Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Isolierfolie gesucht - Für 230V Platinenschutz


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jakob R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich möchte meine Entwickelte Platine die in ein Metalgehäuse verbaut 
wird auf der Primärseite (230V ) eine Isolierfolie verpassen. Wo bekomme 
ich eine die Brandfest und Isoliert eventuell den VDE bestimmung 
entspricht her? Also zum selbstzuschneiden.

danke

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal nach Nomex-Papier von DuPont.

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hostaphan

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Hostaphan

Klingt für mich eher nach Zeug für Kunststoffetiketten. Und Polyester 
klingt auch nicht gerade Hitzebeständig oder flammhemmend... Dazu keine 
Angabe über die Durchschlagfestigkeit.

Da könnte man vermutlich genau so gut Tesafilm oder Gaffa nehmen.

von Jakob R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
danke mal für die Ansätze jedoch sind diese Folien nicht ganz billig.
Bei RS 5x 200x300 wollen die 36 euro haben ... haben auch nicht viele 
Anbieter

von Dieter (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
In der Arbeit bekam ich einmal einen Streifen spannungsisolierende 
wärmeleitende Klebefolie geschenkt. Bei dieser Folie war nur die Folie 
isolierend, aber nicht der Kleber.

Wenn Du eine solche Folie auf die Platine kleben willst, dann ist das 
die falsche Idee. Wird diese aber auf den gegenüberliegenden 
Metallgehäuseseiten geklebt, dann ist das in Ordnung.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, okay. Wir haben auf der Arbeit die 400m-Rollen und dementsprechend 
kein Problem damit.

Das Nomex ist vermutlich auch eher der Mercedes unter den 
Isolierpapieren.


Je nach Größe würde vielleicht auch 0.5mm FR4 komplett ohne Kupfer und 
Co. gehen. Oder was mir auch in Netzteilen schon begegnet ist, sind 
Polycarbonat-Folien. Die sind auch selbstverlöschend und sollten eine 
ausreichend hohe Durchschlagfestigkeit haben.

Ein weiterer Klassiker wäre vermutlich Glimmer.

: Bearbeitet durch User
von Martin L. (makersting)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In PC-Netzteilen habe ich Folien für genau den angedachten Zweck 
gefunden. Ob die was taugen, kann ich nicht sagen.

von Udo K. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
3M stellt die her, die bekannteste ist die gelbe...
findest du in den Katalogen.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jakob R. schrieb:
> auf der Primärseite (230V ) eine Isolierfolie verpassen. Wo bekomme
> ich eine die Brandfest und Isoliert eventuell den VDE bestimmung
> entspricht her? Also zum selbstzuschneiden.

Selbstklebend oder nicht ?

Dupont Nomex 410 ist die weisse 
Ebay-Artikel Nr. 132856024490

Mylar A ist das Hostaphan 
https://www.cmc.de/page/polyesterfolie-mylar-hostaphan

Fish Paper ist die Pappe 
Ebay-Artikel Nr. 151103948385 
oft in Akkupacks zu finden 
https://www.nkon.nl/de/isolatiepapier-4x18650-achterkant.html, auch 
rotbraun

Kapton ein Polimid-Klebeband 
Ebay-Artikel Nr. 231804120306

von F. F. (foldi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian R. schrieb:
> F. F. schrieb:
>> Hostaphan
>
> Klingt für mich eher nach Zeug für Kunststoffetiketten. Und Polyester
> klingt auch nicht gerade Hitzebeständig oder flammhemmend... Dazu keine
> Angabe über die Durchschlagfestigkeit.
>
> Da könnte man vermutlich genau so gut Tesafilm oder Gaffa nehmen.

http://www.goba.de/pics/service_support/b/DB%20Hostaphan%20WN.pdf

Reichen 190 kV / mm²?

Wir verwenden das zum Isolieren in manchen Fahrzeugen.

: Bearbeitet durch User
von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Sebastian R. schrieb:
>> F. F. schrieb:
>>> Hostaphan
>>
>> Klingt für mich eher nach Zeug für Kunststoffetiketten. Und Polyester
>> klingt auch nicht gerade Hitzebeständig oder flammhemmend... Dazu keine
>> Angabe über die Durchschlagfestigkeit.
>>
>> Da könnte man vermutlich genau so gut Tesafilm oder Gaffa nehmen.
>
> http://www.goba.de/pics/service_support/b/DB%20Hostaphan%20WN.pdf
>
> Reichen 190 kV / mm²?
>
> Wir verwenden das zum Isolieren in manchen Fahrzeugen.

Okay. Argument. Meine Recherche endeten bei Etiketten auf 
Shampoo-Flaschen.

Also ja, reicht.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin L. schrieb:
> In PC-Netzteilen habe ich Folien für genau den angedachten Zweck
> gefunden. Ob die was taugen, kann ich nicht sagen.

Aha! Du Folien gefunden für genau angedachten Zweck, weißt aber nicht, 
ob die für angedachten Zweck taugen?

Gut! Seeehr gut!

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist das fürn Zeugs unter den Platinen in PC-Netzteilen?
sieht verdammt nach PET aus.

von Michael M. (michaelmeisenfeld)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Klaus R. (klara)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.