mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Schraube an Speicherabdeckung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Kalli R. (soleil)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

hab ein Notebook ersteigert, leider mit einer völlig vermurksten 
Schraube der Speicherabdeckplatte. Habt ihr nen Tipp, wie ich das Teil 
ohne große Zerstörung trotzdem lösen kann bzw. das Schräubchen aufdrehen 
kann.
Gruß
Kalli

: Verschoben durch Moderator
Autor: Denis G. (denis)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
fiedel mit sowas wie einen Drehmel ein Schlitz rein ...

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kalli R. schrieb:
> Hallo Leute,
>
> hab ein Notebook ersteigert, leider mit einer völlig vermurksten
> Schraube der Speicherabdeckplatte. Habt ihr nen Tipp, wie ich das Teil
> ohne große Zerstörung trotzdem lösen kann bzw. das Schräubchen aufdrehen
> kann.
> Gruß
> Kalli

Es gibt spezielle "Ausdrehbits" extra für Linkslauf.

Alternativ mit nem Dremel o.ä. einen Schlitz reinschneiden.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was man auch probieren kann ist ein breites Gummiband zwischen 
ausgenuddelte Schraube un PASSENDEN Schraubendreher und dann mit kräftig 
Druck vorsichtig drehen.

Einfach, schnell und manchmal klappt es.

Autor: H.Joachim S. (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torx greift oft auch ganz gut bei zernaddelten Kreuzschlitzschrauben, 
wenn man nicht viel Drehmoment braucht.

Beitrag #5688306 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5688310 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Walter T. (nicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb im Beitrag #5688310:
> Das ist ein Thinkpad, die Schraube hat vielleicht M1,6-M2.

M2,5 x 3mm.

Wie dem auch sei: Schraube mit Azeton entfetten und dann mit UHU 
Schnellfest eine kleine Verlängerung aufkleben. Dürfte für das Notebook 
schonender als die Variante mit Sprengsstoff sein.

By the way: Wenn ein normaler Philips-Schraubendreher nicht mehr greift, 
hat der korrekt passende JST-Schraubendreher noch eine Chance.

: Bearbeitet durch User
Autor: Besserwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JIS

Autor: Walter T. (nicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besserwisser schrieb:
> JIS

JIS. Genau. Tippfehler.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim S. schrieb:
> Torx greift oft auch ganz gut bei zernaddelten Kreuzschlitzschrauben,
> wenn man nicht viel Drehmoment braucht.

ja.
Oder mit kleinen Uhrmacherschraubenzieher.
Die Kanten sollten schön scharf sein.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

michael_ schrieb:
> Oder mit kleinen Uhrmacherschraubenzieher.
> Die Kanten sollten schön scharf sein.

ja, habe ich so auch schon gemacht. Passenden auswählen, der erkennbar 
einen Halt findet. Dann gut oben auf den Uhrmacherschraubenzieher 
gedrückt und vorsichtig mit einer passenden Flachzange diesen gedreht. 
Dann bemerkt man rechtzeitig, wenn abrutschen droht und versaut die 
Schraube nicht noch mehr.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: ishmael (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
schaut m.e. wie ein zernudelter Torx aus.
mein Vorschlag: "Opferbit" besorgen und mit hochfestem Schraubfix an der 
vorhandenen Schraube befestigen. Nach dem Entfernen der Schraube kann 
man versuchen, die Verbindung unter Einsatz von Wärme wieder zu lösen - 
oder man wirft beides weg. Die Schraube muss eh ersetzt werden.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb im Beitrag #5688310:
> Gibts 2mm
> Hohlmantelgeschosse jetzt schon?

Sowas macht man sich natürlich selbst. Ich habe mal mit 500G 
Plastiksprengstoff, einer Konservendose und ein paar Holzstöckchen ein 
Loch in einen Panzer gesprengt.

Zum Thema: wenn garnichts anderes geht kann man auch versuchen, den 
Schraubenkopf wegzubohren. Aber mit grösster Vorsicht, unbedingt 
aufhören bevor der Bohrer auf der anderen Seite des Notebooks 
herausschaut.

Georg

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn, dann sollte Torx noch greifen.
Aber dann sollte sie den Schlitz für eine normale Schraubklinge haben.

Wie im ersten Bild oben rechts.

Erst einmal den Schmodder mit einer Nadel rausmachen.

Autor: Kalli R. (soleil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So Leut,

danke für die vielen Tipps.Letztlich musste der Dremel her, dann gings 
auf !
Schleif noch bisschen glatt , bisschen Lackiern und dann ist's wieder 
wie neu!

Gruß
Kalli

Autor: PPB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann auch einen Borhrer versuchen, machmal greifen die in 
ausgenudelten Schrauben.

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sinnvoll zum HERAUS-Schrauben sind dabei aber nur linksschneidende 
Bohrer, und die sind im üblichen Hobbywerkzeug nicht vorhanden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.