mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Welches Relais um LED Beleuchtung im Fahrzeug einzuschalten?


Autor: Frank S. (tortoise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich bin neu hier bin Anfänger und habe eine Anfängerfrage. Ich hoffe ich 
werde dafür von den Experten hier nicht sofort niedergemacht.

Meine praktische Elektrotechnikerfahrung beschränkt sich auf den Einbau 
von 2 HIFI Anlagen im Auto und dem Löten/Verkabeln von LED Beleuchtung 
in der Wohnung.

Nun möchte ich beides kombinieren ;-) aber mir fehlt die Kenntnis nach 
was ich genau suchen muss, bzw worauf ich achten muss.

Ich möchte mir eine LED-Fußraumbeleuchtung in mein Fahrzeug einbauen. 
Die LEDs sollen leuchten, wenn die Innenraumbeleuchtung leuchtet ODER 
wenn das (Abblend)Licht eingeschaltet ist...

Die LEDs möchte ich (über einen mit 5A gesicherten Stromdieb) an Dauer + 
anklemmen, als "Schaltsignale" habe ich +12V wenn die 
Innenraumbeleuchtung an ist und +12V über eine Abzweigung von einem 
Kabel am Radio wenn das Abblendlicht eingeschaltet ist.

Meine Idee als Laie: 2 Relais (?) parallel und die Schaltspannungen dort 
anschließen.

Nur: Ist das zu einfach gedacht? Gibt es sonst noch etwas zu beachten? 
Ist die Idee mit dem Relais richtig? Auf was muss ich da achten... 
Sicherheitsmäßig und mit möglichen Störungen? Ich habe schon bei z.B: 
Conrad nachgeschaut, da gibt es tausende Verschiedene 12V Relais, wie 
findet man da das richtige für diesen Fall?

Die LEDs haben maximal (ungedimmt, was nie vorkommen wird) eine Leistung 
von ~28W also größere Ströme als ~2,5A sollten nicht fließen.

Für jeden Tipp bzw. für jede Anregung freue ich mich.

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefan T. (stefan_t741)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass das ganze besser mal bleiben.

Mit einer rollenden Kirmesbude bettelst du nur darum, daß die 
Rennleitung dich aufhält und das große Programm abzieht. LED-Belechtung 
innen und außen wird kontrovers diskutiert, ich hätte keinen Bock, 
mitten in der Nacht heim von der Disco,  mit einem Sherriff über den 
Paragraphen 49 StVO zu diskutieren -  da kommt dann eines zum nächsten.
Bei Motor-Talk.de ist eine Auslegung dazu veröffentlicht.

Gruß

Autor: Frank S. (tortoise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke... Ich hab es befürchtet, dass erst Mal wenig brauchbare Info aber 
viel Belehrung an der eigentlichen Frage vorbei kommt.

Um deiner Antwort wenigstens in irgend einer Weise nützlich zu entlocken 
- Motortalk ist sehr umfassend und nahezu undurchschaubar wirr 
verschachtelt in hunderte Unterforen für quasi jedes Fahrzeugmodell was 
es gibt... nach was dort suchen?

Ansonsten habe ich nicht vor eine "Kirmesbude" zu machen. Vom Hersteller 
selbst gibt es eine Nachrüstung, die mir aber nicht gefällt und bei der 
man Löcher in die Verkleidung bohren muss usw. um die LEDs einzusetezn.

Andere andere, teurere Fahrzeuge haben dies als "Ambientebeleuchtung" 
oder ähnlich ab Werk.

Von daher lass das mal mein Problem sein.

Es wird eine dezent gedimmte Fußraumbeleuchtung und fertig.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5659174 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank S. schrieb:
> Von daher lass das mal mein Problem sein.

Hat niemand was anderes behauptet. Dein Problem, dein Bußgeld, dein 
Ärger.

Habe selbst mal die schmerzliche Erfahrung machen müssen das die 
Rennleitung bei LEDs ohne e-Nr. keinerlei Spaß versteht. Dabei gings bei 
mir nur eine einzige Sofitte die im normalen Lampengehäuse steckte. Die 
kaltweiße Lichtfarbe erschien dem Herren "verdächtig". Du hast keine 
Vorstellung davon was das für einen Rattenschwanz an bürokratischen 
Auswüchsen nach sich gezogen hatt.

Aber die Erfahrung kann dir keiner abnehmen, die musst du selbst machen.

Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte man nicht stattdessen auch einfach LED beleuchtete Turnschuhe 
tragen? Das hätte dann auch den Vorteil das man Hindernisse sieht, wenn 
man über den Parkplatz geht.
IIRC hatte das Al Bundy schon vor vielen Jahren erfunden ;-)

Mal ernsthaft... Warum will man Licht im Fußraum haben?

Autor: Frank S. (tortoise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz einfach:

Ich bin in diversen Fahrzeugen mit Ambientebeleuchtung mitgefahren und 
es hat mir gefallen und ich fand es angenehm... Es muss natürlich so 
gedimmt sein, dass es nicht stört:

Youtube-Video "2018 Audi A4 Prestige Interior LED Lighting Overview"

@Leistungsspochtler: Ist das nicht egal (von der Funktion) ob an Masse 
oder an UB schaltet? Hat eines davon Nachteile/Vorteile?

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
test schrieb:

> Mal ernsthaft... Warum will man Licht im Fußraum haben?

Um die Umgebung des Autos durch die Eigenblendung schlechter zu sehen?

Autor: Frank S. (tortoise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine entsprechend eingestellte Fußraumbeleuchtung stört nicht... da 
blendet die Tachobeleuchtung und der Navibildschirm wesentlich mehr.

Das Navi Display (fest eingebaut ab Werk) schalte ich in besonders 
dunklen Nächten bei Regen usw meistens aus.

Außerdem befindet sich bei mir im Fahrzeughimmel noch eine Spot-LED, die 
den Bereich um die Schaltung sehr dezent beleuchtet. Das stört gar 
nicht.

Ich hab das mit den LEDs im Fußraum schon ausprobiert unter 
verschiedenen Bedingungen und für praxistauglich ohne Einschränkungen 
empfunden...

Allerdings über den Zigarettenanzünder angeschlossen und nicht fest 
verkabelt was für mich keine dauerhafte Lösung ist.

Außerdem gibt es auch noch eine Fernbedienung/Knopf wo man sie dauerhaft 
ausschalten kann.

Autor: Stefan T. (stefan_t741)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...nach was dort suchen?

... nach dem Naheliegendsten: Googel "Fußraumbeleuchtung legal?"

https://www.motor-talk.de/forum/wieso-fussraumbeleuchtung-etc-verboten-t1119751.html

Was denkst du, ist der Unterschied zwischen

- werksmäßiger Innenraumbeleuchtung, auch Originalzubehör nachgerüstet
und
- DIY-LED-Strip?

Der Hersteller hat bei Typprüfung, Zertifizierung, Zulassung dafür Sorge 
zu tragen, daß die StVO- Vorgaben eingehalten werden.
Eine Nachrüstung ohne E-Nummer kann das nicht. Ich gehe davon aus, daß 
es sich um eine solche handelt, denn sonst wäre eine Einbauanleitung 
Bestandteil des Lieferumfangs, dann bräuchtest du nicht nach der 
Verdrahtung fragen.


Es geht nicht darum, irgendwelche Belehrungen loszuwerden, dein Bussgeld 
brauch ich nicht zu bezahlen.
Dir sollte halt klar sein, daß Änderungen an der Beleuchtung 
Abends/Nachts für die Rennleitung schon augenscheinlich auffällig sind. 
Übertrieben gesagt:
Du könntest wahrscheinlich 10mal angesoffen an denen vorbeifahren, ohne 
aufgehalten zu werden, weil ein neutrales Fahrzeug einfach nicht 
verdächtig wirkt.
Bei Lichtspielen bist du beim Ersten Mal in der Kontrolle.
Erinnert sich noch wer an den kurzzeitigen Spuk mit den bunten Caps über 
den Standlichtbirnen? Ebenso illegal, deshalb in kürzester Zeit wieder 
gestorben.

Gruß

Autor: Frank S. (tortoise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok... ich hab JETZT nicht nach einer Grundsatzdebatte bei Motortalk 
sondern nach der Antwort zu meiner eigentlichen Frage gesucht.

Ich habe mich mit dem GRUDNSATZ Thema auch schon vorher befasst und höre 
nicht erst durch dich zum ersten Mal davon. Mein Fazit ist: Das ganze 
ist irgendwie eine "Grauzone".

Die LEDs werden als indirekte Beleuchtung angebracht und so runter 
geregelt, dass man von außen keinen Lichtschein, erst recht nicht durch 
die (serienmäßig) getönten Scheiben erkennen kann. Überall und auch in 
dem von dir gelinkten Thread ist doch auch aufgeführt.

Und im Zweifelsfall klemme ich sie so um, dass sie nur noch 
funktionieren wenn die Innenraumbeleuchtung an ist.

Aber nun genug zu dieser Debatte, ich werde mich dazu auch nicht mehr 
äußern.

Falls noch jemand einen ausführlicheren Rat/Tipp zur praktischen 
Umsetzung meiner Frage freut mich das sehr.

Leistungsspochtler war bisher der einzige der hier etwas sinnvolles 
geäußert hat und es wäre sehr schade ihn mit dieser unnötigen Debatte zu 
verscheuchen.

1 Relais und 2 Dioden waren die Schlagwörter...

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank S. schrieb:
> @Leistungsspochtler: Ist das nicht egal (von der Funktion) ob an Masse
> oder an UB schaltet? Hat eines davon Nachteile/Vorteile?

Es ist egal von der Funktion her und es macht keinen Unterschied bez. 
Vorteil/Nachteil.
Aber es macht ev. einen Unterschied für die Beschaltung des Relais mit 
der Diodenlösung.
Aber im Prinzip war die Frage überflüssig, denn du hast das ja im 
Eröffnungspost schon genannt:

Frank S. schrieb:
> Die LEDs möchte ich (über einen mit 5A gesicherten Stromdieb) an Dauer +
> anklemmen, als "Schaltsignale" habe ich +12V wenn die
> Innenraumbeleuchtung an ist und +12V über eine Abzweigung von einem
> Kabel am Radio wenn das Abblendlicht eingeschaltet ist.

Nur, warum willst du die LED an KL30 (Dauerplus) legen? Leg deren 
Kathoden an GND (der überall im Fahrzeug vorhanden ist) und führe die 
beiden Schaltsignal mit je einer Diode an die Anode der LEDs.
Sollten allerdings die LEDs so stromhungrig sein, dass eines der beiden 
Signale diese nicht betreiben können, dann schließe an die beiden Dioden 
ein Relais an und schalte mit dessen Kontakt die LEDs - dann gegen KL30 
oder KL31, egal.

Beitrag #5659357 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Frank S. (tortoise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke trotzdem für deine Mühe!

Denke bin trotzdem einen Schritt weitergekommen. Echt schade, dass es 
nur noch Bedenkenträger gibt und so gut wie niemand der einem sachlich 
weiterhelfen darf.

Ich denke das war schon Inspiration genug, in den Rest werde ich mich 
einlesen und mal mit einer Probeschaltung ausprobieren... Die 
Komponenten kosten ja weniger als 2 Bier in der Kneipe...

Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.