Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Radig/Webserver an Fritbox 7590 will nicht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von klausb (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem:

Seit Jahren betreibe ich einen Radig/Webserver an einer Easybox 803.
Ich wollte jetzt auf die FB 7590 umsteigen. Habe die FB auf die Easybox 
IP umgestellt. Bis auf den Webserver funktioniert Alles. Im MESH Panel 
wird der Webserver mit seiner IP und 10Mbit angezeigt. Aber noch nicht 
einmal PING ist möglich. Habe alle möglichen Einstellungen ausprobiert. 
Habe die Hoffnung, daß jemand dieses Problem hatte und gelöst hat.

: Gesperrt durch Moderator
von Numeri (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ping vom PC? IP-Adresse? Webserver IP-Adresse? Sind alle im gleichen 
Netz?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Befindet sich dein embedded Webserver im selben Subnetz, wie dein PC?
Hast du ein Gast-Netz eingerichtet?

Was ist das Mesh Panel?

von klausb (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, zeigt er im MESH Panel auch richtig an.

von klausb (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MESH bzw. Netzwerkübersicht!

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu wenig Informationen.

von klausb (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Testumgebung auf Fritzbox einen PC und den Webserver 
reduziert.Also keine weiteren Verbindungen.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeige mal einen Screenshot von deinem Mesh Panel.

von Oleg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Was ist das Mesh Panel?

Das ist das Panel in der 7590, wo die Mesh-Einstellungen sind.
Mesh ist die Fähigkeit, ein WLAN-Netz bilden zu können (aus mehreren 
Fritzboxen oder aus einer Fritzbox und oder mehreren Repeatern).
Die älteren Fritzboxen kannten das noch nicht.

von klausb (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Zeige mal einen Screenshot von deinem Mesh Panel.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was aber hat das mit dem Anschluss irgendwelcher Geräte über normale 
Netzwerkkabel zu tun?

Neuere Fritzboxen können bei einem ihrer Netzwerkanschlüsse dafür 
sorgen, daß Netzwerkgeräte zwar mit der Fritzbox, nicht aber miteinander 
kommunizieren können. Das ist der "Gastzugang für LAN4" (zu finden unter 
"Heimnetz->Netzwerk->Netzwerkeinstellungen").

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
>> Zeige mal einen Screenshot von deinem Mesh Panel.

> klausb schrieb:
Den gewünschten Screenshot.

Misst, ich hatte erwartet, dort die IP Adressen der Geräte zu sehen. Ich 
wollte checken, ob sie im gleichen Subnetz sind. Kannst du das mal 
nachholen?

Bei meiner kleineren Fritzbox wäre das der Screen: 
Heimnetz/Heimnetzübersicht/Netzwerkverbindungen.

WLAN ist auf jeden Fall nicht beteiligt. Das ist gut, eine Baustelle 
weniger, damit entfällt auch die Frage nach den Routing/Gateway 
Einstellungen.

Kannst du auf deinem Embedded System irgendwo nachschauen, ob dessen IP 
Adresse aus seiner Sicht mit der Angabe der Fritz-Box überein stimmt?

: Bearbeitet durch User
von Oleg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Misst, ich hatte erwartet, dort die IP Adressen der Geräte zu sehen.

Die sieht man bei "Heimnetz -> Netzwerk".

von klausb (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oleg schrieb:
> Stefanus F. schrieb:
>> Misst, ich hatte erwartet, dort die IP Adressen der Geräte zu sehen.
>
> Die sieht man bei "Heimnetz -> Netzwerk".

Screenshot Heimnetzwerk

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da sieht alles soweit gut aus.
Meldet der Embedded Webserver aus seiner Sicht, dass er die gleiche IP 
hat, wie die Fritzbox anzeigt?

von klausb (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oleg schrieb:
> Stefanus F. schrieb:
>> Misst, ich hatte erwartet, dort die IP Adressen der Geräte zu sehen.
>
> Die sieht man bei "Heimnetz -> Netzwerk".

Screenshot Heimnetzwerk

Stefanus F. schrieb:
> Da sieht alles soweit gut aus.
> Meldet der Embedded Webserver aus seiner Sicht, dass er die gleiche IP
> hat, wie die Fritzbox anzeigt?

Die IP 192.168.2.98 ist im Webserver festgelegt.

von klausb (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Verbindung klappt über die EASYBOX 803 oder auch durch einen 
aleinstehenden SWITCH.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl Problem mit Fritzens Autodetection vom Ethernet-Port.

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
klausb schrieb:
> Die IP 192.168.2.98 ist im Webserver festgelegt.

Da fällt mir etwas ein, was ich früher mal mit einem anderen Router 
hatte. Keine Ahnung ob die Fritzbox sich ebenso verhält.

Also dieser andere Router wollte unbedingt, dass sich alle Maschinen 
über DHCP anmelden. Geräte mit fest konfigurierten Adressen mussten in 
einem separat einstellbaren Bereich liegen. Zum Beispiel 192.168.2.1-99 
für DHCP und 192.168.2.100-254 für die Geräte ohne DHCP.

Schau mal, ob deine Fritzbox ebenso eine Trennung vorsieht oder ob es 
hilft, auch in der Fritzbox eine feste IP für dieses Gerät einzutragen.

von klausb (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja die 7590 will das wohl auch. Das Bildschirmfoto davon.

von Oleg (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Schau mal, ob deine Fritzbox ebenso eine Trennung vorsieht oder ob es
> hilft, auch in der Fritzbox eine feste IP für dieses Gerät einzutragen.

Heimnetz -> Netzwerk -> Netzwerkeinstellungen -> IPv4-Adressen

Da steht der Bereich drin, in dem DHCP die Adressen vergibt.
Im Falle der 7590 ist das der Bereich von 20..200

Man könnte jetzt den Bereich einschränken auf 20..95, denn der 
Werbserver hat die 98 und wäre damit aus dem DHCP-Bereich raus und im 
Bereich für feste IPs.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Also die 98 liegt im richtigen Bereich. Jetzt weiß ich auch nicht mehr 
weiter.

von Oleg (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
klausb schrieb:
> Ja die 7590 will das wohl auch. Das Bildschirmfoto davon.

In deinem Falle könntest du versuchen, den DHCP-Bereich erst bei 100 
beginnen zu lassen. Damit wäre die 98 außerhalb des DHCP-Bereiches.

von Max M. (jens2001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klausb schrieb:
> Die IP 192.168.2.98 ist im Webserver festgelegt.

Und dass ist AUSSERHALB des DHCP-Bereichs!
Also kein Problem!

von Oleg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oleg schrieb:
> klausb schrieb:
>> Ja die 7590 will das wohl auch. Das Bildschirmfoto davon.
>
> In deinem Falle könntest du versuchen, den DHCP-Bereich erst bei 100
> beginnen zu lassen. Damit wäre die 98 außerhalb des DHCP-Bereiches.

Stimmt, der Bereich beginnt ja schon bei 120. Sorry.

Beitrag #5643664 wurde vom Autor gelöscht.
von Max M. (jens2001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oleg schrieb:
> In deinem Falle könntest du versuchen, den DHCP-Bereich erst bei 100
> beginnen zu lassen. Damit wäre die 98 außerhalb des DHCP-Bereiches.

Leute macht die Augen auf.
Der DHCP-Bereich beginnt bei ...120.

von Oleg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Oleg schrieb:
>> In deinem Falle könntest du versuchen, den DHCP-Bereich erst bei 100
>> beginnen zu lassen. Damit wäre die 98 außerhalb des DHCP-Bereiches.
>
> Leute macht die Augen auf.
> Der DHCP-Bereich beginnt bei ...120.

Hab mich doch schon selbst korrigiert! :-)

von klausb (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf jeden Fall, danke für eure Anregungen.
Klaus

von Max M. (jens2001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oleg schrieb:
> Hab mich doch schon selbst korrigiert! :-)

Da war ich schon beim schreiben;-)

von Udo A. (aus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Evtl Problem mit Fritzens Autodetection vom Ethernet-Port.

Schnellster Weg, um das auszuschließen:
einen Switch dazwischen hängen
Da könnte zum Testen wohl auch schon die LAN-Ports der alten
Easybox 803 reichen.
LAN-Kabel wäre da dann auch auch noch zu testen.
Und auch an der FRITZ!Box den betreffenden LAN-Anschluß auf
"Power Mode" einstellen.

: Bearbeitet durch User
von Horst M. (horst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest mal einen Packet-Trace an dem FritzBox-Ethernet-Port machen, 
an dem der Webserver angeschlossen ist, ein paar Pings senden und dann 
mit Wireshark einen Blick reinwerfen. Vielleicht wird's damit schon ein 
bißchen klarer.

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/1572_Paketmitschnitt-LAN-Support-Daten-erstellen/

von klausb (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst M. schrieb:
> Du könntest mal einen Packet-Trace an dem FritzBox-Ethernet-Port
> machen,
> an dem der Webserver angeschlossen ist, ein paar Pings senden und dann
> mit Wireshark einen Blick reinwerfen. Vielleicht wird's damit schon ein
> bißchen klarer.
>
> 
https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/1572_Paketmitschnitt-LAN-Support-Daten-erstellen/



Interessanter Ansatz, werde ich machen. Klaus

von Timo N. (tnn85)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du den "AVR mini Webserver" von Ulrich Radig? War ja auch gerade 
dabei den wieder auf meinem AVR NET IO in Funktion zu nehmen. Hab ne 
Fritzbox 7490 mit dem letzten Fritz OS. Bei mir geht es.

Hab den auf IP 192.xxx.xxx.42

Hier die Daten aus meiner config.h
1
//IP des Webservers und des Routers
2
#define MYIP    IP(192,xxx,xxx,42)
3
#define ROUTER_IP  IP(192,xxx,xxx,1)
4
5
//Netzwerkmaske
6
#define NETMASK    IP(255,255,255,0)
7
  
8
//DHCP-Server
9
#define USE_DHCP    0 //1 = DHCP Client on

xxx ist eben mein Bereich.

DHCP Server auf Fritzbox vergibt aber auch Adressen in dem Bereich. 
Wüsste nicht ob man auch Adressen außerhalb des DHCP-Bereichs manuell 
vergeben kann auf der Fritzbox

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:
> Wüsste nicht ob man auch Adressen außerhalb des DHCP-Bereichs manuell
> vergeben kann auf der Fritzbox

Dafür ist der Bereich ja da.

von klausb (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:
> Hier die Daten aus meiner config.h//IP des Webservers und des Routers
> #define MYIP    IP(192,xxx,xxx,42)
> #define ROUTER_IP  IP(192,xxx,xxx,1)
>
> //Netzwerkmaske
> #define NETMASK    IP(255,255,255,0)
>
> //DHCP-Server
> #define USE_DHCP    0 //1 = DHCP Client on

Hallo Timo,

in meiner CONFIG.H kommt DHCP nicht vor. Ansonsten habe ich die 
Eintragungen wie Du. Statt 42 nur 98.

von c-hater (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:

> Evtl Problem mit Fritzens Autodetection vom Ethernet-Port.

Unwahrscheinlich, sie zeigt doch korrekt 10MBit für den Peer an. Das ist 
genau, was man erwarten würde.

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:

> Schau mal, ob deine Fritzbox ebenso eine Trennung vorsieht oder ob es
> hilft, auch in der Fritzbox eine feste IP für dieses Gerät einzutragen.

Tut sie nicht. Was sie allerdings diesbezüglich tut:
1) Trennung zwischen Gäste-Netz und LAN (Vorgabe)
2) Trennung zwischen Peers im Gäste-Netz (Vorgabe)
3) Trennung zwischen Peers im eigenen WLAN (konfigurierbar, Standard:
   keine Trennung)
4) Trennung zwischen Peers im eigenen WLAN und im eigenen LAN
   (konfigurierbar, Standard: keine Trennung)

Bei der gezeigten Konfiguration kommen nur noch die Punkte 3) und 4) in 
Frage. Der TO müsste diesen Scheiss also selber absichtlich konfiguriert 
haben...

Ich tippe deswegen auf eine illegale MAC beim Radig-Webserver.

von Pirat (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe deswegen auf eine illegale MAC beim Radig-Webserver.

Was bitte soll das denn sein?

von fsdf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pirat schrieb:
> Was bitte soll das denn sein?

MAC adresse

physische adresse des Gerätes im netzwerk
Diese sollte einmalig sein und keine broadcast bereiche nutzen.

am besten ein altes netzwerkgerät nehmen und ie MAC hier abschreiben und 
das gerät "entsorgen"

von fsdf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
  
2
//MAC Adresse des Webservers  
3
#define MYMAC1  0x00
4
#define MYMAC2  0x20
5
#define MYMAC3  0x18
6
#define MYMAC4  0xB1  
7
#define MYMAC5  0x15
8
#define MYMAC6  0x6F

was steht da bei dir?

von Pirat (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was eine MAC Adresse ist, weiß ich seitdem es sie gibt;-).

Aber was bitte soll eine illegale MAC Adresse sein?

Sie könnte höchsten doppelt vergeben sein was ich bei 2 hoch 48 
Möglichkeiten
nicht annehme..

von Pirat (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die schenke ich Dir, hat mir gerade mein Generator vorgeschlagen:


00-53-56-f9-7c-92

von c-hater (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Pirat schrieb:

> Was eine MAC Adresse ist, weiß ich seitdem es sie gibt;-).
>
> Aber was bitte soll eine illegale MAC Adresse sein?

Wenn du das nicht weisst, weisst du auch nicht wirklich, was eine 
MAC-Adresse ist.

Naja, diese Adressen natürlich nicht wirklich "illegal", nur illegal für 
physische Netzwerkgeräte.

Ganz ähnlich, wie die Netzwerkadresse und die Broadcastadresse illegal 
für Hosts des logischen IP-Netzes sind. Capisce?

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pirat schrieb:

> Die schenke ich Dir, hat mir gerade mein Generator vorgeschlagen:
>
> 00-53-56-f9-7c-92

Die ist legal. Jedenfalls so lange es in der Broadcast-Domäne kein 
zweites Netzwerkgerät mit der gleichen MAC gibt.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Pirat schrieb:
> Aber was bitte soll eine illegale MAC Adresse sein?

Eine wo im 1. Byte das unterste Bit gesetzt ist. Das signalisiert 
nämlich Broadcast/Multicast.

Würde zu Deiner Fehlerbeschreibung ungefähr passen.

von Pirat (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Naja, diese Adressen natürlich nicht wirklich "illegal", nur illegal für
> physische Netzwerkgeräte.
>
> Ganz ähnlich, wie die Netzwerkadresse und die Broadcastadresse illegal
> für Hosts des logischen IP-Netzes sind. Capisce?

Legal, illegal, scheißegal, dann Naja und oder vielleicht auch nicht.
Hier redet doch der "Blinde von der Farbe", wird aber erst einmal 
despektierlich.

Warum geht man nicht einfach nett miteinander um?
Oder hasst Du nicht nur "C" sondern alle Mitmenschen?

LG

Beitrag #5644891 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Eine wo im 1. Byte das unterste Bit gesetzt ist. Das signalisiert
> nämlich Broadcast/Multicast.

Genauer:

"Neben der Broadcast-Adresse FF-FF-FF-FF-FF-FF, die alle Geräte in einem 
lokalen Netzwerk adressiert, werden für IPv4-Multicast MAC-Adressen im 
Bereich 01-00-5e-00-00-00 bis 01-00-5e-7f-ff-ff verwendet."

Aus https://de.wikipedia.org/wiki/MAC-Adresse

Die Bedingung, dass das unterste Bit im ersten Byte gesetzt ist, ist 
also höchstens eine notwendige Bedingung, aber keine hinreichende.

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@c-hater: "Pirat" und "klausb" sind nicht dieselben User. Unterlasse 
besser solche Beleidigungen, die von nicht-haltbaren Bedingungen 
abhängig sind.

von Marian (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal einen Switch von TP-LINK. Der sollte laut Anleitung 
10/100/1000 MBit/s mit 8 Ports können.
Sobald aber ein Gerät mit 10MBit/s angesteckt war (in meinem Falle ein 
alter HP-Laserjet 4 mit Netzwerkkarte) leuchtete zwar die Link LED und 
die richtige Kombination der Status-LEDs für 10MBit war auch an, nur 
ging absolut kein Netzwerkverkehr mit den anderen Teilnehmern, welche 
mit 100MBit/s oder 1000MBit/s angeschlossen war.

Evtl. ist das ja auch so ein Effekt an der Fritzbox.

Marian

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:

> @c-hater: "Pirat" und "klausb" sind nicht dieselben User. Unterlasse
> besser solche Beleidigungen, die von nicht-haltbaren Bedingungen
> abhängig sind.

Dir ist schon klar, was conditionals sind? Und das war meinerseits ganz 
klar und vollkommen unmissverständlich so formuliert: Nur unter der 
Bedingung, dass "Pirat" und "klausb" derselbe User wären, träfe das 
Gesagte zu.
Sprich: wenn die Bedingung nicht zutrifft, gibt es überhaupt keine 
Beleidigung. Ergo: die Löschung meines Postings ist (mal wieder) 
offensichtlich willkürliche Zensur, keine durch das deutsche Recht 
erzwungene.

Dazu kommt noch, dass diese Vermutung in diesem Fall nicht einmal von 
mir selber stammte, sondern von "Jim M. (turboj)". Ich habe nur gesagt, 
was für den Fall zu sagen wäre, dass Jim M. recht hätte mit seiner 
Vermutung.

Was mir allerdings in Anbetracht der Umstände in vergleichbaren Threads 
relativ realistisch erschien...

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Dir ist schon klar, was conditionals sind?

Ja, mir ist das klar. Dein Trick, Beleidigungen (im Konjunktiv II) unter 
eine Bedingung zu stellen, ist trotzdem unter aller Sau und nicht 
gesellschaftsfähig.

Sag doch mal einem Polizisten: "Wenn Sie ein grünes und ein blaues Auge 
hätten, wären Sie das größte A... auf diesem Planeten"

.... und dann warte mal seine Reaktion ab.

Also unterlasse bitte solche Spielchen.

von klausb (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fsdf schrieb:
> //MAC Adresse des Webservers
> #define MYMAC1  0x00
> #define MYMAC2  0x20
> #define MYMAC3  0x18
> #define MYMAC4  0xB1
> #define MYMAC5  0x15
> #define MYMAC6  0x6F
>
> was steht da bei dir?

Ich fasse es nicht! Hatte die MAC eines alten D-Link Sticks eingegeben. 
Mit Deiner MAC hat es funktioniert!?!  Danke!

von Oleg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann herzlichen Glückwunsch!
Ich war gespannt, was noch rauskommt, nachdem keiner mehr weiter wußte.

Beitrag #5645043 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645049 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645078 wurde von einem Moderator gelöscht.
von c-hater (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
klausb schrieb:

> Ich fasse es nicht! Hatte die MAC eines alten D-Link Sticks eingegeben.
> Mit Deiner MAC hat es funktioniert!?!  Danke!

Jo, und im Himmel is' Jahrmarkt. Der olle D-Link-Strick hatte garantiert 
eine gültige MAC. Hätte also funktionieren müssen, wenn du wirklich 
diese angegeben hättest und der Stick nicht (mehr) in der 
Broadcast-Domäne ist...
Wie lautete denn die MAC?

Im übrigen: Der Normalfall ist: ein Gerät muss nur lange genug raus 
sein, damit alle beteiligen Switches seine MAC "vergessen" haben. Was 
typisch allerspätestens nach einigen zehn Sekunden der Fall ist. Im 
Falle der alleinigen Präsenz einer FB als Switch allerdings wesentlich 
schneller, denn die (bzw. der darin verbaute Switch-Baustein) reagiert 
wesentlich schneller. Denn zusätzlich zum "Aging" wirkt der Verlust des 
Link. Das bedeutet: Der Switch, an dessen Port irgendein Gerät hängt, 
der weiss natürlich sofort Bescheid und verbannt die MAC aus seinen 
Tabellen, sobald der Port den Link verliert. Also fast instantan mit der 
Entfernung des Geräts aus dem Netzwerk. Sofern er also der einzige 
Switch im LAN ist, wirkt das auch quasi sofort auf das gesamte Netzwerk.

Beitrag #5645084 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645087 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645099 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645103 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645168 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645170 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645184 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645185 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645187 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645202 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645212 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645225 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645228 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645236 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5645242 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da der TO ja jetzt eine Lösung hat, mache ich hier mal dicht.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.