mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Harman Cardon AVR 370 geht an, nach ca. 10sek schaltet sich das Gerät wieder in den Standby-Modus


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: stiff82 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir Anfang 2013 den AVR 370 von Harman Kardon gegönnt.
Anfänglich war ich sehr zufrieden, gerade auch wegen der vielen 
Einstellungs- und Nutzungsmöglichkeiten, bin ich inzwischen doch eher 
ernüchternd.
Ich würde mir wohl kein Gerät mehr von Harman Kardon kaufen.

Aber nun zum Problem ...

Ausgangssituation: Das Gerät befindet sich im Standby-Modus.

Wenn ich jetzt die On-Taste am Gerät betätige, leuchtet das Display auf. 
Für gewöhnlich dauert es jetzt immer ca. 10 Sekunden, bis der AVR 370 
auf weitere Tastenbetätigungen am Gerät oder auf der Fernbedienung 
reagiert. Wahrscheinlich fährt das Gerät hoch, oder sonstiges, keine 
Ahnung. Aber war immer so, ist wohl normal. Danach war der Receiver 
jedenfalls immer an, steuerbar, Ton zu hören usw.

Problem:
Nach diesen ca. 10 Sekunden, wenn das Gerät normalerweise richtig aktiv 
wäre, schaltet sich der AVR 370 einfach wieder in den Standby-Modus. 
Keine Anzeige, kein Hinweis auf das Problem. Nichts. Tot. Weitere 
Einschaltversuche bleiben erfolglos, immer wieder nach ca. 10 Sekunden 
auf Standby.

Bisher unternommen:
Alle Kabel außer der Stromzufuhr entfernt ... erfolglos.
Schalter auf der Rückseite auf Off. Nach einigen Minuten wieder auf On 
... erfolglos.
Stecker gezogen. Nach einigen Minuten wieder rein. ... erfolglos.
Reset am Gerät selbst ... erfolglos. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob 
er zum Reset überhaupt kommt. Es steht zwar kurz Reset im Display, 
schaltet sich aber wieder nach diesen ca. 10 Sekunden in den Standby.

Hat jemand eine Idee was ich noch versuchen könnte?
Vielen Dank für weitere Vorschläge.

Autor: Sebastian R. (sebastian_r569)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte durchaus wieder ein Elko-Problem im Schaltnetzteil sein.

Im letzten Moment wird irgendeine größere Last im Gerät eingeschaltet 
und damit bricht die Spannung ein, wodurch das Gerät wieder aus geht.

Am einfachsten wäre es erstmal, sich die Kondensatoren vom Netzteil 
anzugucken und zu schauen, ob welche aufgebläht oder sonst wie auffällig 
sind.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schraub mal auf die Mühle

Autor: Stiff K. (stiff82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, die optische Prüfung nach defekten Kondensatoren, Widerständen 
brachte leider keine neuen Erkenntnisse. Dann ist das Ding wohl was für 
den Müll :(

Autor: Sebastian R. (sebastian_r569)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stiff K. schrieb:
> Hm, die optische Prüfung nach defekten Kondensatoren, Widerständen
> brachte leider keine neuen Erkenntnisse. Dann ist das Ding wohl was für
> den Müll :(

Wir sind hier in einem Elektronik-Forum, nicht in einem "Mal reingucken, 
dann resigniert wegwerfen"-Forum ;)


Die spannende Frage: Welche elektrotechnischen Kompetenzen besitzt du?`

Mit einem Multimeter kann man schon viel erreichen, wenn man im nächsten 
Schritt mal die Versorgungsspannungen misst.

Autor: Pat P. (tsag)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor Du das Ding weg wirfst, würde ich es gerne gegen Porto übernehmen 
:)

Falls Du jedoch schon elektroteschnische Kompetenzen, sowie ein 
Multimerer (oder auch ein Oszilliskop?) besitzt, würde ich an deiner 
Stelle auf die Fehlersuche gehen.

Grüße,

Patrick

Autor: Buzz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute.

Ich würde dem Thread gern wieder ein wenig Leben einhauchen, da ich 
dasselbe Problem habe wie geschildert. Jedoch habe ich schon nach einem 
durchgeschmorten 1kV-Kondensator (die bekannten beiden Kondensatoren an 
der Seite hinter dem Kühlblech) beide Kondensatoren durch 
471-2kV-Kondensatoren ersetzt. Nach dem Austausch der beiden lief der 
AVR auch wieder problemlos, jedoch hat er jetzt nach etwa 3 Monaten 
Betrieb auch das Phänomen, dass er nach 10 Sek mit einem leisen Fiepen 
im Gerät wieder in den Standby-Modus wechselt. Gerät nochmals 
aufgeschraubt, die Lötstellen kontrolliert, die restlichen Kondensatoren 
sehen auch gut aus, durchgemessen habe ich noch nicht bisher.  Hat 
jemand vielleicht in der Zwischenzeit eine Lösung des Problems gefunden? 
Das würde evtl Zeit bei der Fehlersuche sparen. 😉

Grüße
Buzz

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.