Forum: Offtopic Wärmeleitpaste entfernen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hilmar S. (hilsei)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
allo,

ich muss einen LDMOS auf einer Kupferplatte ersetzen.
Die alte  Wärmeleitpaste bekomme ich ohne mechanische Werkzeuge nicht 
ab.
Terpentin und ein Spezialreiniger von AretiClean hilft auch nicht.
Die verwendete Paste ist Aretic Silver 5.
Was meint Ihr, LDMOS einfach mit neuer Paste einsetzten oder doch alles 
abschmiergeln?

Danke

schönes Wochenende.

von Michael M. (michaelm)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
würde ich rein mechanisch versuchen, z.B. Rasierklinge, Klinge vom 
Cutter, Ceranfeld-Reiniger (Klinge). Letzte Reste mit -wenn vorhanden- 
Glaspinsel, danach gut absaugen und ggf. mit Alkohol abreiben.

Neue Halbleiter auf die vorhanden Reste zu setzen bringt m.E. schlechten 
Kontakt wg. der Unebenheiten.

von Hilmar S. (hilsei)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort,

wird so gemacht.

Hilmar

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Aceton schon probiert? Eigentlich schafft das Zeug alles...

von Udo K. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Die geht mit WD40 gut weg... und du kannst sie damit sogar recyclen.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Oder mit Dynamit, das geht auf jeden Fall!

von Michael D. (sirs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lass mal ein video von LinusTechTips da:
https://www.youtube.com/watch?v=VOd1oN1wPSk
"Removing Thermal Compound - The BEST Way?"

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:

> Aceton schon probiert? Eigentlich schafft das Zeug alles...

Ja, es schafft es sogar, Deine Gesundheit zu ruinieren.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einmaliger Anwendung? Wohl kaum.

Alle Lösemittel sind bei häufiger und intensiver Anwendung der 
Gesundheit nicht förderlich, aber "allein die Dosis macht das Gift", 
auch bei Aceton.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.