Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Funktion einiger Schaltungselemente


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bastian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und erstmal ein frohes neues Jahr an das Forum.

Ich habe einen Auschnitt einer Schaltung eines Pc Netzteils, bei dem mir 
die Funktion der Teile vor der Gleichrichtung nicht klar ist.
Rv soll ein Varistor sein und Rt ein Thermistor.
Bei Lcm1 und Lcm2 handelt es sich um jeweils 2 Spulen mit einem 
gemeinsamen Eisenkern, aber was tun diese Bauteile und warum 2 davon?

Die Spannung Udc wird übrigens nochmal gewandelt und wird nicht so mit 
dem Laptop verbunden.

Vielen Dank für Antworten!

von Bastian (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es tur mir leid, ich habe den Anhang vergessen.

von Volker S. (sjv)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bilden mit C1 u.C2 Entstörfilter, 2 Filter vergrößern die Stördämpfung.

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Den ganzen linke Block bezeichnet man salopp als Netzfilter.
Früher oft eine "Blechdose", manchmal mit eingebauter Sicherung und in 
der Luxusausführung mit eingebautem Netzschalter.

Die tatsächliche Beschaltung variiert von Dings zu Bums. Sollte früher 
die Störungen, aus dem Netz verringern. Heute wohl auch in der anderen 
Richtung.

von Bastian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, die Antworten haben mir schon sehr geholfen.

Könnte der Varistor eine art Überspannungsschutz sein und der 
Thermistor(wahrscheinlich Kaltleiter) eine art thermische Sicherung?

von Sven S. (schrecklicher_sven)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastian schrieb:
> Könnte der Varistor eine art Überspannungsschutz sein

Bingo.

Bastian schrieb:
> Thermistor(wahrscheinlich Kaltleiter)

Das ist ein Heißleiter zwecks Einschaltstrombegrenzung.

von Bastian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das ist ein Heißleiter zwecks Einschaltstrombegrenzung.
Vielen Dank.

Könnte mir bitte noch jemand verraten, wozu der Widerstand R1 eingebaut 
ist? Soll der warm werden und den Kaltleiter erhitzen?

von Bastian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinte im vorherigen Beitrag natürlich Heißleiter, wie von Sven erklärt.

von Sven S. (schrecklicher_sven)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastian schrieb:
> wozu der Widerstand R1

der soll C1+2 schnell entladen, wenn der Netzstecker gezogen wird. 
damit keiner eine gewischt kriegt. Heizen soll der ganz sicher nicht.

Bastian schrieb:
> den Kaltleiter

Kannst Du heiß und kalt nicht unterscheiden?

von ich bins (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastian schrieb:
> Könnte mir bitte noch jemand verraten, wozu der Widerstand R1 eingebaut
> ist? Soll der warm werden und den Heißleiter erhitzen?

Ich vermute mal das ist ein Entladewiderstand. Dieser wird gebraucht 
wenn die Kapazitäten C1 und C2 zu groß sind (ich meine ab 100nF) und 
Gefahr besteht, dass nach dem Ausstecken des Steckers (Schuko) jemand an 
die Kontakte fasst. Daher muss innerhalb einer vorgegebenen Zeit die 
Spannung abgebaut werden.

von ich bins (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven war schneller...

von Karl B. (gustav)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastian schrieb:
> aber was tun diese Bauteile und warum 2 davon?

Hi,
im Bild von mir ist bei L1 der Wicklungssinn mit Punkten bezeichnet.

https://www.mikrocontroller.net/attachment/386483/Entstoerfilter_schema.jpg

Bei deinem Bild ist das bei LCM1 wohl auch so, nur nicht gezeichnet.

Man nimmt für die erste Drossel auch häufig zwei separate, hat also 
insgesamt drei.
Die erste(n) sollen die Gegentaktstörungen unterdrücken, die letzte, vor 
dem Verbraucher bzw. Gleichrichter die Gleichtaktstörungen.

Quelle:
https://www.elektroniknet.de/design-elektronik/elekromechanik/in-gleich-und-gegentakt-121492.html


ciao
gustav

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.