn der hin 
sein sollte, ist es eben so.

In wie weit die Kohlen abgenutzt sind, habe ich noch nicht geschaut. 
Aber er ist definitiv noch in der Lage in beide Richtungen zu drehen. 
Ein mechanisches Problem schließe ich deshalb aus.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel Watt hat die Gluehlampe und der Motor?

von Peter W. (derpeter13)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Motor kann ich nichts sagen ...
Da steht nur 24V drauf, sonst nichts.

Die Lampe ist baugleich mit denen, die man beim KFZ verwendet. Recht 
hell. Also ich gehe von 21W aus. (Habe sie leider gestern leider in der 
Garage liegen lassen, muss also gerade schätzen)

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Anlage kenne ich zwar nicht, aber gesehen habe ich einen Antrieb mit 
Spindel und 50W Motor. Da waere ein 21W bereits eine zusaetzliche 
Belastung, der zur Abschaltung fuehrt.

Der Shunt koennte auch degeneriert sein.

Es gibt auch welche mit ungeregelten 24V DC. Statt dem Shunt wird der 
Spannungseinbruch ausgewertet.

von Peter W. (derpeter13)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also vermutlich altersbedingt einfach nur "im A***"?

Was mich nur noch etwas gewundert hat: oben die Klemmen "zu", "auf" und 
"ir" sind gar nicht vorhanden.
Habe im Internet ein Bild von einer ähnlichen Platine gefunden, wo aber 
oben tatsächlich die Anschlüsse noch sind, die für Schalter dienen, 
damit die Anlage wirklich den Zustand erfasst.
An meiner Platine sind die Lötpunkte aber absolut sauber. Also da hat 
keiner irgendwas "abgelötet" o.ä., als wären die Klemmen noch nie dran 
gewesen

PS: Das ist der Motor, der auch bei mir drin ist: 
https://picclick.de/Getriebemotor-24-V-SWF-VALEO-NIDEC-ITT-404186-232897768145.html

: Bearbeitet durch User
von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter W. schrieb:
> PS: Das ist der Motor, der auch bei mir drin ist:
> 
https://picclick.de/Getriebemotor-24-V-SWF-VALEO-NIDEC-ITT-404186-232897768145.html

Dann miss doch mal seine Stromaufnahme.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4Nm x 47/60 x 2pi ergibt 20W Leistungsabgabe. Die Leistung des Motors 
muesste zwischen 20...30W liegen.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> 4Nm x 47/60 x 2pi ergibt 20W Leistungsabgabe. Die Leistung des
> Motors
> muesste zwischen 20...30W liegen.

Und bei dem für solche Motore üblichen Wirkungsgrad 60-100W aufnehmen.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den TO (Peter) sei kurz angemerkt:

Angaben Dieter beziehen sich auf die mechanische Leistungsabgabe des 
Motors.

Angaben hinz beziehen sich auf die elektrische Leistungsaufnahme des 
Motors.

Was für eine Gesamtleistungsangabe zu dem Gerät steht in der 
Betriebsanleitung oder/und auf dem Gerät/Typenschild?

von Peter W. (derpeter13)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade nur ein Foto zur Hand, wo ich es verschwommen drauf 
habe...
Wenn ich es richtig sehe, steht da 120W

Habe übrigens bei einem bekannten das neuere Modell davon gesehen und 
ein bisschen rum probiert.

Er hat ebenfalls diese Klemmen für "auf" und "zu", was dann die Sensoren 
(einfache Taster) darstellt. Wenn das Tor z.B. auf fährt, und ich den 
Taster "auf" antippe, bleibt das Tor stehen ... Wunderbar.

Habe also bei meiner Platine testweise an die Kontakte ein Taster 
angelötet und das Ding nochmal in Betrieb genommen.
Ich kann den Taster drücken, bis ich schwarz werde, das ignoriert die 
Anlage komplett.

: Bearbeitet durch User
von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter W. schrieb:
> Ich kann den Taster drücken, bis ich schwarz werde, das ignoriert die
> Anlage komplett.

Einfach den µC umprogrammieren...

von Peter W. (derpeter13)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar doch ... "Mal eben" ^^
Warte, ich hole mein Casio Rechner und löte mir eine 
Programmier-Schnittstelle ;D

von cpuser (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mal schauen ob die Relais richtig angesteuert werden, also 
versuchsweise eine LED parallel zu jeder Relaisspule.
Wenn die abwechselnd leuchten, aber bei einem nix passiert, ist ja 
vielleicht nur einer der Kontakte, für die nicht funktionierende 
Drehrichtung, runter gerockt.

von Peter W. (derpeter13)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Idee!
Versuche ich und gebe Rückmeldung ASAP

von jan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, ich habe das gleiche problem. Hast du einen Fehler gefunden?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.