mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] Tipp HP54645D - Kein Lebenszeichen


Autor: Frank B. (frank-dx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Gemeinde,

ggf. hat einer der hier lesenden eine spontane Erinnerung und das 
gleiche Leid schon einmal durchgemacht.

Ich habe seinerzeit ein HP54645D in mein Eigentum übernommen und nie 
genutzt (...) Nun wollte ich dies reaktivieren und stelle fest keinerlei 
Lebenszeichen. Ein Manual ist natürlich nicht vorhanden :-(

1. Schalter ein ==> kein Fiepen, Anlauf oder ähnliches zu erkennen
2. Sicherung im inneren ==> alle heile

Jemand eine Erfahrung und möchte die mit mir teilen?

Alternativ: Biete das ansonsten unter Umständen als Ersatzteilträger an.

Grüße

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von KO4BB gibt es nur 8+4 Seiten Prospekte, kein Servicehandbuch:
http://www.ko4bb.com/manuals/87.144.12.43/HP_54645A.PDF
http://www.ko4bb.com/manuals/87.144.12.43/HP_54645D_SPECS.PDF

Und Bama-edebris hat 125 Seiten zum HP54600, keine Ahnung ob die ähnlich 
sind:
http://bama.edebris.com/download/hp/546xxA/54xxA.pdf
http://bama.edebris.com/download/hp/546xxA/54xxA.djvu

: Bearbeitet durch User
Autor: H.Joachim S. (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn gar nichts geht: wahrscheinlich Netzteilfehler und damit i.a. rel. 
leicht zu reparieren.

Autor: Engelbert S. (engelbert)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank,

hast du bereits die Versorgungsspannungen kontrolliert?

Edit:
Einen Service Quide gibt es hier, leider ohne Schalpläne.

https://www.manualslib.com/download/529230/Agilent-Technologies-54645a.html

: Bearbeitet durch User
Autor: Frank B. (frank-dx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ihr seid genial!

Mit dem beigefügten Infos Versuche ich morgen mein Glück. Danke!
Grüße

Autor: Guenter H. (bigfix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meines geht noch :-)
Habe ich auch erstmals seit Monaten wieder eingeschaltet...

Eventuell hilft das:
https://community.keysight.com/thread/4891

Da stirbt oft ein Widerstand im PS

Hi I have just fixed the power supply in my  HP 54645A Scope and as has 
been said in some of the replies I found resistor R27 330K was faulty it 
had not gone high in value, it was open circuit. Replacing this fixed 
the problem. If I had of had one I would have fitted a 1/2watt  high 
voltage resistor with a 500 or 600v rating

Autor: Frank B. (frank-dx)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der Vermeidung von Parallelthreads, zunächst erst hier.

Basierend auf euren hilfreichen Anregungen und dem Forum habe ich das 
PS-Board entfernt und bin erfolglos auf die Suche nach dem berüchtigten 
R27 gegangen. Der Hinweis im keysight Forum in der Nähe zum 
Gleichrichter hat mir nicht geholfen. Auch hinter/ neben dem 
Eingangselko ist kein R27 ersichtlich.

Hat einer der hier Anwesenden eine Erinnerung anhand des beigefügten 
Fotos wo der sitzen mag? Es sei angemerkt, dass zahlreiche 
Beschriftungen unterhalb der Widerstände gelabelt sind, alle entfernen 
und hoch/runter hat auch keinen Sinn. Ansonsten Fleißarbeit für mich und 
Farbcode identifizieren...

Zur Frage der Versorgungsspannung. Bis auf die gleichgerichtete Spannung 
im Eingangs-Gleichrichter nix gemessen. Noch habe ich keinen passenden 
Diff-Tastkopf für mein anderes Scope. Aber in Arbeit.

Autor: Andreas G. (1412)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute das es der markierte Widerstand ist, da

Guenter H. schrieb:
> been said in some of the replies I found resistor R27 330K was faulty it

vermuten lässt das es der Widerstand mit den orangenen Ringen ist ;-)

Muss natürlich selbst komtrolliert und nachgemessen werden.

Autor: Frank B. (frank-dx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas & weitere,

ja der passt. Scheint open zu sein. Mein MM zeigt stetig steigenden 
Betrag des Widerstands. Scheint mit der Messspannung des MM irgendwas 
paralleles o.ä. aufgeladen zu werden. Bei >500kE habe ich aufgehört.
Ja, eingelötet gemessen (...)

Nach dem Kampf mit den Ringen heißt das nun warten auf 330kE :-)

Melde mich

PS: Andere Frage: Da ich keinen Adapter für die MSO-Eingänge habe, so 
kann ich doch einfach Test Wire/ Analyse Wire oder wie auch immer 
passend dafür anfertigen? Externe Schutzbeschaltungen denke ich nicht im 
Original-Adapter integriert zu sein. Alternativ suche ich bei den 
bekannten nach Original MSO-Wires.

Autor: Guenter H. (bigfix)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell hilft das - hatte ich mal aus einem Forum kopiert...


The original leads have 90K resistors in series with
each signal at the probe end, and the connector is a standard 40 way IDC 
type receptacle.

There are no components in the little pods at the end of the woven 
cables where the probes plug in.
The only tricky thing is the cable itself. If you just used some ribbon 
cable, and put 90K R's in series with the probe clips, it would work, 
but high-frequency performance would probably not be as good.

I don't know if the 90K is standard for all HP analysers - if so you 
could probably cannibalise the probes from a more readily available 
cable.

I just dug out my old HP 1650 analyser - one of the cables from this 
works fine on my 54645D - the plug could do with a little 'surgery' to 
make it fit deeper into the connector on the scope but the probes are 
also 90K and it seems to work just fine.

I'd imagine 1650 probe/cable sets are more readily available, especially 
as each 1650 comes with five of them.

I'd say if you see a HP cable with a 40 pin connector going cheap, it's 
worth taking the chance.

Autor: Arno K. (Firma: OE2) (radiosonde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank B. schrieb:
> Hallo Andreas & weitere,
>
> ja der passt. Scheint open zu sein. Mein MM zeigt stetig steigenden
> Betrag des Widerstands. Scheint mit der Messspannung des MM irgendwas
> paralleles o.ä. aufgeladen zu werden. Bei >500kE habe ich aufgehört.
> Ja, eingelötet gemessen (...)
>
> Nach dem Kampf mit den Ringen heißt das nun warten auf 330kE :-)
>
> Melde mich
>
> PS: Andere Frage: Da ich keinen Adapter für die MSO-Eingänge habe, so
> kann ich doch einfach Test Wire/ Analyse Wire oder wie auch immer
> passend dafür anfertigen? Externe Schutzbeschaltungen denke ich nicht im
> Original-Adapter integriert zu sein. Alternativ suche ich bei den
> bekannten nach Original MSO-Wires.

Frank B. schrieb:
> Hallo Andreas & weitere,
>
> ja der passt. Scheint open zu sein. Mein MM zeigt stetig steigenden
> Betrag des Widerstands. Scheint mit der Messspannung des MM irgendwas
> paralleles o.ä. aufgeladen zu werden. Bei >500kE habe ich aufgehört.
> Ja, eingelötet gemessen (...)
>
> Nach dem Kampf mit den Ringen heißt das nun warten auf 330kE :-)
>
> Melde mich
>
> PS: Andere Frage: Da ich keinen Adapter für die MSO-Eingänge habe, so
> kann ich doch einfach Test Wire/ Analyse Wire oder wie auch immer
> passend dafür anfertigen? Externe Schutzbeschaltungen denke ich nicht im
> Original-Adapter integriert zu sein. Alternativ suche ich bei den
> bekannten nach Original MSO-Wires.

Youtube-Video "Logic probes für HP/Agilent 54622D Oszilloskop"

LG

Autor: Frank B. (frank-dx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guter Anreiz, Danke!

Da kommt mir die Idee:

Stecker fürFlachbandkabel, Flachbandkabel und SUB-D Stecker für 
Flachband, dann ggf. Auf ein SUB-D Übergabemodul und die Leiterbahnen 
aufkratzen für die Verschaltung.

Aber es gibt doch auch SUB-D Steckverbinder im Gehäuse mit 
Schraubklemmen zum Anschluss der Leitung... Mal suchen.

Warum den (alternativen) Aufwand? Dann kann ich flexibel zwischen Probe 
Klemmen und Krokodil Klemmen oder sonstigem wechseln. Ja, ich weiß...

Autor: Frank B. (frank-dx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein freundliches Danke an alle Ideenbringer.

R27 neu und läuft wieder. Simpel aber effektiv.

: Bearbeitet durch User
Autor: Frank B. (frank-dx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an Ferdinand für deine Spende. Gerne erstatte ich das Porto. Eine 
kleine Spende geht frei an ein Kinderheim von mir.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.