mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Ventil für Wasser mit 5 V


Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

vielleicht hat ja jemand da mal Erfahrung gemacht:
Ich suche ein Ventil für Wasser, das mit 5 V angesteuert werden kann. 
Proportional oder nur Auf-Zu ist egal. Der Druck liegt bei bei annähernd 
0 bis vielleicht 0,5 Bar, der Durchfluss sollte bei 500 ml pro Minute 
liegen, könnte aber auch weniger sein (bis vielleicht 100 ml pro 
Minute). Es sollte stromlos geschlossen sein und dann ein paar Sekunden 
öffnen. Allerdings muss es nicht in den geschlossenen Zustand 
'zurückfallen'. Es reicht, wenn es ohne Ansteuerung im geschlossenen 
Zustand bleibt.
Der Preis sollte aus Deutschland bei bis etwa 20 € liegen. Es muss nur 
selten schalten und ist nicht sicherheitskritisch. Wenn es 1000 
Schaltvorgänge aushält, sollte das reichen.

Kurz:
5 V
Stromlos geschlossen (NC)
0-0,5 Bar
Bis 500 ml pro Minute wäre schön, 100 ml pro Minute wäre auch 
akzeptabel.
Keine hohe Qualität und Schaltzyklenanzahl notwendig.

Gibt es sowas? Ist das realistisch? In welchem Bereich könnte man sowas 
finden?

Ich habe natürlich schon selber gesucht. Ventile gibt es natürlich 
massenhaft, aber fast nur ab 12 V. Die wenigen für 6 V, die ich gefunden 
habe, kosten deutlich Aufpreis für die geringe Spannung.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Not tut's vielleicht ein 12V Ventil mit Step-Up Wandler.

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich schon überlegt, aber das erhöht wieder Aufwand und Preis.

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mechatronische Systeme arbeiten in der Regel mit 12V bzw. 24V.
Bei 5V wären die Ströme bzw. Spannungsfälle zu groß.

Stefanus F. schrieb:
> ein 12V Ventil mit Step-Up Wandler.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Zur Not tut's vielleicht ein 12V Ventil mit Step-Up Wandler.

Eine Wandwarze mit 12V ist wesentlich billiger.
Die Auslegung der 5V ist dann auch wesentlich teurer.

Autor: Widerstand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Batteriebetriebene Blutdruckmeßgeräte haben ein Luftventil mit z.B. 3 
oder 6 Volt. Eventuell taugt das für Deine geringen Ansprüche.

Dann gibs Bewässerungscomputer mit 9V, eventuell auch andere Arten mit 
geringerer Spannung (keine Ahnung ob z.B. 4xAA existiert). Eine 
ungeeignete Sorte Ventile dabei braucht hohen Mindestwasserdruck, weil 
da mit Gummigedöns eine Art hydraulisches Servo für geringere 
elektrische Betätigungskraft gebildet wird, so jedenfalls meine 
Interpretation der pittoresken Membranen.

Es gibt aber auch Typen, die einen Motor eingebaut haben, der 
batteriesparend von der einen zur anderen Endposition verfährt. Wenn er 
das mit 8V aus einem schwachen 9V-Block macht, macht er das auch mit 5 
Volt in der doppelten Zeit.

Und schließlich gibt es noch Heizkörper-Thermostatantriebe mit 3V. Da 
brauchst Du dann halt den ganzen monströsen Ventilteil mit dazu (das 
dranhängende große Eisenstück mit den weißen Lamellen kannst Du dagegen 
absägen.)

Autor: Ron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel schrieb:
> Ich habe natürlich schon selber gesucht. Ventile gibt es natürlich
> massenhaft, aber fast nur ab 12 V. Die wenigen für 6 V, die ich gefunden
> habe, kosten deutlich Aufpreis für die geringe Spannung.

Dann ist dir das hier sicher sympatisch;
16,50 für alle Ausführungen und in 6V erhältlich...
https://www.magnetventile-shop.de/magnetventile-2/sonderposten/inline-magnetventil-imv611-fkm.html

Autor: Walta S. (walta)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Blumengießautomat aus China kostet ca 20 Euro und arbeitet mit 5V.

Walta

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Widerstand schrieb:

> das dranhängende große Eisenstück mit den weißen Lamellen kannst Du
> dagegen absägen.

Die an der anderen Seite dranhängende Wohnung auch?

Autor: 0bar (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Walta S. schrieb:
> Mein Blumengießautomat aus China kostet ca 20 Euro und arbeitet
> mit 5V.

Aber nicht mit 0 bar, oder?

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Widerstand schrieb:
> das dranhängende große Eisenstück mit den weißen Lamellen
> kannst Du dagegen absägen.
Danke. Platzsparen ist immer gut. :D

Walta S. schrieb:
> Mein Blumengießautomat aus China kostet ca 20 Euro und arbeitet mit 5V.
Danach könnte ich mal suchen.

Ron schrieb:
> Dann ist dir das hier sicher sympatisch;
> 16,50 für alle Ausführungen und in 6V erhältlich...
> 
https://www.magnetventile-shop.de/magnetventile-2/sonderposten/inline-magnetventil-imv611-fkm.html
Den Händler habe ich hoch und runter durchsucht, aber das nicht 
gefunden. Nur bistabile Versionen für 6 V und 20 € Aufpreis. Danke.

Danke auch allen anderen. Damit habe ich ein paar Anhaltspunkte

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel schrieb:
> Das habe ich schon überlegt, aber das erhöht wieder Aufwand und Preis.

Bei 20€ Zielpreis, kann das doch nicht das Problem sein. Oder wieviel 
Strom zieht so ein für dich in Frage kommendes 12V-Ventil?
Ebay-Artikel Nr. 112931387130

Autor: Ron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel schrieb:
> Damit habe ich ein paar Anhaltspunkte

Du könntest es bei deinen geringen Ansprüchen durchaus mit einem 
12V-Ventil probieren. Natürlich merkt man bei geringer Spannung das 
Schwächeln; geschaltet wird etwas träger, und bei Durchflussmenge + 
Druck könnte es Probleme geben...

Schau dir mal den Text unter diesem Ventil an, das wird bis 6V runter 
spezifiziert 
https://www.exp-tech.de/sensoren/wasserfeuchtigkeit/5452/plastic-water-solenoid-valve-12v-1/2-nominal?c=1089

Jedenfalls haben diese Ventile eine recht große Spannungstoleranz, 
deshalb wird sich wohl keins mit explizit 5V finden...aber wer weiss :-)

Autor: Walta S. (walta)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0bar schrieb:
> Walta S. schrieb:
>> Mein Blumengießautomat aus China kostet ca 20 Euro und arbeitet
>> mit 5V.
>
> Aber nicht mit 0 bar, oder?

Verstehe die Frage nicht. Das Wasser für den Automat kommt aus einem 
Kübel. Ist für Zimmerpflanzen gedacht.

Walta

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walta S. schrieb:
> Verstehe die Frage nicht.

Es gibt Ventile, die brauchen einen minimalen Eingangsdruck von einigen 
100 mBar oder mehr zum sauberen Schalten oder haben sogar im 
geschalteten Zustand noch einige 100mBar Druckdifferenz damit Wasser 
fliesst.
Das hat "0Bar" gemeint, er hat wohl vermutet daß dein Gießautomat an der 
Wasserversorgung mit 3 -6 Bar Wasserdruck hängt und die Ventile solche 
sind.

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Ebay-Artikel Nr. 112931387130
Der kommt nicht aus Deutschland (das habe ich halb-explizit 
geschrieben).

Ron schrieb:
> Du könntest es bei deinen geringen Ansprüchen durchaus mit einem
> 12V-Ventil probieren.
Das Problem dabei ist, dass ich alles mit Hardware bei meinen Eltern 
mache, weil da das ganze Zeug dafür ist. Da bin ich aber nur relativ 
kurz. Wenn ich es mit so einem Ventil probiere und es dann nicht klappt, 
ist die Zeit wieder vorbei, bevor ich es zurückgeschickt und ein neues 
bekommen habe.

Ron schrieb:
> Jedenfalls haben diese Ventile eine recht große Spannungstoleranz,
> deshalb wird sich wohl keins mit explizit 5V finden...aber wer weiss :-)
Oben wurde eins genannt. ;-)

Wie gesagt, jetzt habe ich ein paar Stichworte. Danke.

Autor: wolle g. (wolleg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ich es vielleicht überlesen?
Wozu wird das Ventil gebraucht? Anlage, Aufgabe des Ventils

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wolle g. schrieb:
> Habe ich es vielleicht überlesen?
> Wozu wird das Ventil gebraucht? Anlage, Aufgabe des Ventils

Walta S. schrieb:
> Das Wasser für den Automat kommt aus einem
> Kübel. Ist für Zimmerpflanzen gedacht.

Autor: opamanfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlauchklemme mit Servo oder ähnlichem.

Autor: wolle g. (wolleg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> wolle g. schrieb:
>> Habe ich es vielleicht überlesen?
>> Wozu wird das Ventil gebraucht? Anlage, Aufgabe des Ventils
>
> Walta S. schrieb:
>> Das Wasser für den Automat kommt aus einem
>> Kübel. Ist für Zimmerpflanzen gedacht.

So richtig passt das m.E. aber nicht zusammen.
Ursprungsfrage kam von Dussel.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wolle g. schrieb:
> So richtig passt das m.E. aber nicht zusammen.
> Ursprungsfrage kam von Dussel.

Wäre schön, wenn sich der Dussel nochmal dazu meldet.

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> wolle g. schrieb:
>> So richtig passt das m.E. aber nicht zusammen.
>> Ursprungsfrage kam von Dussel.
>
> Wäre schön, wenn sich der Dussel nochmal dazu meldet.
Ja, das war ich.
Die Anwendung soll ein einfacher Regenmesser sein. Wenn der mal nicht 
geleert wird, läuft er über und die Messung ist hin. Deshalb wird bei 
maximalem Füllstand das Wasser ablaufen gelassen und gezählt, wie oft 
ablaufen gelassen wurde.

Das könnte man sicher auch anders lösen, aber ich habe erstmal in die 
Richtung gedacht.
Wobei es mit Heber und mechanischem Zählwerk sicher auch interessant 
wäre. :-)

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es, den Behälter mittels Servo auszukippen? Servos sind billig 
und leicht zu beschaffen.

Autor: giovanni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde eine kleine Pumpe nehmen. Die sind problemloser, wenns um wenig 
Spannung geht, da der gute Pascal von selbst sperrt.

Autor: wolle g. (wolleg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Wie wäre es, den Behälter mittels Servo auszukippen?

Ich glaube, etwas ähnliches gibt es.
Durch Änderung des Schwerpunktes durch Anstieg des Wasserinhalts kippt 
der Behälter automatisch sein Wasser aus.

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Wie wäre es, den Behälter mittels Servo auszukippen? Servos sind
> billig und leicht zu beschaffen.
Das wäre natürlich auch möglich. Wie gesagt, Möglichkeiten gibt es 
viele.

giovanni schrieb:
> Würde eine kleine Pumpe nehmen. Die sind problemloser, wenns um wenig
> Spannung geht, da der gute Pascal von selbst sperrt.
Ich dachte, dass ein Ventil billiger und kleiner als eine Pumpe sein 
müsste, da es ja eigentlich einfacher ist. Außerdem braucht eine Pumpe 
dauerhaft Strom, ein Ventil grundsätzlich erstmal nicht.

wolle g. schrieb:
> Durch Änderung des Schwerpunktes durch Anstieg des Wasserinhalts kippt
> der Behälter automatisch sein Wasser aus.
Dann fände ich es interessanter über eine Heber mit irgendeiner 
Mechanik.

Es ist halt ein Hobbyprojekt. Da finde ich das mit Ventil am schönsten. 
Sinnvoll muss das nicht sein. Die Niederschlagsmenge findet man auch im 
Internet. Aber so ist das bei Hobby halt.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anscheinend spricht nichts gegen die handelsüblichen bistabilen 6V 
Ventile. Die laufen auch mit 5V.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel schrieb:
> Deshalb wird bei maximalem Füllstand das Wasser ablaufen gelassen und
> gezählt, wie oft ablaufen gelassen wurde.

Dafür gibt es Niederschlagskippwaagen. Du musst nur mit einem 
Reed-Kontakt o.ä. die Anzahl der Kippbewegungen zählen.
https://www.pocketpc.ch/magazin/testberichte/review-netatmo-regensensor-im-test-10056/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.