Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik PT100 einfache Schaltung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Nobbi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe eine einfache SChaltung zur Temperaturmessung mit einem PT100 
aufegebaut. Die Schaltung besteht lediglich aus einem LD1117 
Festspannungsregler mit zwei anschließenden Spannungsteilen, einen davon 
mit PT100. Den anderen verwende ich als Referenzspannungsquelle.

AUf dem Raspberry läuft dann noch ein Filter, sprich es werden eine 
bestimmte Anzahl von Messungen durchgeführt und anschließend der 
Mittelwert berechnet. Dies funktioniert nicht so schlecht und reicht für 
den Einsatzzweck aus.

EIne ähnlich einfache SChaltung könnte ich mit einem LM317 als 
Konstantstromquelle aufbauen. Zu welchen der beiden Varianten würdet ihr 
tendieren?

: Verschoben durch Moderator
von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Konstantstrom hat ein paar Vorteile, was Leitungswiderstände angeht.
Damit könntest du dann sogar eine echte Vierleiter-Messung machen, wenn 
du eine lange Leitung an den Pt100 bauen willst.

Kommt drauf an, welche Genauigkeit und welche Anforderungen du hast.

Pt100/1000 als Spannungsteiler ist bei langen Leitungen doof, auf einer 
Platine als Referenztemperatur für Kaltstellenkompensation oder so aber 
ausreichend genau und kann von dem Controller-Vcc mit betrieben werden.

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nobbi schrieb:
> Zu welchen der beiden Varianten würdet ihr tendieren?

Zu keiner. Solche Pfuscherschaltungen messen eher die Temperatur des 
LD1117/LM317 als des PT100.

Man misst möglichst ratiometrisch zu AREF. Dazu verstärkt man das Signsl 
des PT100 weil das um 0.1V liegt. Dazu benutzt man einen Baustein, einen 
OpAmp. Und weil man den hat und mit einem einzigen Widerstand kann, 
linearisiert  der auch gleich den Widerstandswert des PT100.

Hier ist die Schaltung inklusive Berechnung:

http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.32

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nobbi schrieb:
> Ich habe eine einfache SChaltung zur Temperaturmessung mit einem PT100
> aufegebaut. Die Schaltung besteht lediglich aus einem LD1117
> Festspannungsregler mit zwei anschließenden Spannungsteilen, einen davon
> mit PT100. Den anderen verwende ich als Referenzspannungsquelle.
>
> AUf dem Raspberry läuft dann noch ein Filter,

Irgendwie frage ich mich, wie der rPi eine Analogspannung messen will...

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nobbi schrieb:

> PT100 einfache Schaltung

Da PT-Widerstände nur ca. 0,4% Änderung pro Grad Celsius haben,
werden PT-Schaltungen nie einfach. Vielleicht solltest Du besser
andere Temp-Fühler nehmen.

> Die Schaltung besteht lediglich aus einem LD1117 Festspannungsregler
> EIne ähnlich einfache SChaltung könnte ich mit einem LM317 als
> Konstantstromquelle aufbauen. Zu welchen der beiden Varianten würdet ihr
> tendieren?

Beide ICs sind als Konstantstromquellen nicht geeignet, da sie
einen viel zu hohen Mindeststrom benötigen. Selbst die oft em-
pfohlenen 1mA ergeben schon einen merkbaren Fehler durch Eigen-
erwärmung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.