Forum: Haus & Smart Home Kennt sich hier jemand mit LCN aus? (Hausbus-System ähnl. KNX)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin neu bei LCN und wegen eines Projektes in einem Museum gezwungen, 
mich kurzfristig damit auseinanderzusetzen.

Zwei digitale Exponate müssen mit dem LCN-System im Museum 
kommunizieren, einmal muss ich "von denen" ein Startsignal erhalten und 
einmal selber eines "rübergeben", wenn möglich ohne Hardware, sondern 
per LAN/TCP. Im Notfall bzw. als Plan B kenn ich natürlich auch die 
Möglichkeit per binärem Aktor/Sensor zu kommunizieren, wollte aber gerne 
zusätzliche Strippen vermeiden ...

Ich habe mir also den Katalog durchgesehen und bin auf das 
Ethernet-Modul "PKN" gestoßen, was auf den ersten Blick dafür geeignet 
sein sollte. Laut Kurzbeschreibung (ein wirklich detailiertes 
Schriftstück/PDF konnte ich nicht finden), empfängt und versendet das 
Teil speziell formatierte Zeichenketten per TCP. Sollte es tatsächlich 
so einfach sein?

Für Programmierer also z.B. TCP-Socket instantiieren, Port und remote IP 
setzen, connecten und write ... ? (z.B. in Python auf dem Raspi) Beim 
Lesen mit einem Socket im Listen-Zustand auf eine Message warten (kann 
PKU auch UDP-Broadcast/Multcast)?

Wäre zu schön um wahr zu sein. Bevor mir der LCN-Mann vor Ort (der alles 
ausser Netzwerk kann) dann erzählt, was alles nicht geht, wollte ich 
hier mal dazu fragen ... Danke für Tips.

: Verschoben durch Moderator
von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Ich bin neu bei LCN und wegen eines Projektes in einem Museum gezwungen,
> mich kurzfristig damit auseinanderzusetzen.
LCN ist mir "Hands on" noch nicht untergekommen. BACnet, ModBus, LON und 
und und....
LCN im Museum anzutreffen wundert mich. Das ist doch eher was für 
kleinere Objekte, Luxus-EFH u.ä..

Kein Diffenrenzdrucksensor, kein Rohrsensor... (wie soll ich damit einen 
Heiz-, Kühlkreis oder eine Lüftungsanlage regeln?)

> Zwei digitale Exponate müssen mit dem LCN-System im Museum
> kommunizieren, einmal muss ich "von denen" ein Startsignal erhalten und
> einmal selber eines "rübergeben",

Verstehe ich richtig: Du willst dein LCN mit
1 DO
1 DI
erweitern?

> wenn möglich ohne Hardware, sondern
> per LAN/TCP.
Warum von hinten durch die Brust ins Auge mit Protokollübersetzern?
Warum nicht 1 DO und 1 DI im LCN etablieren und parametrisieren?

> ... wollte aber gerne zusätzliche Strippen vermeiden ...
Das wäre aber gegen das KISS (keep it simple stupid) Prinzip.

Gibt es eine LCN Zentrale? Entweder in Hardware LCN GVS oder in Software 
LCN-PCHK?
Du kannst die Zentrale bitten die TCP/IP Pakete entgegenzunehmen. Dazu 
bedarf es evtl. zusätzlicher Lizensen.

> Ich habe mir also den Katalog durchgesehen und bin auf das
> Ethernet-Modul "PKN" gestoßen, was auf den ersten Blick dafür geeignet
> sein sollte.
Das Ethernetmodul ist dafür normal NICHT gedacht. Es dient dem Anschluss 
der Zentrale. Die könnte deine TCP IP Pakete entgegennehmen .. s.o.

> Laut Kurzbeschreibung (ein wirklich detailiertes
> Schriftstück/PDF konnte ich nicht finden), empfängt und versendet das
> Teil speziell formatierte Zeichenketten per TCP. Sollte es tatsächlich
> so einfach sein?
Nein. Das muss noch parametrisiert werden. Dafür brauchst die 
entsprechende propriätäre Software: LCN-PRO ist "kostenlos für alle 
LCN-Partner"
...

> Wäre zu schön um wahr zu sein.
Ist es auch. Wie soll der lokale LCN Mann denn sein Schulungsgeld wieder 
verdienen?

> ... wollte ich
> hier mal dazu fragen ... Danke für Tips.

Bei https://forum.lcn.eu/ hast du ja schon gefragt.
Aber warum nicht anrufen: 05066 998

: Bearbeitet durch User
von Marx W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Für Programmierer also z.B. TCP-Socket instantiieren, Port und remote IP
> setzen, connecten und write ... ? (z.B. in Python auf dem Raspi) Beim
> Lesen mit einem Socket im Listen-Zustand auf eine Message warten (kann
> PKU auch UDP-Broadcast/Multcast)?

Ähh, ich denke dein Vorgehen ist ungefähr so wie wenn du einen 
Flugzeugträger bestellst um eine Bierkiste von A nach B zu bringen.

Klär erst mal die Aufgabenstellung und schau ob du  vllt. um LCN 
"vorbei" es auch hin bekommst.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marx W. schrieb:
> Frank E. schrieb:
>> Für Programmierer also z.B. TCP-Socket instantiieren, Port und remote IP
>> setzen, connecten und write ... ? (z.B. in Python auf dem Raspi) Beim
>> Lesen mit einem Socket im Listen-Zustand auf eine Message warten (kann
>> PKU auch UDP-Broadcast/Multcast)?
>
> Ähh, ich denke dein Vorgehen ist ungefähr so wie wenn du einen
> Flugzeugträger bestellst um eine Bierkiste von A nach B zu bringen.
>
> Klär erst mal die Aufgabenstellung und schau ob du  vllt. um LCN
> "vorbei" es auch hin bekommst.

Das LCN-System ist nicht von mir dort installiert worden, auch nicht auf 
meine Empfehlung, ist also als gegeben hinzunehmen.

Netzwerk statt binärem Eingang/Augang deshalb, weil es in frisch 
renovierten Räumen einen Widerwillen gibt, quer durch nochmal 
zusätzliche Kabel zu verlegen. Netz ist vorhanden.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
> LCN ist mir "Hands on" noch nicht untergekommen. BACnet, ModBus, LON und
> und und....
> LCN im Museum anzutreffen wundert mich. Das ist doch eher was für
> kleinere Objekte, Luxus-EFH u.ä..

Ist ja auch nur ein "kleiner" Bereich in einem Teil der Ausstellung. Hat 
der dafür zuständige "Designer" zu verantworten.

>
> Kein Diffenrenzdrucksensor, kein Rohrsensor... (wie soll ich damit einen
> Heiz-, Kühlkreis oder eine Lüftungsanlage regeln?)

Mit dem System wird die Lichtsteuerung einer interaktiven Installation 
realisiert, war schon gegeben, ist nicht auf meinem Mist gewachsen.

Am Ende habe ich ganz hoffnungsvolle Infos vom Support bekommen und es 
ist wohl rel. simpel: Das PKE-Modul stellt einen Telnet-Server bereit, 
der einfach sämtliche Bustelegramme als ASCII-Zeichenketten ausspuckt. 
Reine Fleißarbeit also ...

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Das LCN-System ist nicht von mir dort installiert worden, auch nicht auf
> meine Empfehlung, ist also als gegeben hinzunehmen.
Hat das einer Behauptet?
>
> Netzwerk statt binärem Eingang/Augang deshalb, weil es in frisch
> renovierten Räumen einen Widerwillen gibt, quer durch nochmal
> zusätzliche Kabel zu verlegen. Netz ist vorhanden.

Wenn das alles so "kompliziert" ist, mach denen halt mal klar dass jetzt 
es teuer wird!
Vllt. wird das Ganze dann still und leise beerdigt!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.