mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Dimmbarkeit LED-Stripes mit KSQ und Frage nach Dimmer-Travo


Autor: Albert S. (alsich)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Fragen unten, vorab:

Im Prinzip möchte ich "nur" helles LED Licht (vielleicht 5000-10000 
Lumen) einigermassen günstig haben mit der Möglichkeit, dieses von 
extern zu steuern (zunächst PWM oder 1-10 Volt vom Mikrocontroller, 
theoretisch auch DMX o.ä. möglich). Programmieren kann ich, löten auch..
Zunächst hatte ich einigen Stunden Google nach günstigen ansteuerbaren 
LED-Leuchten gesucht, nix gefunden, und möchte mir nun selbst was 
basteln.


Heisser Kandidat ist jetzt 5m heller LED-Stripe 2835 SMD und 70W, 
montiert auf Alu-Profil und mit passendem Travo/Dimmer.
.

Nun zu den Fragen:

1. Dimmbarkeit von LED-Streifen mit KSQ

Ich habe gelesen, dass moderne 12 oder 24Volt Stripes keine Widerstände 
zur Strombegrenzung nehmen, sondern KSQs eingebaut haben.
Können diese überhaupt immer noch mit PWM gedimmt werden??
.

2. Habt Ihr eine Empfehlung fuer gute Travos mit eingebautem Dimmer, die 
ich per Mikrocontroller steuern kann?

Gut heisst für mich:
- Langlebiges, nicht zu billiger Aufbau
- Geräuschlos (kein Fiepen)
- und trotzdem preiswert

Gruß
Albert

Autor: Jürgen B. (hicom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
Autor: Timo N. (tnn85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Albert S. schrieb:
> Ich habe gelesen, dass moderne 12 oder 24Volt Stripes keine Widerstände
> zur Strombegrenzung nehmen, sondern KSQs eingebaut haben.

Wo gelesen? War mir nicht bekannt.
Finde kaum LED-Strips mit integrierter KSQ.

Es heißt TRAFO nicht Travo.

Autor: Albert S. (alsich)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:

> Wo gelesen? War mir nicht bekannt.
> Finde kaum LED-Strips mit integrierter KSQ.

Ich dachte zunächst der Hauptvorteil wären der eingesparte Strom (und 
weniger Hitzeentwicklung, und schon dadurch ggf. längere Lebensdauer). 
Aber mind. ebenso wichtig ist vielleicht für den einen oder anderen 
Fall, dass die LEDs dann dadurch genau mit dem richtigen Strom 
angesteuert werden können - sogar bei leicht unterschiedlichen 
Betriebsspannungen/Leitungslängen..

Erklärung hab ich hier nochmal gefunden:
https://redaktion.knx-user-forum.de/lexikon/led-hintergrundwissen/
**zitat**
> Bei den einfachen LED-Stripes wird es – rein aus Kostengründen – nur  mit einem 
einfachen Vorwiderstand gemacht. Bei den teuren High-Power-LEDs dagegen 
ausschließlich mit Konstantstrom, weil die LED einfach zu teuer ist um sie wegen 
nur angenäherter Betriebsbedingungen zu opfern.
**ende**

Z.B. mal suchen nach "led stripe integrierte ksq" oder ähnlich, dann 
kommen in den Suchergebnissen gleich welche

Autor: Jürgen B. (hicom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, z.B. hier: 
https://shop.led-studien.de/de/flexband-2835-120leds-m-cri90-24v

Hauptvorteil ist, dass es bei langen Stripes keinen Abfall der 
Helligkeit zum Stripeende gibt.


#J.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Der John Travolta travomiert die heißen Girls.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.