mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Gehalt Senior xxx in der Chemie


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Fishermans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe alsbald ein Termin bei einem Chemie Konzern. Mit der ganzen 
Tarifstruktur bin ich aber irgendwie nicht ganz so vertraut, da man wohl 
auch sehr schnell AT fällt.
Die Stelle passt nicht 100% zu meinem Profil, will heißen, es sind 
höhere Anforderungen als Senior (z.B. mehrjährige BE) ausgeschrieben als 
ich wohl erfülle (2j BE), die Einstufung richtet sich aber, angeblich, 
nach dem Stellenprofil. Rechne aber ggf. mit einem niedrigeren Einstieg 
und einem Zielgehalt.

Dennoch würde ich sagen, das E13 das Maximale ist, was ich fordern 
sollte. Dies wäre mit 80k bereits ein gutes Gehalt. Wobei man hin und 
wieder auch liest, Master + etwas BE ist oft schon AT. Mich würde aber 
interessieren, ob und wann man mit E12 oder mit AT ins Rennen steigen 
sollte? Falls es zu einer Verhandlung kommt (also einem nicht gesagt 
wird, das ist das Gehalt), sollte man schon wissen, in welchen Rahmen 
man sich bewegt.

P.S. in der Einladung war vermerkt, die Anreise wird in der 1. Klasse 
bezahlt. Kann man dort etwas hinein interpretieren?

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Re: Gehalt Senior xxx in der Chemie

Erst mal den Ball flach halten.

Fordern kannst du viel.

Autor: Fishermans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll mir das nun sagen? So ist die Stelle nun mal ausgeschrieben.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Fishermans schrieb:
> P.S. in der Einladung war vermerkt, die Anreise wird in der 1. Klasse
> bezahlt. Kann man dort etwas hinein interpretieren?

Ja, die Rückreise zahls`te selbst!

Beitrag #5661593 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Fishermans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es auch Sinnvolles oder nur Neid-Kommentare?

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist sicher, dass du nach 2 Jahren schon Senior sein willst?

Fishermans schrieb:
> Die Stelle passt nicht 100% zu meinem Profil
Dann musst du dein "Profil" eben noch ein wenig nachschneiden.

> Dennoch würde ich sagen, das E13 das Maximale ist, was ich fordern
> sollte.
Bei dem, was man von dir und über dich weiß, halte ich das für 
angebracht. Oder andersrum: was sollte man denn aus den gelieferten 
Informationen ableiten, ausser, dass du die Anforderungen der 
ausgeschriebenen Stelle nicht erfüllst?

> die Einstufung richtet sich aber, angeblich, nach dem Stellenprofil.
Ja, nennt sich anderswo ERA.

> das E13 das Maximale ist
In welchem Land und in welchem Bundesland? Und für welchen Job mit 
welcher Arbeitsbeschreibung?

> Mich würde aber interessieren, ob und wann man mit E12 oder mit AT ins
> Rennen steigen sollte?
Was hast du denn bisher?

> Wobei man hin und wieder auch liest, Master + etwas BE ist oft schon AT.
Wieviel BE liest man denn dort?

> P.S. in der Einladung war vermerkt, die Anreise wird in der 1. Klasse
> bezahlt. Kann man dort etwas hinein interpretieren?
Wenn du schon über die 1. Klasse raus bist, musst du selber zahlen... 
;-)

Autor: Fishermans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Du bist sicher, dass du nach 2 Jahren schon Senior sein willst?

Eben nicht, daher meinte ich, formal erfülle ich die Anforderung nicht 
100%ig.

>
> Fishermans schrieb:
>> Die Stelle passt nicht 100% zu meinem Profil
> Dann musst du dein "Profil" eben noch ein wenig nachschneiden.
>
>> Dennoch würde ich sagen, das E13 das Maximale ist, was ich fordern
>> sollte.
> Bei dem, was man von dir und über dich weiß, halte ich das für
> angebracht. Oder andersrum: was sollte man denn aus den gelieferten
> Informationen ableiten, ausser, dass du die Anforderungen der
> ausgeschriebenen Stelle nicht erfüllst?
>
>> die Einstufung richtet sich aber, angeblich, nach dem Stellenprofil.
> Ja, nennt sich anderswo ERA.

Daher eben der Gedanke, Einstufung als Senior wäre bei etwa E12, E13, 
AT, etc. und ggf. muss man sich zu Beginn mit etwas weniger zufrieden 
geben.

>
>> das E13 das Maximale ist
> In welchem Land und in welchem Bundesland? Und für welchen Job mit
> welcher Arbeitsbeschreibung?
>
>> Mich würde aber interessieren, ob und wann man mit E12 oder mit AT ins
>> Rennen steigen sollte?
> Was hast du denn bisher?

Keinen Tarifvertrag :)
>
>> Wobei man hin und wieder auch liest, Master + etwas BE ist oft schon AT.
> Wieviel BE liest man denn dort?

Mal 1 Jahr mal 5 Jahre. Ich bräuchte nur eine Einschätzung, für wen 
welche Stufe gilt. Bei IG Metall bekommt man das einigermaßen hin (EG9 
Bachelor, EG10 Master, EG11+ BE), stimmt auch nicht immer, man kann aber 
einigermaßen damit arbeiten.
>
>> P.S. in der Einladung war vermerkt, die Anreise wird in der 1. Klasse
>> bezahlt. Kann man dort etwas hinein interpretieren?
> Wenn du schon über die 1. Klasse raus bist, musst du selber zahlen...
> ;-)
Mich hat die 1. Klasse eben etwas überrascht. Für das Management/GF kann 
sowas ok sein (je nach Größe des Unternehmens). Ggf. greift sowas in 
manchen Unternehmen aber schon etwas früher.

Beitrag #5661858 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5661899 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Axel Zucker (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Fishermans schrieb:
> P.S. in der Einladung war vermerkt, die Anreise wird in der 1. Klasse
> bezahlt. Kann man dort etwas hinein interpretieren?

Ja, die Bahn spart sich bei der abgelegenen Lage die erste Klasse. Oder 
der Ort ist garnicht ans Bahnnetz angeschlossen.

Beitrag #5661941 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Axel Zucker (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hüter der öffentlichen Ordnung schrieb im Beitrag #5661941:
> Sind hier heute alle Neider aus Ihren Löchern gekrochen?

Worauf soll hier bitteschön Neid enstehen?
Das einzig Reale von dem der TO spricht ist eine Einladung zum VG und 
das wird heutzutage jedem Dödel hintergeworfen.
Die 80k sind lediglich Wunschtraum des TO, und wie kann man auf 
Luftschlösser neidisch werden?!

Eher das Mitleid aufkommt, hat genug Grips für einen Hochschulabschluss 
im Schädel und entscheidet sich dann für Chemie ...

Beitrag #5661999 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5662005 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5662020 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Chemiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fishermans schrieb:
> Mich hat die 1. Klasse eben etwas überrascht. Für das Management/GF kann
> sowas ok sein (je nach Größe des Unternehmens).

OK, es ist schon 25Jahre her, dass ich mich bewerben musste, aber da war
1. Klasse normal.
Du schreibst "Chemie". Heißt das, Du hast ein Angebot als 
E-Techniker/Informatiker etc. in der chem. Industrie?

Oder bist Du Chemiker?
In letzterem Fall nehme ich an, dass Du promoviert hast. Ohne Promotion 
bekommt man in der Branche kein Bein an die Erde und auch keine 
Einladung.
Mit Promotion... - möchtest Du jetzt weiter im Labor arbeiten?
Dann wirst Du als Loser angesehen, denn das ist der Job, den die 
Laboranten und Techniker machen. Deine Laufbahn heißt "Management".
Damit geht doch 1. Klasse und AT in Ordnung, oder?

Bist Du aber E-Techniker/Informatiker, dann kann es natürlich sein, dass 
das Unternehmen der chem. Industrie mit den Gepflogenheiten der 
IGM-Arbeitgeber nicht so vertraut ist, studierte Mitarbeiter lebenslang 
im Bereich F&E auszubeuten, ohne dass sie jemals irgendeine Chance auf 
Führungsverantwortung bekommen. Dann sei froh und bringe sie nicht auf 
dumme Gedanken.

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Chemiker schrieb:
> Bist Du aber E-Techniker/Informatiker, dann kann es natürlich sein, dass
> das Unternehmen der chem. Industrie mit den Gepflogenheiten der
> IGM-Arbeitgeber nicht so vertraut ist, studierte Mitarbeiter lebenslang
> im Bereich F&E auszubeuten, ohne dass sie jemals irgendeine Chance auf
> Führungsverantwortung bekommen.

Warum denn ausbeuten, die Tätigkeit ist doch sehr gut bezahlt. Und was 
soll denn an Führungsverantwortung so toll sein? Das möchten doch nur 
die wenigsten Ingenieure: Mitarbeitergespräche führen, mit Budgets 
jonglieren usw. hat doch rein gar nichts mehr mit dem Fachlichen zu tun.

Autor: Hüter der öffentlichen Ordnung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel Zucker schrieb:
> Worauf soll hier bitteschön Neid enstehen?
> Das einzig Reale von dem der TO spricht ist eine Einladung zum VG und
> das wird heutzutage jedem Dödel hintergeworfen.
> Die 80k sind lediglich Wunschtraum des TO, und wie kann man auf
> Luftschlösser neidisch werden?!
>
> Eher das Mitleid aufkommt, hat genug Grips für einen Hochschulabschluss
> im Schädel und entscheidet sich dann für Chemie ...

Da bin ich mir nicht so sicher, dass jeder Dödel zu einem VG geladen 
wird...

Beitrag #5662098 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Chemiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> hat doch rein gar nichts mehr mit dem Fachlichen zu tun.

Ja, das ist dann leider so.
Bei meiner ersten Anstellung habe ich keinen Kittel mehr gebraucht.
Immerhin konnte ich in den ersten zweieinhalb Jahren noch ins Labor 
gehen, wenn ich wollte.
Danach höchstens mal, wenn ich bei einer Plant im Ausland war und den 
Wunsch nach einer Führung geäußert habe.

So ist das halt: Nie wieder war etwas fachlich so anspruchsvoll und 
interessant wie die Promotion. Aber während der Promotion habe ich kein 
Geld verdient. BAT IIa. Am Ende Ib.
Je weiter ich vom Fachlichen weg kam, änderte sich auch dieser Aspekt.

Langweilig wurde es allerdings auch nicht, denn das hier:
Qwertz schrieb:
> Mitarbeitergespräche führen, mit Budgets jonglieren usw.
ist keine gute Beschreibung einer Führungsfunktion. ;-)

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Qwertz schrieb:
> hat doch rein gar nichts mehr mit dem Fachlichen zu tun.

Fishermans hat nirgendwo was gesagt das er sich als Chemiker beworben 
hat.
Zumindest habe ich es nicht gelesen.

Er kann sich ja auch als Elektroingenieur beim Chemie-Konzern beworben 
haben oder als Wirt für die Betriebskantine.

Beim Chemie-Konzern gibt es nicht nur Chemiker !

Autor: Axel Zucker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hüter der öffentlichen Ordnung schrieb:
> Axel Zucker schrieb:
>> Worauf soll hier bitteschön Neid enstehen?
>> Das einzig Reale von dem der TO spricht ist eine Einladung zum VG und
>> das wird heutzutage jedem Dödel hinterhergeworfen.

> Da bin ich mir nicht so sicher, dass jeder Dödel zu einem VG geladen
> wird...

Wer nicht geladen wird, ist halt ein Blödel und kein Dödel. Klingt hart, 
ist es auch.

Autor: Al-Koholoida (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hüter der öffentlichen Ordnung schrieb im Beitrag #5661941:
> Sind hier heute alle Neider aus Ihren Löchern gekrochen?

hast du schon mal selber in einem Chemie-Betrieb gearbeitet? unter 
Kunstatmosphäre und Nachtschichten in der Gasmaske? Mit allen 
Gefahrenzulagen sicher vergleichsweise großes Geld aber vielen 
chronischen "betriebskrankheiten" bekommt man kostenlos dazu...

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chemiker schrieb:
> So ist das halt: Nie wieder war etwas fachlich so anspruchsvoll und
> interessant wie die Promotion. Aber während der Promotion habe ich kein
> Geld verdient. BAT IIa. Am Ende Ib.
> Je weiter ich vom Fachlichen weg kam, änderte sich auch dieser Aspekt.

Du hast kein Geld mit BAT IIa verdient?

Dann ist H-IV auch ned schlimm für dich!

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Beim Chemie-Konzern gibt es nicht nur Chemiker !

Jo, auch Komiker sind da manchmal anzutreffen!

Humor ist sowieso neben Gottvertrauen in den Chem-buzzen eine 
Grundvoraussetzung. Den die Si-Vorkehrungen laufen auch mehr nach dem 
Motto "det brauch ma ned"!

Deshalb sollte man ein  "Rummmssss" stabiles Gemüht besitzen.

Is ernst gemeint!

Autor: NocheinChemiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Deshalb sollte man ein  "Rummmssss" stabiles Gemüht besitzen.
>
> Is ernst gemeint!


Must du deine absolute Ignoranz und Borniertheit eigentlich immer 
öffentlich zur Schau stellen.

Bei "Rummsss" kommt ganz schnell die BG und falls nötig Polizei mit 
Staatsanwalt.

Autor: NocheinChemiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Beleg für dein dämliches Gewäsch mal eine schnelle Statistik über 
die "gefährlichsten "Branchen.:

https://www.sueddeutsche.de/news/karriere/arbeit-die-fuenf-branchen-mit-den-meisten-arbeitsunfaellen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-161028-99-979824

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fishermans schrieb:
> Dennoch würde ich sagen, das E13 das Maximale ist, was ich fordern
> sollte. Dies wäre mit 80k bereits ein gutes Gehalt. Wobei man hin und
> wieder auch liest, Master + etwas BE ist oft schon AT. Mich würde aber
> interessieren, ob und wann man mit E12 oder mit AT ins Rennen steigen
> sollte? Falls es zu einer Verhandlung kommt (also einem nicht gesagt
> wird, das ist das Gehalt), sollte man schon wissen, in welchen Rahmen
> man sich bewegt.

Bla Bla Bla!

Was willst du verdienen?
Was ist Deine Arbeit wert?

Wenn Du 80k€/a als gutes Gehalt siehst - dann gib das auf Nachfrage an,
80k€/a Basis 37,5h/Woche (Beispiel)

Wenn Du meinst - AT wäre besser - also zB.: 110k€/a (AT) - dann gebe das 
an.

Wenn die nur 75k€/a Basis 40h/Woche zahlen wollen, sag nett - vielen 
Dank.

Habe in diesem Zusammenhang von

"Fuc* You Money" gelesen, wohl eher in den USA gebräuchlich.

Das ist das Geld, was man hat, um schlechte oder gar miese Angebote mit 
den Worten "Fuc* You", ohne diese je auszusprechen, ablehnen kann.

Das gilt auch für bestehende Arbeitsverhältnisse.
Ein "Fuc* You" Boss - wenn man sich das finanziell leisten kann, lebt 
man entspannter.

Bitte - diese Worte nur denken - nie laut aussprechen!

Autor: Aniliner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Senior x kann von 30 T€ (Senior HR Assistant im Shared Service Center) 
bis 600 T€ (Senior Vice President) vermutlich alles sein. Viel mehr 
Angaben machst du ja auch nicht.

In der Chemie-Branche ist es tatsächlich so, dass AT-Verträge deutlich 
häufiger sind als bei IGM. AT heißt aber nicht zwingend, dass du mehr 
als E13 hast (von Beginn an). Bei uns im Team werden z.B. alle mit 
Master oder Promotion direkt im untersten AT-Band eingestellt, das 
Gehalt liegt aber zunächst unter E13. Nach ein paar Jahren liegt man in 
der Regel aber dann deutlich drüber.

Einschub: Und jetzt bitte keine Diskussionen wie "AT ist immer mehr als 
Tarif, weil der Neffe meines Schwippschwagers hat das gesagt, und der 
ist Betriebsrat". Die gab es hier schon oft genug. Wegen mir kann man 
das dann Schein-AT nennen oder wie auch immer.

Daher ist die Frage weniger E12 oder AT, sondern eher nach dem 
gewünschten Gehalt. Falls du einen Master hast, wäre E12 mit 
entsprechenden Jahren BE eine gute Orientierung. Ggf. mit Aufschlag für 
das Wechselrisiko oder aber du bist mit weniger zufrieden, weil du jetzt 
noch weniger bekommst.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NocheinChemiker schrieb:
> Bei "Rummsss" kommt ganz schnell die BG und falls nötig Polizei mit
> Staatsanwalt.

Die BG kommt mal gar ned!
Die wollen nur  ned zahlen, deshalb schauen die immer nach 
"Pflicht"-Verletzungen des AG, dann muß der (oder seine 
Betriebshaftpflicht) zahlen!

Polizei?

Jo, die Bullen kommen!

Das waren noch Zeiten wo man von "die Bullen kommen" sprach als der FC 
Bayern die Norddeutsche Tiefebene überrollte bis zum Skagerrak!

Ansonsten:

Wenn`s mal "rummst" kommt als Letztes die Polizei, und am 
allerallerallerletztes taucht mal die Staatsanwaltschaft auf.
Und danach vllt. noch ein paar Politiker, aber nur wenn`s garnimmer 
schlimm is!

Da z.B.
https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Brand-Raffinerie-Irsching-Explosion-zerstoert-Raffinerie;art599,3901544

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NocheinChemiker schrieb:
> Must du deine absolute Ignoranz und Borniertheit eigentlich immer
> öffentlich zur Schau stellen.

Wieso?
Ich hab in der Branche genügend lang gearbeitet!

Technologisch befinden die Chem-Buzzen sich tief in den 70`zigern des 
letzten Jahrhunderts!
Also wer mal "Technikggeschichte" studiern will, kann dort mal gleich 
ein Praktikum machen. Damit ist er bestens Vorbereitet auf die 
Vorlesungen an der Hochschule!

Ansonsten meide ich Chem-Buzzen&Co, wo es immer geht.
Ich häng halt an meinem Leben und möchte meine Rente körperlich 
unversehrt Genießen!

Wer aber mal so richtig "MEGA-Geil" die "Fetzen" fliegen sehen will, der 
kann bei seiner örtlichen Chem-Buzze anfangen!

Autor: Axel Zucker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Wer aber mal so richtig "MEGA-Geil" die "Fetzen" fliegen sehen will, der
> kann bei seiner örtlichen Chem-Buzze anfangen!

Stimmt!
gestern:
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3588187-Chemische-Reaktion-bei-Pharma-Unternehmen-in-Stieghorst-mit-Video-Chemie-Unfall-bei-Next-Pharma
letzen Monat: 
https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article183742674/Chemieunfall-in-Frankfurter-Industriepark.html
Im Sommer:
http://www.chemie.de/news/1156441/bagger-beschaedigt-chemiebehaelter-in-baden-wuerttemberg-17-verletzte.html

Alles in Deutschland. Aber immer noch weit von der Weltspitze, die auch 
in diesem Bereich von China dominiert wird:
Youtube-Video "Tianjin , China explosion 2015"

Okay, weniger ein Chemieunfall nach der reinen lehre, als Folge einer 
kleinen Unordnung in einem Containerlager.

Autor: Fishermans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin immer wieder erstaunt, warum es Leute nötig haben, anonym andere im 
Internet anzugreifen. Aber da muss das Mauerblümchen wohl etwas aus dem 
echten Leben kompensieren...

Aufgabengebiet kann man grob mit Projektinitiierung- und Leitung 
vergleichen.
 Standort ist BY. Der Rest ist etwas schwammig formuliert.

Aktuell liege ich bei 62k, E12 wäre mir wohl zu wenig, ist in BY ja nur 
55k. Ausser es wäre bei Stufe 6, die Steigerung wäre mir dann aber zu 
gering.

E13 müsste dann bei 75k liegen. Bei AT wirds dann schon schwierig. Die 
Vorteile des Tarifes kann man schlecht in Zahlen umrechnen.

Autor: Ex-Zone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Angaben erscheinen mir für Bayern zu niedrig, aber ich kenne nur die 
Osttabelle. E12-6 sind ab Dezember im Osten schon ~70k (es werden rund 
13 Monatsgehälter gezahlt). Das Gleiche gilt für E13. Auch das sind im 
Osten schon 75k. Das sollte doch in Bayern höher sein...?!

Autor: Lach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al-Koholoida schrieb:
> chronischen "betriebskrankheiten"

Nicht überall ists so wie es in Bitterfeld war. Aber wünscht euch ruhig 
die DDR zurück.

Axel Zucker schrieb:
> Stimmt!
> gestern:
> 
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3588187-Chemische-Reaktion-bei-Pharma-Unternehmen-in-Stieghorst-mit-Video-Chemie-Unfall-bei-Next-Pharma
> letzen Monat:
> 
https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article183742674/Chemieunfall-in-Frankfurter-Industriepark.html
> Im Sommer:
> 
http://www.chemie.de/news/1156441/bagger-beschaedigt-chemiebehaelter-in-baden-wuerttemberg-17-verletzte.html
>
> Alles in Deutschland. Aber immer noch ....

Und sonst passiert nix in der Industrie? Die rund 870000 Arbeitsunfälle 
die 2017 in DE gemeldet wurden passierten nicht alle in der Chemie.

Autor: Axel Zocker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lach schrieb:
> Und sonst passiert nix in der Industrie? Die rund 870000 Arbeitsunfälle
> die 2017 in DE gemeldet wurden passierten nicht alle in der Chemie.

Och, alles was zum "Blau machen" taugt - wird zur Chemie gezählt ...

Autor: NcoheinChemiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Technologisch befinden die Chem-Buzzen sich tief in den 70`zigern des
> letzten Jahrhunderts!

Dass du als Low-End-Arbeitnehmer in technisch rückständigen Klitschen 
arbeitest, glaube ich dir aufs Wort.

Anders lässt sich dein ewig jammerndes Geschreibe auch nicht erklären. 
Selten einen so vom Leben enttäuschten Menschen wie dich erlebt.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er ist bei BASF kontaminiert worden, deshalb leidet er wie ein Hund.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.