Forum: Markt [S] Gutes Internet-Digitalradio für die Küche


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andreas S. (igel1)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Forengemeinde,

nach ein paar Stunden Internetrecherche habe ich noch immer nicht mein 
Traum-Küchenradio gefunden. Vielleicht könnt Ihr mir helfen, wenn Ihr 
eigene gute oder schlechte Erfahrungen mit Internet-Radios gemacht habt.

Das sind für mich die wichtigsten Eigenschaften (wichtigste zuerst):

- Muss auf Fensterbank passen (=> max. 18 cm tief)

- Guter Ton ist mir am wichtigsten:
  Nachrichten sollten klar verständlich sein und Klassik sollte gut 
klingen
  Natürlich erwarte ich bei der Größe keine Topp-HiFi-Qualitäten

- Stereo (... nicht bei allen Küchenradios selbstverständlich)

- Guter Empfang von UKW, DAB, DAB+, Internet-Stationen

- Fernbedienung

- Schnelle Auswahl der Favoriten sollte auch am Gerät möglich sein

- Schneller Senderwechsel (man liest z.T. Schlimmes)

- WLAN-Empfang für Internetradio reicht (habe kein LAN in der Küche)

- Bluetooth für Handy-Kopplung

- DLNA, UPnP, USB

- CD-Player wäre schön

- Steuerbar via App

- Spotify-Streaming


Preis: bis ca. 350,- EUR, wenn's denn wirklich gut ist.

Viele Grüße

Igel1

: Bearbeitet durch User
von Ludwig K. (hellas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du schon selber recherchiert hast, hast du ja besttimmt schon bei 
Roberts Radio geschaut? Hier gibt es Radios, die sich zum einen durchaus 
für die Küche eignen und andereseits auch eine gute Qualität mitbringen. 
Allerdings haben diese auch ihren Preis...

von Sim J. (unimetal)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Bruder hat ein fantastisch klingendes Sangean WR-11 (UKW Radio).
Der Hersteller ist relativ unbekannt, aber definitiv ein Geheimtip.
Das WR-11 hat dazu ein sehr schönes Holzgehäuse und hat einen wirklich 
guten Klang für ein Küchenradio. Wenn die anderen Radios genauso gut 
klingen (das sollten sie), kann ich sie vorbehaltlos empfehlen, wenn man 
auf audiophilen Klang steht.

Klick dich am besten mal durch das Angebot:

Bei deinen Anforderungen:
http://www.sangean.eu/products/product.asp?l=2&cid=1&mid=194

Vielleicht etwas tief und zu teuer. Deshalb schau mal bei dem restlichen 
Angebot:

http://www.sangean.eu/products/product_filter.asp

Beste Grüße

PS: auf Spotify untersützung würde ich nicht bestehen, es sind einige 
Receiver bekannt, bei denen eine Unterstützung nach wenigen 
Monaten/Jahren nicht mehr funktioniert hat (Onkyo zum Beispiel)

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Inet Radio würde ich über BT machen, denn das wird am Gerät fummelig und 
sicherlich teurer, zudem eine Frage der Langzeitunterstützung. Boston, 
PURE...oder Medion - das reicht für die Küche auch allemal. CD ist fast 
schon "exotisch" :)

Klaus.

von Thorsten .. (tms320)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://sonoro.de/de/product/stream/

Ist perfekt auch für die Küche geeignet, bin von dem Teil begeistert.

von Peter #. (ich_eben)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit Google home/ Amazon Alexa?

von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> - Guter Empfang von [...] Internet-Stationen
[...]
> - WLAN-Empfang für Internetradio reicht (habe kein LAN in der Küche)
>
> - Bluetooth für Handy-Kopplung
>
> - DLNA, UPnP, USB
[...]
> - Steuerbar via App
>
> - Spotify-Streaming

Hmm, das sind alles Dinge, über die ein Gerät in Deinem LAN sich mit dem 
Internet verbindet.

Das heißt es kann auch darüber, sowie über das WLAN aus der Umgebung, 
potentiell angegriffen werden. Das Radio selbst ist dabei nicht so 
kritisch, sondern es kann als Sprungbrett in Dein LAN und wieder weiter 
ins Internet mißbraucht werden.

Daher wäre eigentlich eine dauerhafte Sicherheitspflege, inkl. 
regelmäßigem Bereitstellen von signierten Firmwareupdates durch den 
Hersteller über die komplette Nutzungszeit notwendig. Leider werden nur 
sehr sehr wenige Hersteller im Consumerbereich diesen Anforderungen 
gerecht. Daher auch die Übersetzung von IoT als "Internet of shitty 
Things".

Daher mein Vorschlag für eine Lösung: Trenne die ganze 
Internet-Anbindung von der Soundausgabe ab. Hol Dir ein klassisches 
Radio was meinetwegen UKW, DAB+ und CD-Player hat. Sollte über eine 
IR-Fernbedienung und einen AUX-Eingang verfügen.

Den ganzen Internetteil baust Du Dir selbst, z.B. mit einem RasPi oder 
Beaglebone Black mit Display. Bedienung auch über IR-Fernbedienung an 
ein IRMP-Client. Über IRSND kannst Du das klassische Radio über dessen 
Fernbedienungseingang steuern.

Damit hast Du das ganze Thema mit der Internetverbindung selbst im Griff 
und kannst das jederzeit updaten und damit sicher halten. Auch bist Du 
bei Features nicht auf den Hersteller angewiesen.

Für besseren Klang kannst Du natürlich auch reine hochwertige Aktivboxen 
verwenden und die z.B. oben auf die Schränke montieren. So hab ich es 
gemacht. Empfang von normalem Radio brauch ich nicht, ich geh da dann 
rein über Streaming. Meine Software für den Internetclient hab ich auf 
dem mpd-Server und den kompatiblen Clients aufgebaut.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sim J. schrieb:
> Mein Bruder hat ein fantastisch klingendes Sangean WR-11 (UKW Radio).

Ich habe ein WR-2 / Genuine 200, noch reines UKW aber sehr guter Klang. 
Schweres Gehäuse, fühlt sich wertig an und dank Bassreflex wirklich 
satter Sound (für eine Küche). Über Aux-in kann man dann den 
neumodischen Schnickschnack anschließen.
Im Sommer habe ich das oft in den Garten gestellt, auch da reicht die 
Lautstärke.

: Bearbeitet durch User
von Andreas S. (igel1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

Danke erst einmal für Eure Tipps!

Ich habe alles genau und aufmerksam gelesen und schon 1/2h nach den 
Sangan-Teilen Ausschau gehalten.  Tolle Geräte, die leider zumeist nicht 
auf meine 18cm Fensterbank passen. Aber ich bin noch nicht ganz fertig 
mit der Sichtung.

Auch die Hinweise mit dem Netzanschluss und der Dauerhaftigkeit eines 
Spottify-Unterstützung sind sicherlich richtig.

Danke schon mal an dieser Stelle!
Wer weitere Geräte empfehlen kann - nur her damit!

Viele Grüße

Igel1

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.