mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Banana PI Antenne


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Framulestigo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gleich vorweg: Ich habe keinen blassen Schimmer von Antennen, maximal 
noch, dass die Antennenlänge Einfluss auf den empfangenen 
Frequenzbereich hat.

Aber ich hab 'ne Anwendungsfrage:
Für meinen Banana Pi habe ich eine Wifi-Antenne gleich mitbestellt, so 
was hier:
https://www.reichelt.de/banana-pi-5db-antenne-banana-pi-ant5db-p152351.html?PROVID=2788&gclid=EAIaIQobChMIh63N4NDO3wIVC-R3Ch3RpAHZEAQYASABEgL3kvD_BwE&&r=1

Das funktioniert auch super, hat nur den Haken, dass die Antenne mit 
knapp 20cm Länge gegenüber dem BPI lächerlich groß wirkt.

Drum frag ich mich, spricht irgendwas dagegen, mal so was als Antenne 
anzuschließen:
Ebay-Artikel Nr. 272592059717


Der Stecker ist kompatibel. Ob allerdings der Frequenzbereich 
ausreichend überlappt oder ich irgendwas mit Lambda/2, Lambda/4, 
Abschlusswiderstand,... beachten muss...
… keine Ahnung

Ich habe auf jeden Fall noch nen Futaba-Fasst-Empfänger hier rumliegen, 
da könnte ich mir so eine Antenne kurzfristig klauen. Die Frage nur: 
kann ich beim Anschluss am PI irgendwas himmeln?

Autor: Kilo S. (kilo_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Framulestigo schrieb:
> Die Frage nur: kann ich beim Anschluss am PI irgendwas himmeln?

Vermutlich nur mechanisch.
Die FPV Flieger sind ja auch auf 2,4Ghz wenn ich mich da richtig 
entsinne.

Und das sieht nach sperrtopf aus, finde ich.

Autor: Vancouver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, da geht nix kaputt. Wenn die Anpassung nicht stimmt, hast du im 
schlimmsten Fall keine Verbindung.
Bei meinem Banana Pro war übrigens eine kleine Antenne dabei, etwa so 
groß wie ein kleiner Finger, die hat auch brauchbare Ergebnisse 
geliefert. Ich hab die aber durch eine große ersetzt, weil ich etwas 
größere Reichweite brauche.

Autor: Framulestigo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ermutigt durch Eure Beiträge hab ich's jetzt einfach mal ausprobiert und 
mit Wavemon auf'm BPI verglichen. Da ist zwischen 20cm Sendemast und 
FASST-Kabelchen quasi kein Unterschied zu sehen. Einmal durch den Keller 
komme ich damit allemal.

Danke schön!

Autor: Kilo S. (kilo_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Framulestigo schrieb:
> Da ist zwischen 20cm Sendemast und FASST-Kabelchen quasi kein
> Unterschied zu sehen.

In der kunststoffhülle wird auch was ähnliches stecken wie das 
kabelstück.

Freut mich das es so gut klappt :-)

Autor: Framulestigo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab jetzt noch mal ein wenig gegoogelt und dabei herausgefunden, 
dass der Stecker als IPEX durchgeht und die FASST-ANtennen mittlerweile 
aus China als 20er Sammelpack für unter 5€ zu haben sind.

Das war vor einigen Jahren auch mal anders. War ne nicht ganz billige 
Sache, nen Flieger so in die Wiese zu setzen, dass die Antenne vom 
Stecker abgerissen war.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.