Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ti-Filter Pro oder anderes Filter-Design-Werkzeug gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Holger K. (holgerkraehe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich suche ein Filter-Design Werkzeug für Windows, welches mir 
ermöglicht, verschiedene, aktive, Filter zu designen.

TI-Filter Pro ist an sich ein super Tool
Ich möchte hingegen teilweise auch mehr als nur 3dB Welligkeit zulassen.
Das TI-Tool erlaub es mit z.B. beim Tschebychef nicht, mehr als 3dB 
Welligkeit einzugeben.

Ob dies Sinnvoll ist oder nicht, sei mal dahingestellt.
Für mich ist es eine Anforderung.

Kennt jemand ein "offeneres" Tool?
Oder weiss, wie man die Limitierung umgehen kann?

Danke

von TestX (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Holger K. (holgerkraehe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TestX schrieb:
> https://de.mathworks.com/discovery/filter-design.html

Danke für den Link

Ich sollte eventuell noch erwähnen, dass ich die Filter in Hardware 
aufbauen möchte.

von Dergute W. (derguteweka)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

https://www.nuhertz.com/

Kenn' ich aber nicht persoenlich.

Gruss
WK

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger K. schrieb:
> TestX schrieb:
>> https://de.mathworks.com/discovery/filter-design.html
>
> Danke für den Link
>
> Ich sollte eventuell noch erwähnen, dass ich die Filter in Hardware
> aufbauen möchte.

Sollen das LC-Filter werden oder aktive Filter mit RC und Opamp?

von Toxic (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freeware von Microchip: Filter Lab - ob es deinen Anspruechen genuegt 
must Du testen.
Schnell downgeloadet und ebenso schnell installiert.
Hatte eben erst Windows 10 (aktuelles Build)komplett neu 
installiert,seitdem habe ich Probleme mit FilterPro - haengt sich 
auf.....
FilterLab dagegen scheint nach wie vor zu funktionieren.Im Gegensatz zu 
FilterPro mussen da keine Microsoft "Distributables" downgeloaded 
werden...

https://www.microchip.com/developmenttools/ProductDetails/filterlabdesignsoftware

von Klaus R. (klara)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger K. schrieb:
> Das TI-Tool erlaub es mit z.B. beim Tschebychef nicht, mehr als 3dB
> Welligkeit einzugeben.

Ich hatte mit dem Filterwizard von Analog gute Erfahrungen gemacht. Vor 
allem bieten die jede Menge Hintergrundinfos zur praktischen Umsetzung. 
Aber auch hier wird Tschebychef nur bis 3 dB Welligkeit eingesetzt.

https://www.analog.com/designtools/en/filterwizard/
mfg klaus

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Filter Pro von TI kann auch mehr als 3dB Ripple.

Hier kann man es herunterladen. Eine gute Fee hatte es damals angehängt.
Beitrag "Ti FilterPro"

: Bearbeitet durch User
von Der Zahn der Zeit (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Tool wie die anderen hier, aber Chebycheff mit beliebigem Ripple 
und Kondensatoren im E-Raster: 
https://www.beis.de/Elektronik/Filter/Filter.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.