mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Diamex ALL-AVR ISP-Programmer


Autor: Holger L. (max5v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ich nutze den Diamex bereits seit 2012, es gab nie Probleme
bis auf den Umstieg vom Atmel Studio 5 auf 6 welches aber durch einen 
Bios-Update behoben wurde.
(WinXP 32, Win7 64, AS5, AS6, AS7)

Momentan möchte er aber nichts mehr machen.
Major, Minor, Volt werden ausgelesen, das Gerät wird von Windows 
erkannt. Bei dem Versuch den Flash auszulesen wird die Led des 
Programmers auf rot gestellt. Doch das Ergebnis ist immer:

[ModuleName:  TCF (TCF command: Device:startSession failed.)
Failed to enter programming mode. ispEnterProgMode: Error status 
received: Got 0xc0, expected 0x00]

Leider gibt es zu viele Variablen.
Das Atmelstudio 7 hat sich vor ein paar Wochen verabschiedet 
(Neuinstallation nicht möglich), der Treiber hat sich von Jungo zu Atmel 
geändert, ein Problem mit der Festplatte, eventuell ein Kuzschluß am 
Diamex durch ein darunter liegendes Kabel.

Außerdem habe ich noch die FTDI Probleme im Kopf, sowie den Verkauf von 
Atmel.

Deshalb ist die Frage an die Leute welche den Diamex ALL-AVR auch 
verwenden ob es dort ähnliche\gleiche Probleme gibt?

Beitrag #5689227 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Uwe K. (uku)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich betreibe den ALL-AVR unter Win10 und Studio7 problemlos.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutze ihn mit avrdude. Wenn das geht, ist die Hardware in Ordnung.

Autor: Roland F. (rhf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Holger L. schrieb:
> Das Atmelstudio 7 hat sich vor ein paar Wochen verabschiedet
> (Neuinstallation nicht möglich)...

Wie äußert sich das? Beschreibe mal was passiert wenn du es versuchst.

rhf

: Bearbeitet durch User
Autor: Holger L. (max5v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich danke euch, auch dem Moderator.

Roland F. schrieb:
> Wie äußert sich das? Beschreibe mal was passiert wenn du es versuchst.
Das Studio 7 war bei mir von Anfang an ein Problemkind, als es neu 
heraus kam waren die Server anscheinend ein wenig überlastet und die 
Installaion brach zwei mal ab.
Bei der Reperationsfunktion, deinstallieren und eine komplett neue 
Installation aufsetzen kommt immer der selbe Fehler:

Atmel Studio 7.0 funktioniert nicht mehr.

Naja... ich werde das ganze Betriebssystem neu installieren und dann mal 
weiter sehen. Wenn er wirklich im Eimer ist wäre es nicht schön aber ein 
neuer kostet nun auch nicht die Welt.
Ich werde dann noch mal berichten.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Avrdude ist kein Problemkind und hängt auch nicht von den Treibern ab, 
die das Atmel Studio mit installiert. 
http://stefanfrings.de/avr_tools/index.html#avrdude

Autor: Holger L. (max5v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Nachricht, der Programmer ist heile.

Es wurde laufend der Treiber von Atmel neu installiert, nur mit dem 
Libusb geht es jetzt wider, zumindest in Atmel Studio 6.2.

In Burn-O-Mat wird er nicht erkannt, mit AVRDude habe ich es noch nicht 
weiter versucht, das ist zum ausprobieren mit den Parametern ein wenig 
zu fehleranfällig wenn man es vorher noch nicht verwendet hat.

Irgendwas ist dort nicht ganz in Ordnung, die Festplatte bekommt nun, 
trotzdem es funktioniert, ein format C:

Autor: Roland F. (rhf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Holger L. schrieb:
> Das Studio 7 war bei mir von Anfang an ein Problemkind, als es neu
> heraus kam waren die Server anscheinend ein wenig überlastet und die
> Installaion brach zwei mal ab.
> Bei der Reperationsfunktion, deinstallieren und eine komplett neue
> Installation aufsetzen kommt immer der selbe Fehler:
>
> Atmel Studio 7.0 funktioniert nicht mehr.
>

Ich hatte fast das gleiche Problem nachdem ich versucht hatte eine 
Studio-7-Installation per Update auf den neuesten Stand zu bringen. 
Weder Reparatur noch Neuinstallation haben geholfen.

Irgend wann bin ich dann nach einer erneuten Deinstallation auf die Idee 
gekommen auch unter "C:\Users\<Benutzername>\AppData\Local" und 
"C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming" alle Atmel-Ordner zu löschen. 
Nach der erneuten Installation funktionierte das Studio dann wieder 
einwandfrei.

rhf

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger L. schrieb:
> In Burn-O-Mat wird er nicht erkannt, mit AVRDude habe ich es noch nicht
> weiter versucht

Avr8-Burn-O-Mat ist eine GUI, die avrdude benutzt. Ohne avrdude ist 
diese GUI völlig ohne Funktion. Wenn du avrdude an der Kommandozeile 
ausprobieren willst, probiere es zuerst mit:
avrdude -c avrispmkii -P usb -B16 -p attiny2313

Du musst natürlich den richtigen Mikrocontroller-Typ angeben. In 
AVR8-Bur-O-Mat musst den Parameter -B16 zu den Einstellungen hinzufügen, 
sonst kommuniziert der Programmieradapter unter Umständen zu schnell mit 
dem µC und das schlägt dann fehl.

: Bearbeitet durch User
Autor: Holger L. (max5v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland F. schrieb:
> "C:\Users\<Benutzername>\AppData\Local" und
> "C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming" alle Atmel-Ordner zu löschen.

Das hat leider nicht funktioniert, allerdings bin ich auch nicht alle 
Benutzerkonten durchgegangen. Eventuell lag es ja daran.

Stefanus F. schrieb:
> Ohne avrdude ist
> diese GUI völlig ohne Funktion.

Avrdude war auf dem Rechner, nur den Pfad sollte man in Burn-O-Mat auch 
noch eintragen :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.