Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltplan Mosfet Problem an Arduino


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tom R. (tom_r78)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich hab ein Problem mit dieser Schaltung.

Der Arduino soll mir eine externe 12V Spannung schalten bis ca 20 Watt

Ich betreibe am Ausgang auch einen OPTO und schalte damit
 einen MOSFET
https://www.conrad.at/de/infineon-technologies-irf5305-mosfet-1-p-kanal-38-w-to-263-3-162408.html

 die Spannung schaltet er lt Multimeter 12 V
 unter Last bricht diese aber zusammen, sprich sobald der Verbraucher 
draufhängt von 12 auf 8,5 Volt

Wenn ich mit den Multimeter messe:

Masse vom 12 V zu G = 8,56 V
 Masse 12 V zu D = 8,44 V
 Masse 12 V zu S = 12,15 V

 wenn er schaltet und Lampe angeschlossen ist
 1 Flasher 12 V 5 W oder so

 der Opto schaltet durch
 wenn ich Pin 4-5 überbrücke ändert sich auch nicht

 Lampe raus Werte

 Masse 12 V zu G = 12,18 V
 Masse 12 V zu D = 12,18V
 Masse 12 V zu S = 12,18 V

könnte mir jemand sagen wie ich das lösen kann?

Ist das Bauteil ungeeignet?
Fehler in der Schaltung?

Bitte erklärt es für Laien :-)


danke
tom

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Masse von den 12V wird das nichts, die müsste dann an den Emitter 
vom Optokoppler.
Falls in der Schaltung nicht verfügbar und galv. Trennung erforderlich: 
normales Relais oder PhotoMos-Relais.

von Tom R. (tom_r78)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also du meinst 12V masse auch auf PIN 4 des OPTO?

glaub das hatte ich schon ohne das sich was verändert hatte ?!??

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glauben ist so eine Sache...
https://www.mikrocontroller.net/attachment/38310/P-Kanal_MOSFET.JPG
Statt des Transistors dann deinen Optokoppler (falls der überhaupt nötig 
ist :-)

von Dietrich L. (dietrichl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom R. schrieb:
> also du meinst 12V masse auch auf PIN 4 des OPTO?

Ich bin zwar nicht der "du", aber ja: Pin 4 des Optokopplers an Masse 
der +12V statt an Drain des MOSFETs.
Hintergrund: du willst ja die vollen -12V zwischen Source und Gate 
haben, um den MOSFET durchzuschalten, sodass Drain (fast) die +12V 
erreicht.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom R. schrieb:
> also du meinst 12V masse auch auf PIN 4 des OPTO?
Nicht "auch", sondern "nur".
Ich habe die Lösung mal in deinen "Schaltplan" reingekritzelt...

von Akkusammler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltest du die Lampe mit PWM? Der Vorwiderstand am Gate kommt mir 
überdimensioniert vor. Brauchen wir überhaupt den Vorwiderstand?

http://www.bristolwatch.com/ele/img/tr3.gif

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Akkusammler schrieb:
> Brauchen wir überhaupt den Vorwiderstand?

Ich würde sagen: nein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.