Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hilfe beim Bluetooth CC2541 AT Modus und so


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche jemanden der sich gut bis sehr gut mit den Bluetooth Chip CC2541 
auskennt, nicht mit den Bluetooth Arduino Modulen.
Für eine Platinenlayout möchte ich den CC2541 über einen FT232RL 
programmieren und umprogrammieren.

von Frank K. (fchk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus K. schrieb:
> Für eine Platinenlayout möchte ich den CC2541 über einen FT232RL
> programmieren und umprogrammieren.

Das ist schön, aber der FT232RL ist eine schlechte Wahl, da er keinen 
SPI-Modus hat. Sinniger wäre ein FT2232, wobei Port 0 SPI per MPSSE 
macht und Port 1 an den UART des CC2541 geht. Noch besser wäre ein 
kleiner PIC, z.B. ein PIC16F1454. Der kann die Debugschnittstelle besser 
ansprechen und gleichzeitig noch als UART-USB dienen.

Normal nimmt man den CC-Debugger von TI fürs Flashen.

fchk

von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beachte das der CC2541 bereits verbaut ist.
Welche Hardware benötige ich um den CC2541 zu programmieren?
Würde mir dann alles besorgen.

von Frank K. (fchk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise nimmt man das hier:

http://www.ti.com/tool/CC-DEBUGGER

Auf dem zu programmierenden Board muss dafür ein 10-poliger Header, wie 
er im Benutzerhandbuch beschrieben ist, vorhanden sein, oder es müssen 
die Pins P2.1 (Pin 35), P2.2 (Pin 34) und ResetN (Pin 20) irgendwie 
anders herausgeführt sein.

Software:
http://www.ti.com/tool/flash-programmer

Das ist das, was TI dafür bereitstellt. Alles andere (auch irgendwelche 
Onboard-Lösungen) erfordern deutlich mehr Aufwand.

fchk

von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK ich besorge mir den CC Debugger, dauert aber ein wenig.
Hoffe das ich nicht noch mehr benötige da die Lieferung lange dauert.

Gibt es sonst noch eine Möglichkeit ?

: Bearbeitet durch User
von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich den CC2541 Spannugsfrei mache an welche PINS muss die
Spannung +
und GND -
angeschlossen werden.
So kann ich eine externe Steckbuchse herausführen.

von Frank K. (fchk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus K. schrieb:
> Wenn ich den CC2541 Spannugsfrei mache an welche PINS muss die
> Spannung +
> und GND -
> angeschlossen werden.
> So kann ich eine externe Steckbuchse herausführen.

Was meinst Du damit?

Den Prozessor? Steht im Datenblatt drin.
http://www.ti.com/lit/ds/symlink/cc2541.pdf

Den 2*5-poligen Anschluss für den Debugger? Das steht im Handbuch zum 
Debugger:
http://www.ti.com/lit/pdf/swru197

Oder meinst Du den Anschluss an Deinem vorhandenen Board? Das steht in 
der Anleitung zu Deinem Board. Dafür gibts keinen Standard.

fchk

von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der CC Debugger soll am 08.01.2019 ankommen, melde mich sowie ich ihn 
habe.

von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
CC Debugger ist eingetroffen
Software und Treiber sollten installiert sein.
Nutze Windows XP
Wie kann man den Debugger nun auf Funktion testen ?

von Frank K. (fchk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lade die Software von TI runter. In der Dokumentation steht eigentlich 
alles drin.

von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Software bereits installiert.
CC Debugger Angeschlossen. LED ist ROT

: Bearbeitet durch User
von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nur den Flash Programmer und treiber oder noch was ?

von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe den USB Treiber Cebal
Flash Programmer 2 und
SmartRF Studio 6.13.1.0 installiert.

Setup_SmartRF_Studio_7-2.11.0.exe
kann ich installieren aber nicht ausführen
keine zulässige Win32 Anwendung

von René K. (king)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der "Flash Programmer 2" ist nur für die ARMs. Der 2541 ist ein 8051 und 
funktioniert nur zusammen mit dem "Flash Programmer" (ohne die 2). Siehe 
"Supported debuggers and Interfaces":
http://www.ti.com/tool/flash-programmer

von Joerg W. (joergwolfram)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um den CC2541 im Bluetooth Modus zu programmieren, brauchst Du eine IAR 
Vollversion, mit etwas anderem funktioniert die TI Bluetooth Library 
nämlich nicht. Es gibt zwar (von irgendeiner Uni) einen Wrapper für den 
SDCC, aber das habe ich nie zum Laufen bekommen.

Daher nutze ich den propietary mode (kompatibel zum CC2500) oder das 
HM10-Heximage, wenn es etwas mit BT sein soll. Zum Flasher kann ich 
leider nichts sagen, da ich meinen eigenen (unter Linux) benutze. Das 
Protokoll ist in SWRA410 beschrieben, mit einem FT232RL wirst Du nicht 
weit kommen.

Jörg

von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry das verstehe ich jetzt leider nicht.
Habe den CC-Debugger von TI
Flash Programmer 2 auch ohne die 2
SmartRF Studio 6.13.1.0

Ich möchte nun den CC2541 umprogrammieren
Pins P2.1 (Pin 35), P2.2 (Pin 34) und ResetN (Pin 20)
sowie Plus 3.3V  und minus habe ich Anschlußbereit

Als erstes möchte ich:
Bluetooth Name und das Passwort ändern.
So das ich mit mein Handy eine Verbindung herstellen kann.

Evtl. eine neue Firmware (CC2541hm10v540.bin) Flashen.

Bin kein Profi aber lerne gerne dazu.

von Joerg W. (joergwolfram)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn jetzt für eine Firmware drauf?

von Joerg W. (joergwolfram)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein blanker CC2541 hat keine Firmware, beim HM10 geht Name ändern:
1
AT+NAMEneuer_name (max. 12 Zeichen)

und PIN ändern:
1
AT+PINnnnnnn (nnnnnn ist Pin, muss 6-stellig sein)

Das steht auch in der Doku zum Modul, da muss man nichts via 
Debug-Schnittstelle umprogrammieren.

von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Firmware ist bereits vorhanden.
Bei den Arduino Bluetooth ist es möglich habe ich auch schon gemacht.
Nur wie kann ich mit den CC Debugger die Änderungen vornehmen?
In den SmartRF Studio 6.13.1.0 finde ich den CC2541 nicht.
Weis auch nicht wie ich die jetztige Firmware Version auslesen kann.

von Joerg W. (joergwolfram)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem SmartRF Studio wird es gar nicht gehen, damit kannst Du meines 
Wissens nach bei BLE nur mit einem bereits programmierten CC2541 
kommunizieren.

Mit dem Debugger wirst Du maximal eine neue FW flashen können, es sei 
denn, Du kannst die aktuelle FW auslesen, findest die Stelle, am der die 
aktuelle FW Name und PIN gespeichert hat, änderst diese, schreibst die 
geänderte FW zurück und diese kommt mit Deiner Änderung zurecht.

Mit welchen Tools das unter Windows geht weiß ich nicht, da ich meinen 
eigenen Programmer unter Linux benutze.

Jörg

von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
In den SmartRF Studio 6.13.1.0 finde ich den CC2541 nicht.
Kann man auch ein andere CC25xx nehmen ?
Ich habe die Firmware Datei CC2541hm10v540.bin
Wenn ich diese einspiele habe ich ja das gleiche Problem mit den
Namen und den Password.

Wenn ich eine CC25xx öffne bekomme ich selber ein Flash.
Da sind ja hunderte Einträge.

: Bearbeitet durch User
von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Also nochmal zum mitschreiben
wenn ich den CC Debugger installiert habe
sollte doch der Flash Programmer den Debugger
beim Starten anzeigen oder?
Bei mir ist er aber nicht zu sehen !

von Joerg W. (joergwolfram)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus K. schrieb

> Wenn ich diese einspiele habe ich ja das gleiche Problem mit den
> Namen und den Password.

Welches Problem? Name und Passwort lassen sich bei der HM10 Firmware nur 
via AT-Kommandos verstellen. Und das muss über sie serielle 
Schnittstelle erfolgen, über die auch der "normale" Datenverkehr 
erfolgt. Eventuell könnte man ein Modul nach eigenen Vorgaben 
konfigurieren, den Flash auslesen und dann auf den CC2541 in der anderen 
Schaltung flashen.

Aber wie das unter Windows geht, dazu kann ich aber nichts beitragen.

Jörg

von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein fertiges Board mit einem CC2541 Bluetooth
und einer Motor Chip.
Ich habe da nicht soviele Möglichkeiten was zu verändern.
Ich möchte erstmal den Namen und das Password ändern können.
Evtl. eine neue Firmware komplett einspielen.

von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Noch Probleme mit den CC Debugger !

Habe die Verbindung zum Board hergestellt.
Aber die Debugger LED bleibt ROT.

Reset, P2.2, P2.1, GND, und 3.3 V
aber wo muss der PIN2 (Target Voltage Sense) vom Debugger ran ?

Hatte den Debugger schon mal auf LED grün gehabt.
Aber keine Ahnung wie das war.

: Bearbeitet durch User
von Klaus K. (cc2541)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Verbindung vom CC-Debugger zum CC2541 erfolgreich hergestellt.
Habe ein Image von HMSoft CC2541hm10v550.hex mit den Debugger
eingespielt.
Jetzt zeigt mein Handy unter Bluetooth den Namen
HMSoft an, aber eine Verbindung kann nicht hergestellt werden.

Wo liegt das Problem ?

von Joerg W. (joergwolfram)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das ist ein fertiges Board mit einem CC2541 Bluetooth
> und einer Motor Chip.

Obike?

Mit dem HM10 kann man sich m.W.n. nur via Bluetooth-Terminal verbinden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.