Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Netzteil Uaus 0,5-50VDC @ 40A gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Maja (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche ein steuerbares Netzteil mit einer Ausgangsspannung von 0,5 
bis 50VDC bei einem Strom von 40A. Das Netzteil wird an Netzspannung 
(möglichst mit Weitbereichseingang) betrieben.

Hat jemand einen Tipp, wo ich solch ein Netzteil finden könnte?

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Tassilo H. (tassilo_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von S------- R. (simonr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.delta-elektronika.nl/en/products/dc-power-supplies-6000w-sm6000-series.html

Mit schnuckeligem Display: 
https://www.delta-elektronika.nl/en/products/dc-power-supplies-3300w-sm3300-series.html

Habe mit allen Erfahrung und bin recht zufrieden. Hinten ist ne 9polige 
Sub-D mit welcher man alles extern steuern kann.

von Maja (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es darf ruhig auch ein Open-Frame-Netzteil sein, dafür aber < 1k€.

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Maja schrieb:
> dafür aber < 1k€.

Wußte ich es doch.....

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Das erweckt jetzt aber schon den Eindruck, dass da jemand einfach nur zu 
bequem ist, selbst zu suchen.

von mmm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2kW am Ausgang und Weitbereichseingang, das könnte mancherorts knapp 
werden, oder täusche ich mich da?

von Erich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maja schrieb:
> Es darf ruhig auch ein Open-Frame-Netzteil sein, dafür aber < 1k€.

Haha.
Soweit variable Spannung, einstellbar, das gibt es praktisch nur als 
Labornetzteil.
Und < 1k€ kannst ganz schnell knicken bei >= 2 kW
Mit Glück findest was so im Bereich 3 kEuronen.

https://www.mouser.de/new/BK-Precision/BK9115/

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmm schrieb:
> das könnte mancherorts knapp
> werden, oder täusche ich mich da?

ja, am Budget offensichtlich.

von Martin H. (horo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erich schrieb:
> Mit Glück findest was so im Bereich 3 kEuronen.

Beim Chinamann sollte sich doch ein Gerät für 300 € finden lassen, wo 
die o.g. Zahlenwerte wenigstens auf dem Typenschild stehen - analog zu 
AA-Akkus mit 5000 mAh und Transistoren mit Aufdruck 2N3055. Ob's dann 
funktioniert - who knows...

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maja schrieb:

> Es darf ruhig auch ein Open-Frame-Netzteil sein, dafür aber < 1k€.

Für solch spezielle Ansprüche bezahlst Du auf jeden Fall auch noch
einen "Seltenheitszuschlag".

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Maja schrieb:
>
> Es darf ruhig auch ein Open-Frame-Netzteil sein, dafür aber < 1k€.
>
> Für solch spezielle Ansprüche bezahlst Du auf jeden Fall auch noch
> einen "Seltenheitszuschlag".

Maja bedient "nicht erdungsgebunden".

MfG

von Rudi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

wir verwenden bei uns massig von TDK die Serie GEN50/30 (50V/30A), 19" 
1HE.
Im Parallelbetrieb von 2 Stück dann bis 60A. Sind Top-Teile.
Die haben auch andere Typen die vielleicht direkt passen.
Grüße, Rudi

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudi schrieb:
> Im Parallelbetrieb von 2 Stück dann bis 60A. Sind Top-Teile.

Ja, aber ca. 4500 EUR. Maja will aber nur ein paar hundert ausgeben. Da 
wird man wohl noch etwas suchen müssen.

Georg

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maja schrieb:
> Hallo,
> ich suche ein steuerbares Netzteil mit einer Ausgangsspannung von 0,5
> bis 50VDC bei einem Strom von 40A. Das Netzteil wird an Netzspannung
> (möglichst mit Weitbereichseingang) betrieben.
>
> Hat jemand einen Tipp, wo ich solch ein Netzteil finden könnte?

TDK-Lambda

passen tut genesys+ G80-65 bis 5kW
https://de.tdk-lambda.com/products/product-details.aspx?scid=400
https://de.tdk-lambda.com/KB/GENESYStrade-Datasheet.pdf

günstiger wäre vermutlich die genesys1 Serie bis 2,4kW, aber da wirst du 
entweder an der Spannung oder am Strom Abstriche machen müssen
https://de.tdk-lambda.com/products/product-details.aspx?scid=272

oder du bestellst dir die Sonderlocke 50V 40A passt ja in 2,4kW rein

wir hatten dort mal ein 2V 1000A bestellt, fertigen lassen.

: Bearbeitet durch User
von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Rudi schrieb:
>> Im Parallelbetrieb von 2 Stück dann bis 60A. Sind Top-Teile.
>
> Ja, aber ca. 4500 EUR. Maja will aber nur ein paar hundert ausgeben. Da
> wird man wohl noch etwas suchen müssen.


Suchen schon, aber ehr nach mehr Geld.

von G. B. D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So etwas könnte man sich höchstens selbst zusammenschustern. Zu dem
Preis wäre das aber vermutlich sogar für Leute mit Grundlagen kein 
Zuckerschlecken.

Außer vielleicht, man würde eine gebrauchte 48V-Versorgung in Betracht 
ziehen. Manche sind bis nahezu 60V hoch einstellbar, man könnte also
einen Buck-Regler dahinter setzen, wenn man so eines fände. Hm...

Ebay-Artikel Nr. 352510685394

Das könnte passen.

@Maja: Du stellst Dir das vielleicht etwas zu einfach vor. Welche
Möglichkeiten hättest Du bezüglich Selbstbau/Modifikation?

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G. B. D. schrieb:
> So etwas könnte man sich höchstens selbst zusammenschustern.

Wenn ich mir so die Labornetzteilthreads hier so anschaue, glaube ich 
das nicht.
In diesem Leistungsbereich gibt es noch einiges mehr zu beachten.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Ja, aber ca. 4500 EUR. Maja will aber nur ein paar hundert ausgeben.

Ob Du in diesem Fall ein 2-2,5KW Gerät finden wirst?

von M. K. (sylaina)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Wenn ich mir so die Labornetzteilthreads hier so anschaue, glaube ich
> das nicht.
> In diesem Leistungsbereich gibt es noch einiges mehr zu beachten.

Nicht mehr als bei einem 100W Netzteil wobei es wahrscheinlich nicht 
sehr ratsam ist, die überschüssige Energie nur zu verheizen. Das könnte 
bei den angestrebten 2 kW dann schon in einen KK ausarten, für den man 
nen Stabler braucht, um ihn zu bewegen...:D

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
M. K. schrieb:
> wobei es wahrscheinlich nicht
> sehr ratsam ist, die überschüssige Energie nur zu verheizen.

Genau deshalb. Hier braucht es also ein Schaltnetzteil oder eine 
Kombination Schalt- und Linearregler.
Selbstbau in dieser Größenordnung?
Kann man vielleicht mit viel Erfahrung machen. Aber jemand, der in einem 
Forum nach einem solchen Netzteil fragen muß, kann das mit Sicherheit 
nicht.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn daa Geraet nur einmal benoetigt wuerde, wie waere es mit einer 
Leihe. Sowas gibt es auch.

von Volker S. (sjv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrotechnisch einfachste Lösung:
Drehstrom Stelltrafo mit nachgeschalteten Trafo für 50V, 
DB-Gleichrichtung mit CLC-Siebung. Das sind 6 Teile + Kleinkram wie 
Klemmen, Sicherungen etc.
Steuerung wäre mit einem Schrittmotor für den Stelltrafo möglich.

: Bearbeitet durch User
von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibt es was gebrauchtes - allerdings nur 44V und 1500W.
ebay 323599499822

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Ob Du in diesem Fall ein 2-2,5KW Gerät finden wirst?

Das "Du" ist nicht ganz korrekt. Ich würde nicht mal suchen.

Georg

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. K. schrieb:
> Das könnte
> bei den angestrebten 2 kW dann schon in einen KK ausarten, für den man
> nen Stabler braucht, um ihn zu bewegen...:D

Stabler?


georg schrieb:
> Mani W. schrieb:
>> Ob Du in diesem Fall ein 2-2,5KW Gerät finden wirst?
>
> Das "Du" ist nicht ganz korrekt. Ich würde nicht mal suchen.

Du meinst "Wir"?

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
>> Das "Du" ist nicht ganz korrekt. Ich würde nicht mal suchen.
>
> Du meinst "Wir"?

Auch nicht - Maja sucht nach sowas. Ich weiss dass das Quatsch ist und 
du wahrscheinlich auch.

Ich hätte auch gern einen Ferrari für 500 Euro, aber danach suche ich 
garnicht erst. Vielleicht ist das ja ein Fehler...

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.