Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Analoges Audiosignal mit Raspberry PI regeln?!


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von d3z1b3l (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Ich habe jetzt viel gelesen, aber komme irgendwie nicht klar.

Audiosignal aus dem TV soll auf mehrere Verstärkerkanäle (Lautstärke 
fest eingestellt) verteilt werden, um es in 3 Zonen regeln zu können.

Die eigentliche Anforderung ist folgende:

Ich möchte mit dem Raspberry PI die 3 Zonen digital steuern können.

Die Idee war hier mit einem digitalen Poti zu arbeiten.

Aber wie mache ich das am besten? Gibt es fertige Module die ich direkt 
dazwischen schalten kann.

Ich finde diese Digitalen Potis als Module, auch mit i2c, aber 
eigentlich brauche ich dann noch einen OP oder?
Oder kann ich direkt mit so einem Poti das Signal reduzieren? Verstärken 
muss ich nicht!

Kann mich schwach ans Studium erinnern, dass man für so was einen OP 
benutzt :)




Ich möchte mir dann verschiedene Modi ein speichern um damit z.B. im 
Partymodus automatisch die Pegel der 3 Zonen auf voreingestellte Werte 
zu stellen.
Das ganze würde ich mir dann mit ioBroker visualisieren.

Ich wäre sehr dankbar für Tipps/Denkansätze :)

Gruß d3z1b3l

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein digitales Poti ist eigentlich nur ein z.B. 256-stufiger 
Spannungsteiler und ein elektronischer Stufenschalter (Analogschalter), 
der eine Position des Spannungsteilers auswählt.
Von einem mechanischen Potentiometer unterscheidet es nur der 
Durchlasswiderstand des Analogschalters, der nicht vernachlässigbar ist, 
ein paar 100 Ohm können das sein.
Verstärkung hat das natürlich nicht, in der Bauform kann es nur 
abschwächen.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph db1uq K. schrieb:
> Von einem mechanischen Potentiometer unterscheidet es nur der
> Durchlasswiderstand des Analogschalters, der nicht vernachlässigbar ist
Und der Umstand, dass die Potianschlüsse nicht potentialfrei sind. Die 
Spannung an diesen Anschlüssen muss idR. zwischen GND und Vcc sein.

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
d3z1b3l schrieb:
> Aber wie mache ich das am besten? Gibt es fertige Module die ich direkt
> dazwischen schalten kann

Die Kinder heute können nichts mehr ohne Shield oder Hat.
Die echten Module heissen IC und die Anschlüsse sind halt zu klein für 
DuPont Steckverbinder.
Es gibt viele digital steuerbare Analogdurchleiter, je nach 
Qualitätsanspruch, und Lautstärke wird klugerweise logarithmisch in 
Dezibel reduziert und nicht linear.

digitale Lautstärkeregler: CS3310 (Cirrus/Crystal +/-5V +31.5..-95.5dB + 
Mute, 0.001 THD+N clickless) PGA2310/2311/2320 (TI, +/-15V +32..-95dB 
0.0003 THD+N, 20 EUR) TC9153 (dual 7 bit dual 6 bit Audio) BH3532 (Rohm) 
WM8816 (Wolfson) TC9235=PT2256 (Toshiba/Princeton 0.3Vrms Stereo -78dB 
0.01% Loudness VU-Meter) M62429 (Mitsubishi 5V 83dB 0.01% THD) DS1882 
(Stereo +/-7V 63dB 1.50 EUR) MUSES72320 (Stereo +/-18V 120dB Digikey 12 
EUR) PT2257 (Princeton Stereo -79dB 0.02% 2Vrms 0.005% 200mVrms)
Mischer: SSM2163 (Analog) 
http://www.princeton.com.tw/Portals/0/Product/PT2258.pdf (3 x Stereo 
Lautstärke 0..-79dB, -95dB mute 0.05% THD)

von d3z1b3l (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, im ersten Ansatz hilft mir das sehr weiter!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.