Forum: Haus & Smart Home Vaillant VRC DCF 9535 Eigenbau


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von PommFriz (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem sich bei mir der DCF-Empfänger verabschiedet hatte und im Netz 
immer nur Teilinformationen über die Funktionsweise rumgeistern, habe 
ich die Schaltung nachgebaut und erfolgreich in Betrieb genommen. 
Deswegen möchte ich die Netzgemeinde daran teilhaben lassen. Die Dinger 
scheinen ja wohl öfters kaputtzugehen.
Auf der Vaillant Steuerungsplatine befindet sich 470-Ohm Widerstand am 
DCF-Pin. Hierüber wird die Schaltung versorgt und auch das Signal 
übertragen.
Das Signal welches übertragen wird, ist das DCF-Rohsignal (100ms für 
"0", 200ms für "1"), indem der Pegel auf low gezogen wird.  Da die 
Schaltung sich in dem Moment praktisch selber die Versorgung 
abschneidet, muß die Versorgung gepuffert werden. Der Elko darf nicht 
kleiner als 470uF sein.
Die Versorgung reicht sogar aus, um sich 'ne Kontroll-LED zu gönnen, wo 
man das Signal sehen kann. Der Rest ist eigentlich selbsterklärend.

Für die Temperaturerfassung habe ich die bestehenden Teile genommen, da 
es zu ungenau ist, die Kennwerte des NTC auszumessen. Ausserdem war der 
ja heil.
Das ganze wieder ins Originalgehäuse eingebaut und.. Voila. Fertig.

Viel Erfolg beim Nachbau

Für die Diode und den Mosfet können natürlich auch andere Typen genommen 
werden. Die Typen hatte ich noch.

von Joe J. (j_955)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Deine Mühen. Läuft der Kessel auch ohne die Zeit? Hab auch 
so'n Ding Das aufheizien vom Estrich war echt die Hölle, da der Regler 
auf Temperaturdifferenz regelt/Aussentemperatur.

von PommFriz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe J. schrieb:
> Läuft der Kessel auch ohne die Zeit?

Jo, Es wird immer die interne Uhr der Steuerung verwendet. Wenn ein 
DCF-Signal anliegt, wird sie gelegentlich korrigiert, sonst eben nicht.

von Tinyurl.com/yc2y93cp O. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PommFriz schrieb:
> Ausserdem war der
> ja heil.

Bei mir umgekehrt, habe mir die Schaltung vorsichtshalber mal 
gespeichert.

oldeurope sagt danke.

von zy70 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was is das für ein Gehäuse? Sieht interessant aus!
Gruß

von zy70 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann jemand was zu dem Gehäuse sagen?

von hinz (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
zy70 schrieb:
> Was is das für ein Gehäuse? Sieht interessant aus!

Kundenspezifisches Gehäuse für Vaillant.

von Clemens M. (clemensm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo PommFriz,

Danke für die Schaltung!

Weißt du wie der Schmitt Trigger aufgebaut ist?
Ist er invertierend?

LG Clemens

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Ausgang des Pollin Moduls, kann eigentlich nur 100µA!
Ich würde die doch etwas sinnfreie LED stilllegen. Nich dass das noch 
der vorzeitiger Altersschwäche erliegt.

von Clemens M. (clemensm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LED habe ich weggelassen. Ich habe das gleiche Problem wie PommFriz 
schreibt: Signale liegen am DCF Anschluss der Therme an, aber die Uhr 
wird nicht gestellt.

Werde mal die Signallänge messen...

Mir ist nur nicht klar, wie ein Schmitt Trigger die Signaldauer auf 
exakt 100 oder 200 ms korrigieren soll.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Clemens M. schrieb:
> Die LED habe ich weggelassen. Ich habe das gleiche Problem wie PommFriz
> schreibt: Signale liegen am DCF Anschluss der Therme an, aber die Uhr
> wird nicht gestellt.

Schlechter Empfang und eine wahrscheinlich zu simple Auswertung.
Es werden sicher keine gültigen Bits gesammelt, sondern nur 2-3 
Datenpakete logisch verglichen. Das klappt dann je nach Algo, mehr 
schlecht als recht. Verhinder aber recht zuverlässig, plausible aber 
falsche Ergebnisse.
Besseren Antennenstandort suchen und die Zuleitung auf 
Störeinstrahlungen prüfen, bzw. dementsprechend auslegen.

von Clemens M. (clemensm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Teo, ich werde das probieren!

von Pomm F. (pommfriz)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Der Ausgang des Pollin Moduls, kann eigentlich nur 100µA!
> Ich würde die doch etwas sinnfreie LED stilllegen. Nich dass das noch
> der vorzeitiger Altersschwäche erliegt.

Ganz so ist das nicht:
Die LED ist nur 10% bzw 20% an(100ms od. 200ms). Bei 4k7 und einer 
BLAUEN LED würden bei 100% ED sowieso nur 400uA fliessen.
Also fließen hier im Mittel max. 20% von 400uA, also 80uA.
Sinnfrei ist die nicht. Mir hat die zB. geholfen, um zu beurteilen, ob 
der Standort ok ist. Dann blinkt sie gleichmäßig. Sowie da irgendwelche 
Aussetzer
oder "Zwischenblinks" auftreten, kann man gleich die Antenne anders 
ausrichten. Sonst wundert man sich, warum sich nie die Zeit richtig 
einstellt.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pomm F. schrieb:
> Also fließen hier im Mittel max. 20% von 400uA, also 80uA.

Da "Mittel" interessiert den Transistor wenig! 400µA bleiben 400% über 
max. I.

Pomm F. schrieb:
> Mir hat die zB. geholfen, um zu beurteilen, ob
> der Standort ok ist. Dann blinkt sie gleichmäßig. Sowie da irgendwelche
> Aussetzer
> oder "Zwischenblinks" auftreten, kann man gleich die Antenne anders
> ausrichten. Sonst wundert man sich, warum sich nie die Zeit richtig
> einstellt.

Aus eigener Erfahrung kann ich nur bestätigen, dass das Auge viel zu 
langsam dafür ist. Eine sauber blinkende LED, sag leider nicht viel 
aus. Daher auch nur "etwas sinnfreie". Einen Transistor dran und gut is. 
Wer will kann die dann ja immer noch stillegen, wenn nicht mehr genutzt

von Eric (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, meine Sonde ist auch kaputt.
Können Sie mir bitte die NTC-Referenz nennen?
Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eric schrieb:
> Können Sie mir bitte die NTC-Referenz nennen?

Der NTC im Aussentemperaturfühler ist ein 1,5kOhm Typ. Die beiden 
Widerstände gleichen seine Toleranzen aus, sind daher aufgrund von 
Messungen ausgewählt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.