mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Sensoren für Einparkhilfe in Garage


Autor: Jürgen S. (juergenc)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte in der Garage eine Einparkhilfe installieren.

Angedacht sind Ultraschallsensoren am Eingang der Garage
und innen an der Wand.

Da die ersten Sensoren im Freien sind, bräuchte ich was
wetterfestes. Ein Mindestabstand von 10 cm sollte auch
erkannt werden.

Bei den verschiedenen Händlern finde ich alle möglichen
Sensoren. Leider sind die Beschreibungen für mich nicht
verständlich. Einige Sensoren, z.B. dieser hier
https://www.reichelt.de/ultraschallsensor-120-senc-utec4018f-p247741.html
haben nur zwei Anschlüsse und ich weiß beim besten
Willen nicht, wie man diese Sensoren mit Strom versorgen
und gleichzeitig ein Signal senden und empfangen kann.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Welche Sensoren wären für diesen Zweck geeignet?
Ich müsste Distanzen zwischen 10 cm und 2 m messen.

Vielen Dank für alle Tipps !

Jürgen

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Sensoren, die in Autostoßstangen verbaut werden, sollten ausreichend 
wetterfest sein -- schließlich befindet sich so ein Auto üblicherweise 
"draußen".

Welches Problem willst Du mit Sensoren lösen, die 2m Abstand messen?

Autor: c r (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt doch billig Nachrüstsets für die Stoßstange.
Was spricht dagegen, die einfach an der Wand zu montieren?

Auch sonst spuckt eBay unter "ultrasonic distance waterproof" genug aus, 
wo liegt das Problem?

Autor: D. J. (basteldag)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen S. schrieb:
> Da die ersten Sensoren im Freien sind, bräuchte ich was
> wetterfestes. Ein Mindestabstand von 10 cm sollte auch
> erkannt werden.

Müsse die 10cm gemessen oder nur erkannt werden ?
Es gibt Reflexionstaster (z.B. SICK) wo man die Tastweite einstellen 
kann.

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich möchte in der Garage eine Einparkhilfe installieren.

Schnur, Umlenkrolle, 2 Gewichte, etwas Farbe an der Wand. So macht man 
das ∗smart home∗.

HTH

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen S. schrieb:
> Einige Sensoren, z.B. dieser hier
> https://www.reichelt.de/ultraschallsensor-120-senc-utec4018f-p247741.html
> haben nur zwei Anschlüsse und ich weiß beim besten
> Willen nicht, wie man diese Sensoren mit Strom versorgen
> und gleichzeitig ein Signal senden und empfangen kann.

Ich vermute mal stark, das sind nur die Schallwandler - im Prinzip 
Lautsprecher bzw. Mikrofon. Da braucht man noch einiges an Elektronik 
dazu.
Mit nur einem Sensor werden kurze Distanzen (<20-30cm) problematisch, 
weil die nach dem Senden eine gewisse Schutzzeit benötigen, um auf den 
Empfänger umzuschalten.

Rufus Τ. F. schrieb:
> Die Sensoren, die in Autostoßstangen verbaut werden, sollten ausreichend
> wetterfest sein

Das werden sie sicher sein. Wahrscheinlich (zumindest einige) enthalten 
auch (unbekannte) Elektronik, die man zum Ansprechen erst mal kennen 
muss.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Distanz eigen sich die billigen SRF04 Sensoren, aber sie sind 
nicht Wetterfest. Angesichts der Preise würde ich einfach mal versuchen, 
sie unter ein kleine Vordach zu montieren und einige davon zu 
bevorraten, falls sie doch kaputt gehen.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Befestige einen oder zwei Spiegel an der Garagenrückwand (innen),
dann kannst Du alle Abstände überblicken.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Stromsprendes 2-Stufen Sicherheitskonzept ohne µC:
Tennisball am Faden reicht! Holzklötze 7x7cm als Prellbock unter die 
Räder?
Bei elektronischer Lösung bitte auf USV achten! Sonst fehlt später die 
Garagenwand.

Autor: Chr. M. (snowfly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der vl53l1x oder vl53l0x sollte für solche Anwendungen gut 
funktionieren.

Aber, obwohl ich ein SmartHome Fan bin, finde ich die Lösung
mit Gewicht und Schnur in diesem Fall besser.

Oder wievon oszi40 Vorgeschlagen:
Stück Dachlatte am Boden festschrauben.
Hab ich auch so gemacht, funktioniert intuitiv ohne hören oder sehen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Sascha K. (kuschelganxta)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zabex hat da was "halb stromloses" ;-)

http://www.zabex.de/frames/garagenlaser.html

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha K. schrieb:
> "halb stromloses"

Der Laserstrahl bremst leider nicht Deine Frau. Ein kleines Hindernis 
wäre schonender für das Garagentor. :-)

Autor: wolle g. (wolleg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Stromsprendes 2-Stufen Sicherheitskonzept ohne µC:
> Tennisball am Faden reicht! Holzklötze 7x7cm als Prellbock unter die
> Räder?

alles bei mir schon vorhanden.
Aber ein Bastelheini braucht auch etwas Elektronik in der Garage bzw. an 
der Einfahrt.

Bei mir wird der Abstand als 24 LED-Balken dargestellt.
Gemessen wird mit HC SR04 (gibt es bei ebay) + µC.
Stromverbrauch verriecht sich.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde der Frau einfach das Einparken beibringen. Dann klappts auch 
in einer fremden Garage, Parkhaus, sonstigen engen Parkplätzen...

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen S. schrieb:
> Welche Sensoren wären für diesen Zweck geeignet?

Keiner weiss, was du messen willst, man rätselt munter rum ob die Frau 
nicht bremsen kann oder das geschlossene Garagentor im Weg ist, denn 
warum man angeblich vorne und hinten, drinnen und draussen solche 
Sensoren braucht, versteht keiner.

Mein Auto ist nur 6cm schmaler als das Garagentor, möglichst also 3cm 
auf jeder Seite. Ich habe einen Laserstrahl, geschaltet mit der 
Beleuchtung des motorischen Garagentors, und eine Markierung auf der 
Frontscheibe.

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Ich habe einen Laserstrahl, geschaltet mit der
> Beleuchtung des motorischen Garagentors, und eine Markierung auf der
> Frontscheibe.

Das ist interessant. Hast du dazu einen mattierten Streifen auf der 
Frontscheibe oder darf die Scheibe nicht geputzt werden?

Bei mir ist die Breitendifferenz zwar etwas größer, aber nicht viel; 
daher die interessierte Frage.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.