mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Wake-Up on WIFI


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Bene R. (berait00)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe mir ein kleines Modul gebaut von dem ich sehr geringe Mengen 
Daten auslese und das nun auch Daten empfangen soll. Beim Senden geht es 
Hauptsächlich um Temperaturen, also Wetterdaten. Dazu möchte ich gerne 
das WLAN Modul ESP8266 verwenden. Da es alles im Außenbereich platziert 
werden soll betreibe ich es mit einer kleinen  Solarzelle+Akku. Das 
Senden funktioniert soweit schon mit einer lansamen Zykluszeit von 1 
mal/Stunde. Problem ist nun wenn ich auf dem Modul Parameter ändern will 
und Daten an das Gerät senden will. Dazu würde ich ein Wake-Up 
benötigen, da ich das WLAN Modul abschalten muss, sonst ist der Akku 
schnell leer.
Ich stelle mir vor eine PCB Antenne für 2.4GHz auf meine Platine zu 
Layouten (änlich wie bei dem ESP Modul) und diese dann über einen 
einfachen Bandpass und ein RC-Glied zu einer Gleichspannung zu wandeln. 
Diese Gleichspannung nutze ich dann um über einen Komparator meinen uC 
aufzuwecken, der dann das WIFI Modul aktiviert. Meine Hoffnung ist, das 
der Pegel nur dann triggert wenn ich mit meinem Handy und Aktiver WLAN 
kommunikation sehr nahe an dem Modul stehe, also quasi wie NFC...
Meint ihr soetwas funktioniert?

Bluetooth ist für mich keine Option da das Auslesen zumindest übder den 
WLAN Router funktuionieren soll (HomeAutomation).

Grüße, Bene

: Bearbeitet durch User
Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativer Vorschlag: Bei jedem Senden von Daten noch nachfragen, ob 
Konfig-Änderungen vorliegen. Heißt natürlich, das die Konfig irgendwo 
gespeichert sein muss.

Wenn du eh sehr nah an das Modul rankommst/musst wäre ein schlichter 
Taster für den Wake-Up vielleicht auch eine Idee?

Autor: Funky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bene R. schrieb:

> Ich stelle mir vor eine PCB Antenne für 2.4GHz auf meine Platine zu
> Layouten (änlich wie bei dem ESP Modul) und diese dann über einen
> einfachen Bandpass und ein RC-Glied zu einer Gleichspannung zu wandeln.

Das funktioniert SUPER bei Abstand Antenne-Antenne < 0.1 λ!

Autor: Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Modul sollte - wie oben bereits erwähnt - seine Daten per GET bei 
einem Webserver einliefern und bekommt dann ggf. einen Konfig-String 
zurück. Ein Abwasch quasi.

Autor: Bene R. (berait00)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das Gehäuse Wasserdicht sein sollte kann ich keinen Knopf machen. 
Durch das WLAN Interface will ich ja die verbliebenen Potis und Knöpfe 
ersetzen die mal da waren. Server wird auch schwierig da ich nicht immer 
an einem Netzwerk bin. Das Modul soll z.B. auch auf meinem 
Gartengrundstück zum Einsatz kommen da es auch noch eine kleine 
Steuerungsaufgabe übernimmt.
Wenn WLAN vorhanden dann kann man es auch anfunken, wenn nicht dann muss 
es dennoch echt weckfähig sein da ich über das Handy gut rankomme. Was 
ist denn das Problem mit dem Empfangspegel? Wenn meine Antenne auf die 
entsprechende Frequenz Designed ist, dann ist der Empfangspegel 
Proportional zum Abstand des Senders (Radius hoch 3). Ich hatte früher 
mal ein nettes Experiment bei dem man ein paar Drahtschlaufen wickelt 
und an die Enden eine LED lötet. Kam man nun mit dem Handy in die 
unmittelbare Nähe hat die LED ‚geglimmt‘. Das muss doch ähnlich auch 
hier funktionieren wenn ich dafür sorge das über WLAN Pakete gesendet 
werden. GSM ist zwar niedriger von der Frequenz und stärker vom Sender 
als WLAN, dennoch müsste es auch mit wlan möglich sein, oder?

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reedkontakt innen, Magnet von aussen, der das Modul aufwachen lässt? Ist 
zumindest wasserdicht.
Holger

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bene R. schrieb:
> ...nur dann triggert wenn ich mit meinem Handy und Aktiver WLAN
> kommunikation sehr nahe an dem Modul stehe, also quasi wie NFC...
> Meint ihr soetwas funktioniert?

Auch von hier: Der elegantere Weg ist es nach einem Konfigurationsupdate 
nachzufragen: "GET"
entweder jedes mal oder einmal täglich (jede 24. Sendung)
Die Urzeit könnte man dann auch mal aktualisieren.

Wenn du davor stehst kannst und NFC nutzen willst kannst du die Dose ja 
auch aufmachen und einen Taster dadrin haben, oder Reed durch das 
Plastikgehäuse wie schon vorgeschlagen. Taster in IP 4x oder gar IP 65 
sind auch nicht sooo teuer.

Wenn du über WLAN lauschen willst, muss wLAN konstant unter Power sein 
und das kostet halt viel Strom.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.