Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Evaluationsboard C-Control Pro AVR32-Bit Unit


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ellen R. (ellenr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der link zu der Beschreibung:

https://www.conrad.de/de/evaluationsboard-c-control-pro-avr32-bit-unit-192573.html

Hallo zusammen,
für mein neues Vorhaben wäre diese CPU außerordentlich geeignet. Sie 
verfügt über alle Schnittstellen die ich brauche:

Ethernet,
CANopen,
I²C,
SPI,
UART,
USB


Laut Auskunft von Conrad ist dieser Controller leider nicht mehr 
lieferbar. Das finde ich sehr schade weil ich mit der Programmierung der 
C Control Atmega Serie sehr vertraut bin.

Kann mir jemand von Euch eine Alternative nennen?

Viele Grüße
Ellen

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STM32F103, den bekommst du in ganz ähnlicher Modul-Form in 
unterschiedlichen Größen bei Aliexpress und Amazon.

Fotos und Anleitung: http://stefanfrings.de/stm32/index.html

Ethernet hat der nicht, allerdings kannst du das bei den größeren STM32 
Modellen haben, die sehr ähnlich programmiert werden: Zum Beispiel 
dieses Board: 
https://www.amazon.de/dp/B072MMZZBK/ref=asc_df_B072MMZZBK57483749/

Eventuell magst du jedoch lieber zusätzliche Boards für Ethernet dran 
hängen, die bereits mit TCP/IP Stack geliefert werden: ESP8266 (nur 
WLAN), ESP32 (WLAN und Kabel), und die Produkte der Firma Wiznet. Um ein 
zusätzliches Board kommst du sowieso nicht herum, weil diesem C-Control 
Board noch der PHY, Übertrager und RJ45 Buchse fehlen.

Wenn es kompakt sein soll, kann ich Dir dieses AVR Board empfehlen, ist 
allerdings ein 8bit Modell mit externem Ethernet Controller:
https://www.chip45.com/products/crumbx1-net_avr_xmega_module_board_atmega128d3_embedded_internet_ethernet_webserver_usb.php?de

: Bearbeitet durch User
von Ellen R. (ellenr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Danke schön
Ich schaue mir das an.

von Ellen R. (ellenr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefanus F

habe was interessantes gefunden:

Ebay-Artikel Nr. 262306491409

MCU communication Interfaces:
◾6 x SPI, 4 x USART, 4 x UART, 3 x I2S, 4 x I2C
◾2 x CAN, 1 x QUAD-SPI, 1 x DCMI, 2 x SAI
◾1 x FMC, 1 x SDMMC, 14 x TIM , 1xLPTIM
◾1 xLCD-TFT, 1xSPDIFRX, 1xHDMI-CEC
◾1 x USB 2.0 OTG FS
◾1 x USB 2.0 OTG HS (supports external HS PHY through ULPI)
◾1 x 10/100 Ethernet MA


Preis ist OK. Vom Chinesen.
Was ist das für eine IDE? Ist das Open Source?

Gruß Ellen

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ellen R. schrieb:
> habe was interessantes gefunden:
> Ebay-Artikel Nr. 262306491409

Zum Programmieren wirst du dann wohl das Projekt mit CubeMX erzeugen, 
welches die Cube HAL verwendet. Als IDE würde ich die kostenlose "System 
Workbench for STM32" oder "(Atollic) True Studio" verwenden. Wenn du 
Geld hast, dann die IDE von Keil.

Bist du dir denn sicher, dass du so ein fettes Board brauchst? Schau Dir 
nur die vielen Anschlüsse an. Wenn du die alle belegst, hast du einen 
Wust von Kabeln, den kein normaler Mensch mehr überblicken kann.

Mich würde stören, dass auch dieses Board auf einen externen Ethernet 
PHY, Übertrager und RJ45 Buchse setzt. Und es fehlt der ST-Link den du 
zum Debuggen brauchst.

Sind da nicht die "Originalen" Nucleo Boards viel attraktiver?
https://www.amazon.de/STM32-ST-NUCLEO-F767ZI-Nucleo-Development/dp/B072MMZZBK/ref=sr_1_1
Für diese bekommst du notfalls auch Support. Den Chinakram supported 
niemand.


Oder schau mal bei Olimex, die haben auch durchaus attraktive Boards 
(nicht nur mit STM32) https://www.olimex.com/Products/ARM/ST/

: Bearbeitet durch User
von ellenR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Bist du dir denn sicher, dass du so ein fettes Board brauchst? Schau Dir
> nur die vielen Anschlüsse an. Wenn du die alle belegst, hast du einen
> Wust von Kabeln, den kein normaler Mensch mehr überblicken kann

Hallo Stefanus F,
ich bedanke mich für Deine Informationen. Dieses Board scheint mir 
wirklich richtig fett zu sein.

Eine Entscheidung für ein bestimmtes System kann noch nicht treffen.
Das hängt ab von meinem Auftraggeber und natürlich wie ich mit
der Aufgabe fertig effektiv werden kann.
Die IDE der C Control mit 200 Seiten Doku finde ich sehr übersichtlich. 
Das lässt sich alles ohne Probleme programmieren. Leider ist die 
CControl zu "Dünn". Und auch der Debugger! Der gefällt mir gar nicht.

Aufgabe:
uP:
3x Solarinverter Messdaten auslesen RS232 (mppsolar PIP5024GK)
1x Batterieinformationen auslesen CAN (Pylontech)
1x Zentral PC Kommunikation mit uP vs TCP/IP Protokoll
(schwache)Visualisierung und Steuern auf TFT des uP
PC:
Auswerteprogramm, Daten sammeln. Entwicklung mit Microsoft Visual Studio

Du hast Geschrieben:
"Mich würde stören, dass auch dieses Board auf einen externen Ethernet
PHY, Übertrager und RJ45 Buchse setzt. Und es fehlt der ST-Link den du
zum Debuggen brauchst."

Was ist PHY?

Naja auf uP habe ich noch kein TCP erstellt. Auf Windows ja.

Viele Grüße frohe Weihnachten wünscht
Ellen

Beitrag #5665236 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Niklas Gürtler (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> STM32F103, den bekommst du in ganz ähnlicher Modul-Form in
> unterschiedlichen Größen bei Aliexpress und Amazon.

Achtung, der kann CAN und USB nicht gleichzeitig, falls das relevant 
ist.

von Adam P. (adamap)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TI schrieb im Beitrag #5665236:
> ST hat m.W. gar keine Controller mit integrierter PHY.
>
> Wenn man das möchte muss man beispielsweise zu TI greifen,
> z.B. der TM4C1294.
> Dafür gibt es von TI auch ein Evalboard.

STM32F7.

Aber ein M7 ist vielleicht auch schon wieder total oversized

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PHY ist ein Chip der die Signale des Ethernet Controllers auf das 
jeweilige Kabel umsetzt. Das kann Twisted pair sein, oder Koaxial Kabel 
(historisch), oder etwas optisches. Also im Prinzip der Leitungstreiber. 
Ein PHY macht aber noch ein bisschen mehr, als nur Signale 1:1 durch zu 
reichen, wie du es vielleicht von RS232 oder RS485 gewohnt bist.

Ich bin verunsichert, was du nun kaufen willst. Geht es um ein 
Evaluationsboard, um die Programmierung zu üben oder geht es um ein 
Board mit dem das final Produkt gebaut werden soll?

Ich frage deswegen, weil: Zur Evaluierung kannst du aus der Ziel-Serie 
einen kleinen Mikrocontroller verwenden mit weniger Pins. 4 Serielle 
Ports werden genau so programmiert, wie einer. 200 I/O Pins werden genau 
so programmiert, wie 20. Hauptsache der Chip kommt aus der gleichen 
Serie und hat von allen benötigten Schnittstellen wenigstens eine.

Für finale Aufbauten sollten du die Nutzungsbedingungen von ST lesen, 
falls du ein "originales" Evaluations-Board von ST verwendest. Ich meine 
mich zu erinnern, dass es diesbezüglich Beschränkungen gab.

Was die Ethernet Schnittstelle angeht: Netzwerkprogrammierung ist nichts 
für Anfänger (ich schätze Dich als solchen ein). Wahrscheinlich wird es 
viel einfacher sein, ein Netzwerk-Interface mit eigenem 
vorprogrammierten Mikrocontroller einzusetzen, welches irgendwie mit 
deinem Haupt-Mikrocontroller kommuniziert. Die Firma Wiznet hat dazu 
ganz nette Produkte, aber auch Digi und Lantronics.

von Ellen R. (ellenr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihr Lieben,
ich spreche meinen Dank aus für all Eure Antworten.
Ich habe mich für die IDE Keil entschieden:

http://www2.keil.com/mdk5

Nach meinem jetzigen Eindruck und Eurer Meinung scheint das wohl was 
professionelles zu sein. Dann werde ich mir die Lite Version zum 
schnuppern runterladen. Nur ich brauch dafür ein Board für den Einstieg.
Habt Ihr ein Vorschlag?

Ich will weg von der C Control

Viele Grüße
ellen

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben Dir schon Boards vorgschlagen. Soweit ich es einschätzen kann, 
sind die alle zu Keil Kompatibel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.