mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software verschlüsseltes Linux unter Hyper-V: Auflösung ändern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

da ich unter meinem Windows-System auch etwas mit Docker rumspielen 
will, musste ich Hyper-V aktivieren und muss das eine oder andere 
virtuelle System aus VirtualPC umziehen.
Ich habe jetzt unter Hyper-V einen neuen Rechner angelegt und dort ein 
verschlüsseltes Linux-Mint installiert. Läuft soweit, allerdings nur in 
der festen Auflösung von 1024x768.
Es findet sich im Internet zigtausendmal die Anleitung wie man die 
Auflösung über die /etc/default/grub anpasst:
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash video=hyperv_fb:1280x720"
Funktioniert leider bei mir nicht. Könnte das daran liegen, dass bei mir 
das Dateisystem verschlüsselt ist?
Installiert ist natürlich auch eine "RemoteFX-3D-Grafikkarte" mit max. 
1920x1200 Pixeln.

Kann mir wer weiterhelfen?

Autor: Dr. Sommer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Funktioniert leider bei mir nicht. Könnte das daran liegen, dass bei mir
> das Dateisystem verschlüsselt ist?

Wie hast du es denn verschlüsselt? Wie ist der Bootloader installiert? 
Wird die Option überhaupt übernommen, taucht sie in /proc/cmdline auf?

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr. Sommer schrieb:
> Wie hast du es denn verschlüsselt?

Einfach mithilfe des Linux-Mint-Installers.
Weitere Details sind mir dazu ehrlich gesagt eher unbekannt, da bin ich 
nicht tief genug in der Materie drinnen. Ich glaube eines der 
Schlüsselwörter das hier aufgetaucht ist, ist LVM.

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den zweiten Teil fast vergessen:

Dr. Sommer schrieb:
> Wird die Option überhaupt übernommen, taucht sie in /proc/cmdline auf?

Ja, tut sie.

Autor: Dr. Sommer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Ja, tut sie.

Gut, dann kann es kaum an der Verschlüsselung liegen... Hast du es mal 
ganz schlicht über Menü->Preferences->DIsplay versuht?

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Menü=>Einstellungen=>Anzeige=>Auflösung kann nur 1024x768.

Autor: Dr. Sommer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann hat es irgendwas mit dem Treiber für die virtuelle Hardware zu 
tun. Damit kenne ich mich dann auch nicht aus. Kannst du in den 
VM-Einstellungen vielleicht was machen?

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr. Sommer schrieb:
> Kannst du in den
> VM-Einstellungen vielleicht was machen?

Nicht allzuviel.
Ich habe eine RemoteFX-3D-Grafikkarte hinzugefügt, bei der kann ich die 
maximale mögliche Auflösung ändern (ist auf FullHD) und den 
dazugehörigen maximalen GRAM, das sieht ungefähr so aus: 
http://www.barmala.de/wp-content/uploads/2016/04/RemoteFX04.png

Versuchsweise habe ich jetzt diese RemoteFX-3D-Grafikkarte entfernt. Nun 
übernimmt er die Auflösungseinstellungen. Dafür wird die Kiste richtig 
fies zäh zum bedienen.

Kann es sein, dass LinuxMint für diese Grafikkarte einfach keine 
passenden Treiber/Firmware lädt?
Ich habe es mittlerweile mit dem Ubuntu probiert, das Hyper-V von sich 
aus im Schnellkonfigmenü anbietet und herunterlädt. Da funktioniert das 
einwandfrei.

Wie kann ich herausfinden, welche Treiber/Firmware diese beiden Linuxe 
jeweils für die GraKa einsetzen?

Autor: Andreas M. (amesser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:

> Wie kann ich herausfinden, welche Treiber/Firmware diese beiden Linuxe
> jeweils für die GraKa einsetzen?

Auf den jeweils laufenden Linux in einer Konsole:

sudo dmesg >/tmp/dmesg.txt
sudo cat /var/log/Xorg.0.log >/tmp/xorg.log

Die Dateien dann mit beliebigen Texteditor ansehen. Dort sollte man dann 
erkennen welcher Treiber in welcher Version benutzt wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.