mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Frauen in den MINT- Abteilungen in DAX30


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Lurchi (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Frauenquote, "Empowerment", das sind so die Schlagworte, wenn es um den 
niedrigen Anteil von Frauen in den "technischen" DAX- Firmen sowohl in 
der Führungsebene aber auch allgemein geht.
Daher mal die Frage an die, die in DAX-30 Automotive, Chemie oder 
anderen großen Unternehmen, die eher technisches produzieren und in den 
MINT- Abteilungen arbeiten (Also nicht HR etc.): Wie hoch ist der Anteil 
an Frauen bei euch? Habt ihr das Gefühl oder wurde es vll. sogar offen 
kommuniziert, das Frauen weniger leisten müssen (Noten, Engagement an 
HS...) um an den Job zu kommen? Wie geht ihr damit um?


Nur mal ein auffälliges Beispiel:
https://www.volkswagen-karriere.de/de/arbeiten-bei-volkswagen.html
10 Leute vorgestellt, davon 6 Frauen.
Wie hoch ist der Anteil an Frauen bei VW insgesamt?

Autor: Dinner for One (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Umgehen kann man damit ganz leicht, denn ein Unternehmen oder ein Staat, 
der auf Quote setzt, wird ineffektiv und überlastest die wahren 
Leistungsträger, die die Quotenfrauen und auch teilweise männliche 
Blindleistungsträger, sie sich selber als Führungskräfte bezeichnen, 
durchfüttern müssen. Die Frage des Kollapes ist nur eine Frage der Zeit, 
aber schon heute kann man diese Zerfallserscheinungen beobachten, die 
langsam jedes Gerüst und Struktur durchfressen werden.

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch nie in meinem Leben ein Entwicklerin/Programmiererin 
gesehen.

Autor: c r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen schrieb:
> Ich habe noch nie in meinem Leben ein Entwicklerin/Programmiererin
> gesehen.

Ich schon, die Frau vom Junior-Chef in der Firma. Die hat auch was 
drauf, keine Frage.

Wenn ich mir mein eigenes Semester so anschau, wird das aber erstmal 
eine erfrischende Ausnahme bleiben. (5. Semester E-Technik, Quote ca. 
1:50)

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab den Eindruck, das Frauen bei der Telekom in der Montage und 
Außendienst überdurchschnittlich stark vertreten sind. Scheint aber auch 
regonal verschieden zu sein.

Autor: Haha (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dinner for One schrieb:
> Umgehen kann man damit ganz leicht, denn ein Unternehmen oder ein Staat,
> der auf Quote setzt, wird ineffektiv und überlastest die wahren
> Leistungsträger, die die Quotenfrauen und auch teilweise männliche
> Blindleistungsträger, sie sich selber als Führungskräfte bezeichnen,
> durchfüttern müssen. Die Frage des Kollapes ist nur eine Frage der Zeit,
> aber schon heute kann man diese Zerfallserscheinungen beobachten, die
> langsam jedes Gerüst und Struktur durchfressen werden.

Das hast du gut beschrieben. Das wird auch das Ende des Micheltums sein. 
Vielleicht kommt ja danach was gutes auf uns zu :)

Autor: Lurchi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dinner for One schrieb:
> Umgehen kann man damit ganz leicht, denn ein Unternehmen oder ein
> Staat,
> der auf Quote setzt, wird ineffektiv und überlastest die wahren
> Leistungsträger, die die Quotenfrauen und auch teilweise männliche
> Blindleistungsträger, sie sich selber als Führungskräfte bezeichnen,
> durchfüttern müssen. Die Frage des Kollapes ist nur eine Frage der Zeit,
> aber schon heute kann man diese Zerfallserscheinungen beobachten, die
> langsam jedes Gerüst und Struktur durchfressen werden.

Das ist doch etwas apokalyptisch. Zu einem richtig großen Einbruch wird 
es in den nächsten 5 Jahren nicht kommen, was danach kommt ist eine 
andere Frage. Die Automobilindustrie wird durch die Elektrifizierung 
langfristig mit weniger Mitarbeitern auskommen, keine Frage.

Autor: Lurchi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen schrieb:
> Ich habe noch nie in meinem Leben ein Entwicklerin/Programmiererin
> gesehen.

Arbeitest Du in einem größeren Unternehmen?

Autor: c r (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lurchi schrieb:
> Die Automobilindustrie wird durch die Elektrifizierung langfristig mit
> weniger Mitarbeitern auskommen, keine Frage.

Die Gleichung verstehe ich nach wie vor nicht...

Autor: Lurchi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c r schrieb:
> Lurchi schrieb:
>> Die Automobilindustrie wird durch die Elektrifizierung langfristig mit
>> weniger Mitarbeitern auskommen, keine Frage.
>
> Die Gleichung verstehe ich nach wie vor nicht...


Was verstehst Du denn nicht?


E- Motor statt Verbrenner -> weniger Materialien, kein Getriebe etc., 
weniger Mannstunden für die Fertigung, weniger Ingenieure und 
Produktionsmitarbeiter, weniger Einkäufer, weniger Controller usw.


Natürlich entstehen andererseits durch das E- Auto auch neue Stellen, 
beispielsweise in der Batteriefertigung (so sie denn in Deutschland 
kommt), in der Entwicklung der Motoren.


Aber: Die Tendenz geht doch eindeutig Richtung Stellenabbau.
VW hat ja im November angekündigt 30000 Stellen abzubauen und im 
Gegenzug 9000 Stellen vor allem im E- Bereich und der IT zu schaffen.
Und jetzt vor kurzem noch die zusätzlichen 7000 Stellenstreichungen.

Autor: Stuttgarter (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
RD-Abteilung eines großen DAX-Konzerns im Bereich Autonomes Fahren. In 
mehreren Teams a 10-20 Mann keine einzige Frau. "Zum Glück" ist der 
HR-Wasserkopf groß genug, um die Quote über diesen Bereich zu erfüllen, 
sodass man nicht mit Unfähigen Zeit verschwendet. Leider sind alle 
weiblichen Bewerber bisher meilenweit hinter den männlichen Kollegen 
gewesen.

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Reinhard S. (rezz)
> Datum: 26.12.2018 14:18

> Ich hab den Eindruck, das Frauen bei der Telekom in der Montage und
> Außendienst überdurchschnittlich stark vertreten sind.

Hat die Telekom überhaupt noch einen Außendienst ?

Soweit ich weiß wird das doch alles mit Leiharbeitern, welche beim 
Unterlieferanten des Subunternehmers mit dem Lasso eingefangen wurden, 
abgedeckt.

Außendienst ?

Haus und Hotelbesuche ?

Autor: Ja was denn nun (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lurchi schrieb:
> ", das sind so die Schlagworte, wenn es um den
> niedrigen Anteil von Frauen in den "technischen" DAX- Firmen sowohl in
> der Führungsebene aber auch allgemein geht.
> Daher mal die Frage an die, die in DAX-30 Automotive, Chemie oder
> anderen großen Unternehmen, die eher technisches produzieren und in den
> MINT- Abteilungen arbeiten (

Da fehlen aber ... wie soll man sie nennen ? ... afrikanisch aussehende 
Leute. Die Vorstellung hat höchstens 6 von 10 möglichen Punkten auf der 
Diversity Skala.

Autor: Ja was denn nun (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja was denn nun schrieb:
> Lurchi schrieb:
>> ", das sind so die Schlagworte, wenn es um den
>> niedrigen Anteil von Frauen in den "technischen" DAX- Firmen sowohl in
>> der Führungsebene aber auch allgemein geht.
>> Daher mal die Frage an die, die in DAX-30 Automotive, Chemie oder
>> anderen großen Unternehmen, die eher technisches produzieren und in den
>> MINT- Abteilungen arbeiten (
>
> Da fehlen aber ... wie soll man sie nennen ? ... afrikanisch aussehende
> Leute. Die Vorstellung hat höchstens 6 von 10 möglichen Punkten auf der
> Diversity Skala.

Das hier, meine ich

https://www.volkswagen-karriere.de/de/arbeiten-bei-volkswagen.html

Autor: Mitarbeiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Hat die Telekom überhaupt noch einen Außendienst ?
>
> Soweit ich weiß wird das doch alles mit Leiharbeitern, welche beim
> Unterlieferanten des Subunternehmers mit dem Lasso eingefangen wurden,
> abgedeckt.
> Außendienst ?
>
> Haus und Hotelbesuche ?

Viel wird über Subunternehmer gemacht das stimmt, aber die Infrastruktur 
ist (bis auf Masten aufstellen oder sowas lästiges) doch zum größten 
Teil intern.

Aber ich denke dass da Frauen eher die Ausnahme sind.

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Ja was denn nun (Gast)
> Datum: 26.12.2018 17:50

> https://www.volkswagen-karriere.de/de/arb

Was soll denn der Quatsch wieder ?

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
>> Autor: Ja was denn nun (Gast)
>> Datum: 26.12.2018 17:50
>
>> https://www.volkswagen-karriere.de/de/arb
>
> Was soll denn der Quatsch wieder ?

Frage ich mich auch ! Warum postest Du unter meinem Nick ?

Autor: Lurchi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Beitrag #5672250 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Fake_Zocker_1000 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb im Beitrag #5672250:
> Alles Quatsch dieses Gender gedöns. Ich bin der einzig wahre Mann
> hier.

Finde ich auch !

Autor: Dr. Seltsam (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Lurchi schrieb:
> Jetzt passt es:
> https://www.volkswagen-karriere.de/de/arbeiten-bei-volkswagen.html

Felix ist bestimmt schwul. Sonst passt er ja nicht auf die webseite

Autor: Al-Koholoida (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Frauenquote ist sowas von 90er,
heute brauchen wir eine Transgender Quote!

Es fängt schon Mal mit den Toiletten für die Transgender an: 
Fehlanzeige! :-(
Die Abmahn-Anwälte und Baufirmen wird es sicherlich freuen und 2019 für 
richtig viele Gewinne sorgen!

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Zocker_54 (Gast)
> Datum: 26.12.2018 19:11

> Alles Quatsch dieses Gender gedöns. Ich bin der einzig wahre Mann hier.

Warst du heute schon scheuern ?

Beitrag #5672818 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dinner for One schrieb:
> Die Frage des Kollapes ist nur eine Frage der Zeit,

Wenn auch nur ein kleiner Bruchteil der sicheren Vorhersagen 
unvermeidlicher Kollapse zutreffen würde ...

Autor: Hans-Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen schrieb:
> Ich habe noch nie in meinem Leben ein Entwicklerin/Programmiererin
> gesehen.

Ich schon, zwei Büros weiter. Im Büro direkt nebenan arbeitet ein 
Nicht-Kaukasier. Ich selbst bin schwul. Wir haben nur Unisex-Badezimmer 
und die halbe Belegschaft kommt mit dem Fahrrad.
Wir leisten alle gute Arbeit, sind in Deutschland Marktführer, keiner 
hat ein Gender-Problem.

Direkt nebenan ist eine eine Firma wo nur weiße heterosexuell aussehende 
Bürohengste in Anzug und Krawatte arbeiten. Ich bin immer wieder froh 
dass das nicht mein Arbeitgeber ist...

Beitrag #5672869 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen schrieb:
> Ich habe noch nie in meinem Leben ein Entwicklerin/Programmiererin
> gesehen.

Och, die gibt es schon und dabei sind das nicht mal "nerdige" hässliche 
Entlein. ;-)

Autor: Ja was denn nun (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans-Peter schrieb:
> Wir haben nur Unisex-Badezimmer
> und die halbe Belegschaft kommt mit dem Fahrrad.

Gibt es auch Obst und einen Kicker als Ausgleich für das schmale Gehalt?

Beitrag #5672925 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5672935 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Walter Carlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Ich hab den Eindruck, das Frauen bei der Telekom in der Montage und
> Außendienst überdurchschnittlich stark vertreten sind.

Besuchte mal einen Schulfreund in der U-Haft und war erstaunt: Nur 
handverlesene Klassefrauen steckten da in den Justiz-Uniformen. Wer 
nicht gerade zu den absoluten geistigen Überfliegern zählt, tut sich 
dieses Mint-Geraffel nicht an.

Autor: Mirror (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans-Peter schrieb:
> Jürgen schrieb:
>> Ich habe noch nie in meinem Leben ein Entwicklerin/Programmiererin
>> gesehen.
>
> Ich schon, zwei Büros weiter. Im Büro direkt nebenan arbeitet ein
> Nicht-Kaukasier. Ich selbst bin schwul. Wir haben nur Unisex-Badezimmer
> und die halbe Belegschaft kommt mit dem Fahrrad.
> Wir leisten alle gute Arbeit, sind in Deutschland Marktführer, keiner
> hat ein Gender-Problem.
>
> Direkt nebenan ist eine eine Firma wo nur weiße heterosexuell aussehende
> Bürohengste in Anzug und Krawatte arbeiten. Ich bin immer wieder froh
> dass das nicht mein Arbeitgeber ist...

Herr Relotius, Sie können es einfach nicht lassen. Schämen Sie sich.

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Mirror (Gast)
> Datum: 27.12.2018 13:16

> Herr Relotius, Schämen Sie sich.

Wird notiert !

Wichtig für den Tag der Abrechnung !

Autor: Hans-Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Wichtig für den Tag der Abrechnung !

Werden da solche Hasspredigten bestraft?

Beitrag #5673149 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5673152 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5673176 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: A. S. (achs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans-Peter schrieb:
> ch schon, zwei Büros weiter. Im Büro direkt nebenan arbeitet ein
> Nicht-Kaukasier. Ich selbst bin schwul. Wir haben nur Unisex-Badezimmer
> und die halbe Belegschaft kommt mit dem Fahrrad.
> Wir leisten alle gute Arbeit, sind in Deutschland Marktführer, keiner
> hat ein Gender-Problem.

Partei? Media-unternehmen? Haarstudio?

Autor: A. S. (achs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb im Beitrag #5672925:
>> Im Büro direkt nebenan arbeitet ein Nicht-Kaukasier.
>
> Verstehe ich nicht !

Kaukasier ist im englischsprachigen Raum ein Europäer/weißer.

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: A. S. (achs)
> Datum: 27.12.2018 16:44

> Kaukasier ist im englischsprachigen Raum ein Europäer/weißer.

Danke für die Info, war mir nicht bekannt.

Ist mir in meinen 35 Jahren Ausland nicht begegnet.

Autor: A. S. (achs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Ist mir in meinen 35 Jahren Ausland nicht begegnet.

Überhört man auch leicht, wenn dort ein "kaukasischer" Straftäter 
gesucht wird. Dann denkt man an Osteuropäer, aber die meinen jemanden 
wie Dich oder mich.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lurchi schrieb:
> Nur mal ein auffälliges Beispiel:
> https://www.volkswagen-karriere.de/de/arbeiten-bei-volkswagen.html
> 10 Leute vorgestellt, davon 6 Frauen.

Erinnert mich an die PR-Bildchen meines Arbeitgebers. Dort hat man die 
Mädels aus dem Einkauf und HR auf unsere Arbeitsplätze gesetzt und ein 
paar Fotos geschossen.

Frauenquote kannst du vergessen. Es gibt kaum Frauen die was passendes 
Studieren. Die die ein MINT-Studium schaffen sind meistens gut genug für 
einen Job.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lurchi schrieb:
> Nur mal ein auffälliges Beispiel:
> https://www.volkswagen-karriere.de/de/arbeiten-bei-volkswagen.html
> 10 Leute vorgestellt, davon 6 Frauen.
> Wie hoch ist der Anteil an Frauen bei VW insgesamt?

??????????

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hans-Peter schrieb:
> Direkt nebenan ist eine eine Firma wo nur weiße heterosexuell aussehende
> Bürohengste in Anzug und Krawatte arbeiten. Ich bin immer wieder froh
> dass das nicht mein Arbeitgeber ist...

Weil sie dich "zureiten" würden?

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja was denn nun schrieb:
> Gibt es auch Obst und einen Kicker als Ausgleich für das schmale Gehalt?

Wozu?
Gab Heuer genügend Fallobst!

Autor: Noch einer (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Lurchi schrieb:
> Nur mal ein auffälliges Beispiel:
> https://www.volkswagen-karriere.de/de/arbeiten-bei-volkswagen.html
> 10 Leute vorgestellt, davon 6 Frauen.

Das eben modern, alle Frauen zusammenzukratzen und sie vorne 
hinzustellen. Da werden tolle Berichte gemacht, um zu dokumentieren, wie 
grossartig die Chancen für Frauen sind. Real zeigen die nur ihr schönes 
Gesicht und haben ansonsten nichts zu sagen.

Autor: Hans-Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Weil sie dich "zureiten" würden?

Dafür sind die zu verstaubt und langweilig. Bei uns muss ich mir solche 
Sprüche jedenfalls nicht anhören.

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Hans-Peter (Gast)
> Datum: 30.12.2018 08:31

> > Cha-woma M. schrieb:
> > Weil sie dich "zureiten" würden?

> Dafür sind die zu verstaubt und langweilig.

Könnte aber auch sein das dir die Ohren weg fliegen !

Autor: Hans-Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*dass

Autor: F. B. (finanzberater)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ja was denn nun schrieb:
> Gibt es auch Obst und einen Kicker als Ausgleich für das schmale Gehalt?

Auf den Kicker kann ich verzichten, aber kostenloses Obst ist schon was 
wert. Ich habe mir davon regelmäßig etwas mit nach Hause genommen und 
mir so den Kauf erspart.

Nicht zu verachten ist auch kostenloses Mineralwasser. Man kann sich ein 
schönes Nebeneinkommen generieren, indem man die Pfandflaschen mitnimmt 
und selbst im Laden abgibt. Milch stand bei uns auch einfach so rum und 
konnte mitgenommen werden. Zeitweise wurde deswegen die Milch sogar 
eingeschlossen und man musste bei der HR-Leiterin nachfragen, wenn die 
Milch für den Kaffee ausgegangen war. Die hat dann die ausgegebene Milch 
in eine Strichliste eingetragen.

Mitleid mit meiner früheren Klitsche musste man nicht haben, da die 
Geschäftsführer selbst reichlich Dreck am Stecken haben (Beschäftigung 
von Scheinselbständigen, Scheinarbeitnehmerüberlassung, vorgetäuschte 
Insolvenz, Steuerhinterziehung, Erschleichung von Kurzarbeitergeld, 
Urkundenfälschung, Verstoß gegen Arbeitschutzgesetz etc. etc.). Einem 
Kollegen wurde sogar eine vertraglich zugesicherte Gehaltserhöhung 
verweigert.

Einige Kollegen waren auch noch so dreist, und haben Süßigkeiten vom 
"Snackbär" mitgenommen, ohne zu bezahlen. Das kann ich jetzt allerdings 
nicht gut heißen, da in diesem Fall ja einen Fremdfirma geschädigt 
wurde.

: Bearbeitet durch User
Autor: F. B. (finanzberater)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Lurchi schrieb:
> Nur mal ein auffälliges Beispiel:
> https://www.volkswagen-karriere.de/de/arbeiten-bei-volkswagen.html
> 10 Leute vorgestellt, davon 6 Frauen.
> Wie hoch ist der Anteil an Frauen bei VW insgesamt?

Und von den vier Männern noch offensichtlich zwei oder drei mit 
Migrationshintergrund. Also wenn schon Männer, dann wenigstens keine 
weißen.

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: F. B. (finanzberater)
> Datum: 30.12.2018 14:26

> aber kostenloses Obst ist schon was wert. Ich habe mir davon regelmäßig
> etwas mit nach Hause genommen und mir so den Kauf erspart.

Mensch muß es dir dreckig gehen !

Sehr weit scheint es ja mit deinen Finanzen nicht zu sein, wenn du auf 
derartig drastische Methoden zurückgreifen mußt um die finanzielle 
Situation etwas zu entschärfen.

Autor: Dipl. Bauer (FH) (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Auf den Kicker kann ich verzichten, aber kostenloses Obst ist schon was
> wert. Ich habe mir davon regelmäßig etwas mit nach Hause genommen und
> mir so den Kauf erspart.

Du hast keine eigenen Obstbäume?

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
>> Autor: Reinhard S. (rezz)
>> Datum: 26.12.2018 14:18
>
>> Ich hab den Eindruck, das Frauen bei der Telekom in der Montage und
>> Außendienst überdurchschnittlich stark vertreten sind.
>
> Hat die Telekom überhaupt noch einen Außendienst ?

Ja, hat sie. Sowohl für direkte Kundentermine (Anschluss 
schalten/entstören) als auch in der Montage im Netz.

Bei letzterem ist es klar nur ein Bruchteil im Vergleich zu 
Subunternehmern.

: Bearbeitet durch User
Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hans-Peter schrieb:
> Direkt nebenan ist eine eine Firma wo nur weiße heterosexuell aussehende
> Bürohengste in Anzug und Krawatte arbeiten. Ich bin immer wieder froh
> dass das nicht mein Arbeitgeber ist...

Könnte schlimmer sein.

Stell dir mal vor da währen noch Juden und Neger dabei !

Autor: Hans-Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt der Tag, da werden die rassistischen, homo- und transphoben, 
bigotten, misogynen Opas in der Versenkung der Geschichte verschwinden. 
Keiner wird ihnen eine Träne nachweinen und die Welt wird ein besserer 
Ort sein.

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Hans-Peter (Gast)
> Datum: 30.12.2018 22:32

> Es kommt der Tag, da werden die rassistischen, homo- und transphoben,
> bigotten, misogynen Opas in der Versenkung der Geschichte verschwinden.
> Keiner wird ihnen eine Träne nachweinen und die Welt wird ein besserer
> Ort sein.

Der Tag wird nie kommen !

Mit deines gleichen wird es die Menschheit nicht schaffen.

Autor: Hans-Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Mit deines gleichen wird es die Menschheit nicht schaffen.

Ich sehe, du hast jetzt schon Angst vor der eigenen Obsoleszenz.

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Hans-Peter (Gast)
> Datum: 30.12.2018 23:04

> der eigenen Obsoleszenz.

Was ist das ?

Kommt das aus dem Schwulen-Jargon !

Autor: Hans-Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Begriff "Google" scheint ja auch fremd zu sein.

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Hans-Peter (Gast)
> Datum: 30.12.2018 23:16

> Der Begriff "Google" scheint ja auch fremd zu sein.

Was glaubst du was mich dein Quatsch interessiert !

Autor: Hans-Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Was glaubst du was mich dein Quatsch interessiert !

Ob deines krampfhaften Festhaltens und Verkündens deiner 
althergebrachten Ansichten, offenbar einiges.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans-Peter schrieb:
> Keiner wird ihnen eine Träne nachweinen und die Welt wird ein besserer
> Ort sein.

"we shall overcome",

singen die rassistischen, homo- und transphoben,
bigotten, misogynen Opas!

Autor: Hans-Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Singen sind die doch viel zu verbittert. Höchstens zum Skanideren 
von AfD-Parolen...

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Hans-Peter (Gast)
> Datum: 30.12.2018 23:53

> von AfD-Parolen...

Was habe ich mit Linken am Hut ?

> Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
> Datum: 30.12.2018 23:42

Auch Schwul ?

Vielleicht wird das was mit euch beiden !

Autor: Major Nese (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zurück zum Thema:

Leider ist der Frauenanteil in MINT bei den 4 DAX Konzernen die ich 
näher kenne klein; um die 15-20%. Die Ursache suche ich in dem geringen 
Interesse der weiblichen Bevölkerung am MINT Studium.
Warum??

Das hat zur Folge das die Konzerne aus diesem kleinen Pool 
Führungskräfte rekrutieren müssen um auf die gesetzliche 35% Quote zu 
kommen.
-> Also positive Diskriminierung.

Pauschal würde ich aber nicht zustimmen, dass Frauen weniger leisten 
müssen.
Ich bin sogar der Überzeugung, dass die Frauen in MINT geholfen haben 
das Arbeitsklima zu verbessern: Früher (TM) wurde vom Ingenieur erwartet 
zu bleiben bis das Problem gelöst war. Heute kannst du 1000 Ausreden 
anbringen damit du um 16:30 Feierabend hast: Kinder abholen, Yoga-Kurs, 
Einkaufen im Bioladen… alles Dank der Frauen nun ohne Murren akzeptiert.

Danke Mädels!

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denkfehler: Die Quote gilt für den Aufsichtsrat. In diesem Gremium ist 
Fachkenntnis zur Branchentechnik nicht wichtig.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Quote: Eine Frau, die eine Position aufgrund der Quote besetzt, hat 
vernünftigerweise ein Interesse daran, Männer zu fördern, nicht Frauen. 
Eine gute Frau kann sie ersetzen, ein guter Mann nicht.

: Bearbeitet durch User
Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lurchi schrieb:
> Arbeitest Du in einem größeren Unternehmen?

Nein. Jedoch habe ich immer wieder Kontakt mit größeren Unternehmen und 
deren (technischen) Abteilungen. Alles Männer, bzw. nein an eine Frau 
erinner ich mich tatsächlich. Mitte 50, seit einigen Jahren umgesattelt 
- wollte mal am Ende des Berufslebens noch etwas anderes machen.

Autor: F. B. (finanzberater)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
>> Autor: F. B. (finanzberater)
>> Datum: 30.12.2018 14:26
>
>> aber kostenloses Obst ist schon was wert. Ich habe mir davon regelmäßig
>> etwas mit nach Hause genommen und mir so den Kauf erspart.
>
> Mensch muß es dir dreckig gehen !
>
> Sehr weit scheint es ja mit deinen Finanzen nicht zu sein, wenn du auf
> derartig drastische Methoden zurückgreifen mußt um die finanzielle
> Situation etwas zu entschärfen.

Finanziell läuft es gerade super. Ich dachte ja, ich wäre schon reich. 
Aber was momentan abgeht, übertrifft alles bisher dagewesene. Siehe dazu 
die mathematische Herleitung meiner prognostizieren Gewinne im 
Kryptowährungsthread im Offtopic-Forum. Die Praxis bestätigt gerade 
meine theoretischen Überlegungen.

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: F. B. (finanzberater)
> Datum: 05.01.2019 21:13

> Siehe dazu die mathematische Herleitung meiner prognostizieren Gewinne im
> Kryptowährungsthread im Offtopic-Forum.

Wozu sollte ich ?

Irgendwie hast du was an der Waffel. Geh mal zum Gehirn-Klempner.

Was willst du mit deinem Kryptowährung-Quatsch ? Was soll die Kinderei ?

Für mich zählt nur Bares, denn bares ist wahres.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.