Forum: Offtopic Bauteil identifizieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter M. (dx193)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
kann jemand bestimmen, was das für ein Bauteil ist und welche Werte es 
besitzen sollte?

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Das war mal ein Widerstand.

Der Wert, angegeben durch eine ehemalige Farbmarkierung, ist 
unwiederbringlich verloren.


Über den Kontext in der Schaltung könnte man sich den Wert denken, aber 
wer will das schon.

von Peter M. (dx193)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Widerstand befindet sich im Ladestromkreis für einen Akkustaubsauger 
mit 6 Baby Akkus. Ladestrom ist 9V. Gibt es eine bestimmbare Range in 
dem der Widerstand liegen sollte?

: Bearbeitet durch User
von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ströme gibt man nicht in Volt an.

Könnte ein 5W-Typ sein, ohne Maßstab nicht zu sagen.

Und vermutlich unter 200 Ohm, aber auch schwer zu sagen.

von Peter M. (dx193)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche mal, was ich habe. Gleiche Größe unter 200 Ohm.
Danke.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass es.

Das Ding kann auch 1 Ohm haben und dann liegst du Faktor 200 daneben.

Es lässt sich einfach nicht mehr sagen und ein falscher Widerstand (ggf. 
Vorwiderstand zur Ladestrombegrenzung?) kann ziemlich blöd für die Akkus 
und unschuldige Personen enden.

Also Schaltungsunterlagen suchen oder eine andere, noch funktionierende 
Platine anschauen und dort den Wert ablesen.

Mit Raterei tust du dir und den Akkus keinen Gefallen.

Und eventuell ist der verbrannte Widerstand auch nur ein Symptom und 
keine Ursache.

: Bearbeitet durch User
von Ingo W. (uebrig) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Der Widerstand befindet sich im Ladestromkreis für einen Akkustaubsauger
> mit 6 Baby Akkus.

Da würde ich mal kontrollieren, ob von den 6 Akkus schon einige auf 0V 
runter sind (interner Zellenschluss), was einen zu hohen Ladestrom und 
damit das vorzeitige Ableben des Widerstandes erklären würde.
Wenn ich 6 Baby-Akkus (7,2v) mit 200mA auf diese primitive Weise würde 
laden wollen, würde der Vorwiderstand etwa 10Ohm haben und und dabei 
0,4W verheizen.

Edit: Copy-Artefakt beseitigt

: Bearbeitet durch User
von Holm T. (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo W. schrieb:
> Peter M. schrieb:
>> Der Widerstand befindet sich im Ladestromkreis für einen Akkustaubsauger
>> mit 6 Baby Akkus.
>
> Da würde ich mal kontrollieren, ob von den 6 Akkus schon einige auf 0V
> runter sind (interner Zellenschluss), was einen zu hohen Ladestrom und
> damit das vorzeitige Ableben des Widerstandes erklären würde.
> Wenn ich 6 Baby-Akkus (7,2v) mit 200mA auf diese primitive Weise würde
> laden wollen, würde der Vorwiderstand etwa 10Ohm haben und und dabei
> 0,4W verheizen.
>
> Edit: Copy-Artefakt beseitigt

...genau.

Früher brannte kein Widerstand sondern die im Wandwarzentrafo eingebaute 
Thermosicherung irreversibel durch, das hat man wohl heute zu SNT-Zeiten 
durch einen profanen Widerstand ersetzt weil das Netzteil eh nur 
explodiert?

Gruß,
Holm

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.