Forum: PC Hard- und Software Datenblatt für GPIB-Schnittstelle CEC 01000-60300


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Horst G. (hosi3942)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Datenblatt oder users manual für die 
GPIB- Schnittstelle CEC 01000-60300.
Wer kann mir helfen?

Horst

von Bernd B. (microwave-designer)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Horst,

das interessiert mich: Was hast Du vor? Welcher Chip ist drauf? Meist 
sind nur ein paar Treiber IC am Controller.

Es gibt die Controller von TI und von National, beide Datenblätter dazu 
zeigen die Beschaltung.

Gruß

Bernd

: Bearbeitet durch User
von HOSI3942 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,

ich möchte eine Datenerfassung über diese Schnittstelle mit einem DVM 
herstellen und mit Testpoint betreiben.
Die Anleitung benötige ich wegen der Einstellungen auf dem Board mit Mem 
Addr, Int Lev und DMA Chan.

Viele Grüße

Horst

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst G. schrieb:
> GPIB- Schnittstelle CEC 01000-60300.

Was genau ist das? Eine Steckkarte für einen PC? Gibt's davon ein Bild?

von Blubb (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte das nicht in der Anleitung des DVM beschrieben sein?

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Blubb schrieb:
> Sollte das nicht in der Anleitung des DVM beschrieben sein?

Ziemlich sicher nicht. Im Handbuch eines Druckers wird auch nicht 
beschrieben, wie eine Druckerschnittstellenkarte konfiguriert wird.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Horst G. schrieb:
>> GPIB- Schnittstelle CEC 01000-60300.
>
> Was genau ist das? Eine Steckkarte für einen PC? Gibt's davon ein Bild?

Das war mal eine der bekanntesten GPIB-Karten für den ISA-Bus des 
IBM/AT. Wurde als "PC<-->488" von Keithley vertrieben. Deren 
"Testpoint"-Software war seinerzeit eine Alternative zu National 
Instruments LabView.

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ftp://ftp.mccdaq.com/Archive/CEC/PCI-488_USB-488_PC-488/

Schau mal in die .zip-Datei.

Keithley (jetzt Tek) hat die Karte wohl auch mal vertrieben:
https://www.tek.com/accessory/kusb-488-software
https://www.tek.com/software/cec488-driver-ver-80-gpib-cards-kpci-488-kusb-488-not-kpci-488lp-v80-supports-pci-and-usb-g

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ISA-Bus? Wurde die noch mit IBM-Basic programmiert? Ich habe noch eine 
alte GPIB-Karte für den AppleII, natürlich ein taiwanesischer Nachbau.

von Bernd B. (microwave-designer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HOSI3942 schrieb:
> ich möchte eine Datenerfassung über diese Schnittstelle mit einem DVM
> herstellen und mit Testpoint betreiben.

Hallo Horst,

ich hatte die Keithley-Karte bei mir im Einsatz. Allerdings habe ich 
mich an die Bezeichnung nicht erinnert, sorry.

Ich bin dann auf die HP-Schiene mit dem USB umgeschwenkt. Zur 
Keithley-Karte gibt es viele Beispiele, u.a. auch für ein Multimeter.

Du benötigst die Bibliotheken zur Einbindung beim Linken dazu. Ich hatte 
damals alles in Microsoft Pascal programmiert. Vorgesehen war von 
Keithley zu allererst Fortran und Basic. Bei der Übergabe der 
Parameterlisten beim Prozeduraufruf musst Du Dich in die Technik von 
Keithley einarbeiten. Ich könnte einmal nachsehen, was ich noch so alles 
habe, auch Beispielprogramme. Neben Multimeter habe ich die 
Datenerfassung von Keithley und HP-Meßgeräte und Plotter angesprochen. 
Testpoint habe ich aber glaube ich selbst nicht benutzt.

Melde bitte Dein Interesse und dann würde ich morgen im Laufe des Tages 
nachsehn und mich wieder melden.

Gruß

Bernd

von Bernd B. (microwave-designer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Blubb schrieb:
>> Sollte das nicht in der Anleitung des DVM beschrieben sein?
>
> Ziemlich sicher nicht. Im Handbuch eines Druckers wird auch nicht
> beschrieben, wie eine Druckerschnittstellenkarte konfiguriert wird.

Oh, Vorsicht! Keithley war großzügig mit Informationen. Eigentlich 
sollte man an der Karte nichts verstellen, war immer gut mit der 
vorgeschlagenen Lösung. Sonst kann es auch einmal mit dem 
Drucker-Interrupt kollidieren. Das war glaube ich IRQ5 oder IRQ7.

Gruß

Bernd

von Bernd B. (microwave-designer)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Horst,

ich komme noch einmal durch da:

1. Der Controller ist nicht von National sondern entweder von TI oder 
von NEC.

2. Meine Karten sind KPC-488.2 - daher bin ich auf die Beschreibung 
nicht angesprungen.

3. Bist Du sicher, dass die Karte von Dir wirklich von Keithley stammt?

Bitte nenne einmal, um welchen Controller es sich hier handelt.

4. Würdest Du bitte einmal ein Foto von Deiner Karte mit allen Jumpern 
posten? Handelt es sich hier um eine kurze oder ein lange Karte?

Gruß

Bernd

von Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise war der NEC µPD7210 auf solchen Karten drauf.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael X. schrieb:

> Normalerweise war der NEC µPD7210 auf solchen Karten drauf.

Der ist auch auf dem Foto gut zu 
sehen:https://www.picclickimg.com/d/w1600/pict/292246143723_/CEC-01000-60300-PC-488-IEEE-488-GPIB-Interface-Card.jpg

Wobei der TO ja mehr nach der Belegung der DIP-Schalter für IO- und 
ROM-Adresse gefragt hatte...

von Bernd B. (microwave-designer)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
... ohne weitere Worte.

Viel Erfolg und BR

Bernd

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd B. schrieb:
> ... ohne weitere Worte.

Die Bilder stehen kopf und sind so klein, daß man sie nicht lesen kann.

Wenn Du das Licht angemacht hättest, bevor Du die Bilder gemacht hast, 
wäre auch der Kontrast besser gewesen.

von Horst G. (hosi3942)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

danke für eure bisherige Hilfe. Ich habe jetzt mal ein Bild der Karte 
beigelegt und mir geht es vorwiegend um die Enstellungen der Schalter 
S1, J3 und J4.
Die Anleitung von Tektronix ist super, aber leider sind diese Punkte 
nicht beschrieben.

Viele Grüße
Horst

von Horst G. (hosi3942)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,

danke für die Bilder. Ich hoffe, nun ist alles geklärt.

Viele Grüße

Horst

von Bernd B. (microwave-designer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... gerne! Falls bei Deiner Programmierung Probleme auftreten sollten, 
bitte ruhig wieder nachfragen.

Happy coding!

Bernd

von Horst G. (hosi3942)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..... gerne!

VG  Horst

von Peter D. (peda)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Der ist auch auf dem Foto gut zu
> 
sehen:https://www.picclickimg.com/d/w1600/pict/292246143723_/CEC-01000-60300-PC-488-IEEE-488-GPIB-Interface-Card.jpg

An die Karte kann ich mich auch noch erinnern. Die ist aber dann mit dem 
ISA-PC verschrottet worden.
Wir benutzen die Prologix GPIB-USB Controller. Und auch immer nur ein 
Gerät je Controller. Manche Geräte vertragen sich nicht am selben Bus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.