Forum: /dev/null Warum können sich Babys/Kleinkinder nur langsam bewegen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Interessierter (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gestern mit der Kleinen Ballwerfen und -Fangen geübt. Dabei fiel 
mir auf, daß sie allein deshalb noch nicht so gut fangen kann, weil sie 
nicht schnell genug die Arme schließen kann. Anschließend mal drauf 
geachtet, beim Hammerspiel mit einem winzigen Hämmerchen KANN sie 
ebenfalls nicht sehr schnell zuschlagen. Rückblickend auf ihre Babyzeit 
ist mir nun aufgefallen, daß sie damals noch langsamer bei jeder 
Bewegung war.
Man könnte nun meinen, die fehlende Motorik und so, aber das ist es doch 
nicht wirklich. Das betrifft eher, ab wann sie krabbeln, laufen oder 
Radfahren kann.

Hat jemand ne Idee, woran das liegen kann? Das Kind ist gesund und gut 
entwickelt, mich interessieren nur generell die Dinge hinter den 
Standardweisheiten.
Googeln bringt kaum was, Millionen Einträge zu ganz anderen Themen rund 
um kranke Babys…

von Horst (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Warum fragst Du sowas hier und nicht in einem Eltern-Forum wo die Leute 
davon Ahnung haben könnten?
Willst Du keine sinnvollen Antworten?

von Helikoptermutter (Gast)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein bekanntes Problem der Serie.

Liegt meist am Kondensator C42, den würde ich zuerst einmal tauschen...

von A. S. (achs)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> Warum fragst Du sowas hier und nicht in einem Eltern-Forum wo die Leute
> davon Ahnung haben könnten?
> Willst Du keine sinnvollen Antworten?

Dort wird es auf falsche Globuli, dem Fernsehkonsum oder 
Umweltverschmutzung geschoben.


Rationale Leute würden argumentieren, dass die Prioritäten und 
Proportionen(*) andere sind:
 - Schutz statt Schnelligkeit (Haut/Fett/Polster statt Muskeln)
 - Wachstum statt Arbeit (die Mutter schafft Essen ran)

*) Witzig bei Proportionen: bei einem Körper gilt: doppelt so hoch = 
8faches Volumen bei gleichen Proportionen. Also kubisch. Der BMI ist 
quadratisch, daher völlig ungeeignet. Das wird offensichtlich, wenn er 
für kleinere Längen (kinder) andere Sollwerte hat.

Ein 2m Mann mit 100kg ist schlank. Kubisch sind das 12.5 kg @1m und 
2.7kg@60cn.
BMI: 25kg und 9, also völlig absurd

Für Erwachsene (ab etwa 1.5) ist cm-100 sogar näher dran, da die "-100" 
zur kubischen Funktion quasi eine Ausgleichsgrade legen.

von Walta S. (walta)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Die Datenübertragung im Körper basiert auf einem elektro/chemischen 
System. Die Datenverarbeitung ist wiederum ein selbstlernendes System. 
Beides zusammen muss erstmal lernen und wachsen und braucht Zeit bis es 
immer schneller wird.
Wenn du etwas neues lernst (z.B. dein zitiertes Ballspiel) fängst du 
zunächst langsam an und wirst erst mit der Übung schneller.

Walta

von Interessierter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Walta für die einzig sinnvolle Antwort.

Walta S. schrieb:
> Wenn du etwas neues lernst (z.B. dein zitiertes Ballspiel) fängst du
> zunächst langsam an und wirst erst mit der Übung schneller.

Nicht wirklich. Wenn ich als Erwachsener Auto fahren lerne, dann 
verwechsle ich vielleicht Gas und Bremse, und fahre drei Fußgänger über 
den Haufen. Aber ich kann die Karre genau so schnell bedienen, wie ein 
routinierter Fahrer. Nur eben nicht richtig. Babys können aber nicht 
eine schnelle Bewegung, auch keine Unkoordinierte.
Ich denke nicht, daß es mit Motorik zu tun hat. Als Erwachsener braucht 
man keine Rückmeldung vom Arm, wenn man diesen schnell bewegen will.

Einem Baby/Kleinkind fehlt natürlich die Motorik, um beispielsweise eine 
Fliege mit der Hand zu fangen. Aber wenn es das versuchen würde, würde 
es nicht nur daneben greifen, sondern auch viel zu spät.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessierter schrieb:
> Ich denke nicht, daß es mit Motorik zu tun hat. Als Erwachsener braucht
> man keine Rückmeldung vom Arm, wenn man diesen schnell bewegen will.

Nimm dir einfach mal eine Violine und spiel den Kanon in D.
Du wirst es schon irgendwann hinkriegen etwas zu spielen was sich 
irgendwie danach anhört.

Danach vergleichst du deine Interpretation mit der eines gelernten 
Violisten mit 20 Jahren Übung.
Ich wette dieser wird das Stück sauberer und um den Faktor 5 schneller 
hinkriegen als du.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bewegungslernen

: Bearbeitet durch User
von Jan H. (j_hansen)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Interessierter schrieb:
> Babys können aber nicht eine schnelle Bewegung, auch keine
> Unkoordinierte.

Man sollte nicht von seinem eigenen Kind auf alle schließen. Auch wenn 
vieles sehr ähnlich verläuft, gibt es auch große Unterschiede.
Meine konnten mir den Löffel voller Brei schneller aus der Hand 
schlagen, als mir lieb war.

von Interessierter (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ja, es war wohl wirklich Unsinn, das hier zu posten. Nicht weil es 
hier generell niemand wüsste, aber dafür im Forum für Krabbelkäfer. Hier 
sind viel intelligentere Leute, als dort.

Es klappt nicht, weil niemand die ganz offensichtlich korrekte Frage 
auch nur akzeptieren kann.

Ich habe nicht damit gerechnet, daß hier reihenweise die korrekte 
Antwort eintrifft, denn das Thema ist sicher gar nicht so einfach. Wenn 
man es aber nicht weiß, muss man nicht automatisch die Frage 
demontieren, nur um was vermeintlich Schlaues gesagt zu haben. Das ist 
hier aber leider Standard.

Danke an alle, die es wenigstens versucht haben. Werde noch etwas 
googeln.

von Walta S. (walta)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist immer schwer einen ziemlich komplizierten Vorgang möglicht 
einfach zu erklären.
Erster Schritt beim Ball fangen: Das Bild wird kopfüber und 
seitenverkehrt auf die Netzhaut projeziert. Die Zäpfchen und Stäbchen 
erzeugen eine Spannung und geben diese chemisch weiter - und schon der 
erste mögliche Einwand: Du hast vergessen zu sagen dass die einen für 
das Farbsehen zuständig ist und das andere für das hell dunkelsehen. 
Oder: hallo - die verschaltung der Sehzellen untereinander ist für das 
Erkennen der Bewegung schon auch notwenig usw, usf.

Walta

von Dirk K. (merciless)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessierter schrieb:
> Hat jemand ne Idee, woran das liegen kann?
Fehlendes Training...Gehirn (Koordination)
und Muskeln (Reaktionschnelligkeit).

merciless

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Interessierter schrieb:
> Hat jemand ne Idee, woran das liegen kann?

Die Firmware ist in Python, und die muss halt immer erst durch den 
Interpreter.

Beitrag #5648591 wurde vom Autor gelöscht.
von A. S. (achs)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Interessierter schrieb:
> Es klappt nicht, weil niemand die ganz offensichtlich korrekte Frage
> auch nur akzeptieren kann.

Was stört Dich denn an meiner Antwort? Kein Link? Also, hier ist er: 
https://de.wikipedia.org/wiki/Muskulatur#Postnatale_Entwicklung

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walta S. schrieb:
> Das Bild wird kopfüber und seitenverkehrt auf die Netzhaut projeziert.

Das denkst du nur, weil wir alle an der Erde hängen, wie Schrauben am 
Magneten. Du bildest Dir aber ein, die Füße wären unten.

In Wirklichkeit machen es nur die Fledermäuse richtig. Warum wohl können 
die ganz bequem so schlafen, wie es tun?

:-)

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> In Wirklichkeit machen es nur die Fledermäuse richtig. Warum wohl können
> die ganz bequem so schlafen, wie es tun?

Das liegt am kleineren Hirn. Wie aber willst du einschlafen, wenn dir 
fortwährend die Gedanken in den Kopf strömen?

: Bearbeitet durch User
von Walta S. (walta)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach nee - das stimm so nur bei uns - auf der anderen Seite der Erdkugel 
sind die Leute genau andersrum. Siehe Stichwort Antipoden.

Walta

;-)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessierter schrieb:

> Nicht wirklich. Wenn ich als Erwachsener Auto fahren lerne, dann
> verwechsle ich vielleicht Gas und Bremse, und fahre drei Fußgänger über
> den Haufen. Aber ich kann die Karre genau so schnell bedienen, wie ein
> routinierter Fahrer. Nur eben nicht richtig.

Nö. Du kannst sie schön schnell überhaupt nicht bedienen, dafür aber 
allegretto auf den Bedienelementen herumtanzen.

Ein routinierter Fahrer hat den Fuß längst vom Gas nach links gewechselt 
und steht schon voll auf der Bremse, bevor ihm überhaupt bewusst wird, 
dass Gefahr droht.

Schreibkräfte tippen auch schneller, als es "eigentlich" möglich ist. 
Ich würde selbst im herrlichsten Tremor nicht einmal annähernd so 
schnell auch nur Blindtext produzieren.

von Johnny B. (johnnyb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessierter schrieb:
> Nun ja, es war wohl wirklich Unsinn, das hier zu posten. Nicht weil es
> hier generell niemand wüsste, aber dafür im Forum für Krabbelkäfer. Hier
> sind viel intelligentere Leute, als dort.
>
> Es klappt nicht, weil niemand die ganz offensichtlich korrekte Frage
> auch nur akzeptieren kann.
>
> Ich habe nicht damit gerechnet, daß hier reihenweise die korrekte
> Antwort eintrifft, denn das Thema ist sicher gar nicht so einfach. Wenn
> man es aber nicht weiß, muss man nicht automatisch die Frage
> demontieren, nur um was vermeintlich Schlaues gesagt zu haben. Das ist
> hier aber leider Standard.
>
> Danke an alle, die es wenigstens versucht haben. Werde noch etwas
> googeln.

Finde das auch sehr schade, dass solche nicht alltäglichen Fragen hier 
nur lächerlich gemacht werden. Es ging mir auch schon so und der Thread 
wurde sogar innerhalb kürzester Zeit nach /dev/null entsorgt.

Habe zwar auch keine Idee woran es liegen kann, dass Babies so langsam 
sind, aber sicher ist, dass die Wissenschaft noch nicht herausgefunden 
hat, wie Lernprozesse genau funktionieren. Daher gibt es auch noch keine 
brauchbare künstliche Intelligenz.

von kinderhaba (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessierter schrieb:
> Babys können aber nicht
> eine schnelle Bewegung, auch keine Unkoordinierte.

Das ist so schon nicht richtig. Sie können durchaus sehr schnelle 
unkoordinierte Bewegungen machen: Wurde gerade eben im Gesicht gekratzt, 
weil ich meinen Kopf schnell aber trotzdem zu langsam aus dem 
"Aktionsradius" der Arme des Babys gezogen habe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.