mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Einstufung TVöD-L an Hochschule - wird StHK angerechnet?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Manu L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bin gerade im Studium und interessiere mich für eine Stelle als 
Laboringenieur an der Hochschule. Ich bin auch aus Studentische 
Hilfskraft an der Hochschule tätig. Mich würde interessieren, ob bei 
einer Festanstellung die Zeiten als Studentische Hilfskraft idR 
angerechnet werden. Wenn man z.B. 3 Jahre als StHK tätig war, wird man 
dann bei Festanstellung gleich in Stufe 3 eingruppiert?

Mir ist klar, dass das wahrscheinlich unterschiedlich gehandhabt wird, 
aber was ist gebräuchlich?

Danke, Manu

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh nach dem Studium erst mal richtig arbeiten. Laboring. ist eine 
Sackgasse, das willst du nicht bis zur Rente machen.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manu L. schrieb:
> die Zeiten als Studentische Hilfskraft idR
> angerechnet werden.

in der Regel?

nicht wirklich, ich weiss nicht ob es Grenzen gibt, mein Semester 
studentische Hilfskraft wurde nicht anerkannt.

Autor: Manu L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Geh nach dem Studium erst mal richtig arbeiten. Laboring. ist eine
> Sackgasse, das willst du nicht bis zur Rente machen.

Ich hab schon ein paar Jahre in der Industrie hinter mir. Wenn sich die 
Gelegenheit ergibt, bin ich im öD wahrscheinlich besser aufgehoben.

Joachim B. schrieb:
> Manu L. schrieb:
>> die Zeiten als Studentische Hilfskraft idR
>> angerechnet werden.
>
> in der Regel?

ja ;-)

> nicht wirklich, ich weiss nicht ob es Grenzen gibt, mein Semester
> studentische Hilfskraft wurde nicht anerkannt.

Danke

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manu L. schrieb:
> Ich hab schon ein paar Jahre in der Industrie hinter mir.

Hm, oben schreibst du, du bist gerade im Studium.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Hm, oben schreibst du, du bist gerade im Studium.

man kann vor dem Studium durchaus was gelernt haben und sogar (kaum 
vorstellbar?) mehrere Jahre gearbeitet haben.

Autor: Linda Guss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Claus M. schrieb:
> Hm, oben schreibst du, du bist gerade im Studium.
>
> man kann vor dem Studium durchaus was gelernt haben und sogar (kaum
> vorstellbar?) mehrere Jahre gearbeitet haben.

Das mit dem vorstellen ist hier so eine Sache. Echtes schwarzweiß denken 
eben.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linda Guss schrieb:
> Das mit dem vorstellen ist hier so eine Sache.

nun ja ich kenne das halt

Linda Guss schrieb:
> Echtes schwarzweiß denken
> eben.

echtes "schwarzweiß" gibt es nicht, schon beim weiss gibt es jede Menge 
Meinungen, kaltweiss, warmweiss und jeder was er denkt.

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> man kann vor dem Studium durchaus was gelernt haben und sogar (kaum
> vorstellbar?) mehrere Jahre gearbeitet haben

Aber nicht als Ingenieur.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Aber nicht als Ingenieur.

das war auch nicht geschrieben.

Klar war er noch nicht Ing. vor dem Studium, aber im ÖD eines anderen 
Landes wurde die Zeit eines Freundes als Feuerwehrmann VOR dem Studium 
auf die Ing.Stelle anerkannt.

Es kann alles anerkannt werden was die Professoren wollen, EG9-EG13 bei 
gleicher Stellenbeschreibung, nicht mal die Art des Studiums ist 
entscheidend sondern die Stelle und die gemeinte gleichwertige Erfahrung 
das legen ja die Entscheider der Einstellung fest, Erfahrungsstufe nach 
Nasenfaktor oder Begründung.
Manchmal selten hilft der Personalrat, aber sicher ist das nicht.

Autor: Thorsten Legat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> aber im ÖD eines anderen
> Landes wurde die Zeit eines Freundes als Feuerwehrmann VOR dem Studium
> auf die Ing.Stelle anerkannt.

Ja, dann war der aber auch tatsächlich im ÖD tätig, und nicht nur als 
Hiwi.
Genau das ist ja der Punkt. Und nein, Hiwi-Tätigkeiten gelten nicht als 
echter ÖD.

Joachim B. schrieb:
> Es kann alles anerkannt werden was die Professoren wollen, EG9-EG13 bei
> gleicher Stellenbeschreibung, nicht mal die Art des Studiums ist
> entscheidend sondern die Stelle und die gemeinte gleichwertige Erfahrung
> das legen ja die Entscheider der Einstellung fest, Erfahrungsstufe nach
> Nasenfaktor oder Begründung.

Das gilt aber nur in engen Grenzen, und nur, wenn die Stelle neu 
geschaffen wird. Und Stellen als Labor-Ing sind meist schon uralt und 
richten Sich stumpf hiernach:

https://www.oeffentlichen-dienst.de/entgeltgruppen.html

Vorherige Berufserfahrung kann idr. bis max. Sufe 3 anerkannt werden, 
auch wenn du vorher 10 Jahre gearbeitet hast.

Manu L. schrieb:
> Wenn man z.B. 3 Jahre als StHK tätig war, wird man
> dann bei Festanstellung gleich in Stufe 3 eingruppiert?

Lies dir mal den Link oben durch. Und fändest du es wirklich logisch, 
wenn 3 Jahre 45h/Monat Hiwi-Job mit 3 Jahren Vollzeitarbeit 
gleichgesetzt würde?
Hast du denn in den 3 Jahren auch Sozialabgaben geleistet etc.?

Manu L. schrieb:
> Festanstellung

Wie viele solcher Stellen hast du denn schon gefunden?

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten Legat schrieb:
> Das gilt aber nur in engen Grenzen

:wo kein Kläger da kein Richter

Thorsten Legat schrieb:
> wenn die Stelle neu
> geschaffen wird.

dann wird eben eine neue Stelle mit anderer erweiterter Beschreibung 
geschaffen

Alleine der Beweis das es DIESE Stelle schon mal gab wird nicht gelingen 
wenn die Beschreibungen anders sind.

Meine Stellenbeschreibung sagt alles und nichts aus was für alle 
Hochschulen gilt, E-Technik von bis.
Beschreibe ich diese Stelle mit wenigen Worten erweitert ist es eine 
andere Stellenbeschreibung und nicht mehr vergleichbar und dann gilt 
wieder

:wo kein Kläger da kein Richter

: Bearbeitet durch User
Autor: Thorsten Legat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manu L. schrieb:
> interessiere mich für eine Stelle als
> Laboringenieur an der Hochschule.

Also gibt es die Stelle schon. Ich glaube kaum, dass die nun extra für 
ihn komplett neu angelegt wird, um seinen Wünschen zu entsprechen.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten Legat schrieb:
> Also gibt es die Stelle schon.

klar, wird so sein, nur wenn andere Eingruppierung für einen 
"Wunschmitarbeiter" gewünscht wird und eine öffentliche Ausschreibung 
Pflicht ist wird auch getrickst.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Thorsten Legat schrieb:
>> Also gibt es die Stelle schon.
>
> klar, wird so sein, nur wenn andere Eingruppierung für einen
> "Wunschmitarbeiter" gewünscht wird und eine öffentliche Ausschreibung
> Pflicht ist wird auch getrickst.

Naja, gibt auch die Fälle wo Laboring. zuvor schon im ÖD waren und ihre 
"Planstelle" gestrichen wurde. Die wurde dann auf andere Stellen im ÖD 
"umgesetzt".

Autor: Manu L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten Legat schrieb:
> Also gibt es die Stelle schon. Ich glaube kaum, dass die nun extra für
> ihn komplett neu angelegt wird, um seinen Wünschen zu entsprechen.

Natürlich nicht.
Ich habe keine konkrete Stelle im Auge, es gibt aber einige 
Laboringenieure an der Hochschule. Wenn einer von denen in Rente geht 
UND ich qualifiziert bin, würde ich mich halt bewerben.


Thorsten Legat schrieb:
> Genau das ist ja der Punkt. Und nein, Hiwi-Tätigkeiten gelten nicht als
> echter ÖD.
>
> Joachim B. schrieb:
>> Es kann alles anerkannt werden was die Professoren wollen, EG9-EG13 bei
>> gleicher Stellenbeschreibung, nicht mal die Art des Studiums ist
>> entscheidend sondern die Stelle und die gemeinte gleichwertige Erfahrung
>> das legen ja die Entscheider der Einstellung fest, Erfahrungsstufe nach
>> Nasenfaktor oder Begründung.
>
> Das gilt aber nur in engen Grenzen, und nur, wenn die Stelle neu
> geschaffen wird. Und Stellen als Labor-Ing sind meist schon uralt und
> richten Sich stumpf hiernach:
>
> https://www.oeffentlichen-dienst.de/entgeltgruppen.html
>
> Vorherige Berufserfahrung kann idr. bis max. Sufe 3 anerkannt werden,
> auch wenn du vorher 10 Jahre gearbeitet hast.

Danke!

Autor: Ratlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
idR werden die Zeiten nicht anerkannt. Warum? Die Arbeit vorher muss 
"einschlägig" gewesen sein. Einschlägige Arbeit kann man aber nur machen 
wenn man die Ausbildung dazu hatte. Deinen Master hast du aber erst 
jetzt und die Zeit als studentische Hilfskraft war ohne Master ergo 
nicht einschlägig. Du kannst natürlich versuchen zu verhandeln aber ich 
würde die Chance dazu auf -100% setzen.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten Legat schrieb:
> Joachim B. schrieb:
>> aber im ÖD eines anderen
>> Landes wurde die Zeit eines Freundes als Feuerwehrmann VOR dem Studium
>> auf die Ing.Stelle anerkannt.
>
> Ja, dann war der aber auch tatsächlich im ÖD tätig, und nicht nur als
> Hiwi.

Ratlos schrieb:
> idR werden die Zeiten nicht anerkannt. Warum? Die Arbeit vorher muss
> "einschlägig" gewesen sein. Einschlägige Arbeit kann man aber nur machen
> wenn man die Ausbildung dazu hatte.

er war aber vor dem Studium Feuerwehrmann und kein Ing.

ihr widersprecht euch beide, deswegen, es gibt kein i.d.R.
Es wird gemacht wie die Entscheider "WOLLEN"

Wenn ein Professor den TO will dann kann er auch die Arbeit als 
studentische Hilfskraft anerkennen oder nennt es gleichwertige 
Erfahrung.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.