mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Gewichtsmessung im WC-Sitz


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
Die oben genannte  Idee ist nicht neu, aber ich habe beim stöbern im 
Netz nichts gefunden.
Eine fertige Lösung wäre auch akzeptabel.
Wenn es eine Bastellösung z.B. mit Druck/Gewichtssensoren und Controller
werden könnte ich es auch akzeptieren.

Ich selbst habe keine Gewichtsprobleme, auch wenn 5-7 Kg abnehmen
nicht schaden könnte.

Allein als Bastelprojekt könnte ich vielleicht (Anzeige und Auswertung)
wieder bei meinen Enkel Interesse wecken!

P.S.  Es ist Freitag,hat aber keinen Einfluss auch die Frage.

MfG

Autor: Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Es ist Freitag

Komisch, bei mir ist erst Donnerstag - aber vermutlich lebst Du eh in 
einer Paralleldimension...

Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
12 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem WC?
Vor und nach dem Geschäft - Differenzbildung?

Die Idee ist für'n Arsch!

Autor: Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
11 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde eher den Haufen wiegen... und die Sitzungszeit...

"Sie haben in 30 Minuten 0,75kg abgenommen! Gratulation!"

Das wäre mal motivierend!

Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> Die Idee ist für'n Arsch!

Du hast es im Prinzip erkannt, jetzt aber die technische Lösung?

Al. K. schrieb:
>P.S.  Es ist Freitag,hat aber keinen Einfluss auch die Frage.

Damit habe ich verschiedenen Antworten vorgreifen wollen.
;-)))

: Bearbeitet durch User
Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Du hast es im Prinzip erkannt, jetzt aber die technische Lösung?

Du sitzt auf der Klo-Brille, da brauchst du mehrere Sensoren, und da du 
die Füße auch auf dem Boden hast, musst du das Gewicht auch ermitteln.

Da halte ich eine Badematte vor dem Waschbecken als Sensor für deutlich 
effektiver.
Da kann einem das Gewicht im Spiegel angezeigt werden, mit 
Gesichtserkennung wird das Gewicht dann der Person zugeordnet und es 
könnte erkannt werden, ob man komplett angezogen ist oder nur in 
Unterhose drauf steht.

Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> Da halte ich eine Badematte vor dem Waschbecken als Sensor für deutlich
> effektiver.
Das ist auch nicht Übel!

gefunden,
https://www.maennersache.de/diese-klobrille-wiegt-tatsaechlich-dein-geschaeft-218.html

Beitrag #5689840 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Wenn es eine Bastellösung z.B. mit Druck/Gewichtssensoren und Controller
> werden könnte ich es auch akzeptieren.

Mit dem Drucksensor bist du schon mal auf dem richtigen Weg. Nur sollte 
der besser nicht in die Klobrille eingebaut, sondern in den Wanst 
implantiert  werden. ;-)

Beitrag #5689852 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5689854 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Rick M. schrieb:
>> Da halte ich eine Badematte vor dem Waschbecken als Sensor für deutlich
>> effektiver.
> Das ist auch nicht Übel!


Ich wollte nur nicht das etwas herumliegen müsste, sonst könnte ich auch 
eine normale Waage nutzen!

Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Wenn es eine Bastellösung z.B. mit Druck/Gewichtssensoren und Controller
>> werden könnte ich es auch akzeptieren.
>
> Mit dem Drucksensor bist du schon mal auf dem richtigen Weg. Nur sollte
> der besser nicht in die Klobrille eingebaut, sondern in den Wanst
> implantiert  werden. ;-)


Das der Mod diese Antwort stehen gelassen hat ist gut, damit wird der 
Charakter
und die Fachkompetenz richtig deutlich gemacht.
Es reicht nicht immer ein ;-))
Danke

: Bearbeitet durch User
Autor: Curby23523 N. (nils_h494)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das Ding dann auch mit dem Internet verbunden, so IoT? Damit du mit 
allen deinen Freunden teilen  kannst, wann du wo wieviel an Gewicht 
verloren hast? Natürlich noch mit Fotos und eine täglchen Galerie? Die 
Kamera kann man ja unter der Klobrille positionieren.

Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> Du sitzt auf der Klo-Brille, da brauchst du mehrere Sensoren, und da du
> die Füße auch auf dem Boden hast, musst du das Gewicht auch ermitteln.

Es ist kein Problem die Füße anzuheben.
Die meisten sind dazu noch körperlich in der Lage.

MfG

Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Curby23523 N. schrieb:
> Ist das Ding dann auch mit dem Internet verbunden, so IoT? Damit du mit
> allen deinen Freunden teilen  kannst, wann du wo wieviel an Gewicht
> verloren hast? Natürlich noch mit Fotos und eine täglchen Galerie? Die
> Kamera kann man ja unter der Klobrille positionieren.

Das wäre für Facebook Nutzer das richtige.

Die Brillengewichtsmessunslösung ist primär nicht für mich!
Es ist für Gewichtsmessungsverweigerer in meinen Umfeld.

Für die Anzeige,Auswertung ist der Platz nach oben offen.

Beitrag #5689895 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5689929 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> Da halte ich eine Badematte vor dem Waschbecken als Sensor für deutlich
> effektiver.

Habe ein wenig gesucht,nichts gefunden.
Wie könnte eine Eigenbaulösung sein?

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Wie könnte eine Eigenbaulösung sein?

Man könnte den Drucksensor auch einfach runterschlucken - der müsste nur 
einen kleinen Datenlogger dabei haben, dann könntes du nach erledigtem 
Geschäft die Daten auswerten.

Beitrag #5690016 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5690101 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Matthias S. (dachs)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
>
> Die Brillengewichtsmessunslösung ist primär nicht für mich!
> Es ist für Gewichtsmessungsverweigerer in meinen Umfeld.
>
Die werden dann eben zu Füßeanhebungsverweigerern.
Was muss man nehmen, dass man auf die Idee kommt, anderen das Wiegen 
aufzwingen zu wollen?

Matthias

Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Die werden dann eben zu Füßeanhebungsverweigerern.
> Was muss man nehmen, dass man auf die Idee kommt, anderen das Wiegen
> aufzwingen zu wollen?

..aber nicht vergessen, es geht hier auch um eine technische Lösung!


https://www.maennersache.de/diese-klobrille-wiegt-tatsaechlich-dein-geschaeft-218.html
Wie wurde dies gelöst?
..habe nichts genaueres nicht gefunden!

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum hätte man das Lösen sollen?

macht wirtschaftlich keinen Sinn..

Beitrag #5690201 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Ingo W. (uebrig)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Das ist auch nicht Übel!
>
> gefunden,
> 
https://www.maennersache.de/diese-klobrille-wiegt-tatsaechlich-dein-geschaeft-218.html

Dann gibt es ja auch bald eine Lösung für dieses alte Problem:
https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/19886/Grosse-Haufen
scnr

Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ich wollte nur nicht das etwas herumliegen müsste, sonst könnte ich auch
> eine normale Waage nutzen!

Eine Badematte hat fast jeder eh da rumliegen, damit man nicht auf den 
kalten Fliesen stehen muss.

Autor: Fra N. (korax)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:

> Mit dem Drucksensor bist du schon mal auf dem richtigen Weg.

Drucksensoren anstatt der Klobrillenabstandhalter (4x) eingebaut und 
dann rechnen. Brillengewicht nicht vergessen abzuziehen (Tara).
Füße müssen natürlich angehoben werden.

Für die (Enkel-)Kinder sicher ein großer Spaß und doch lehrreich.
Warum nicht? Aber nur Anzeige, denn Speichern wird nicht jeder wollen..

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fra N. schrieb:
> Füße müssen natürlich angehoben werden.

Oder die ganze Kloschüssel mit einer Art Hebebühne so hochfahren, dass 
auch eine Giraffe nicht mehr den Boden erreicht.

Beitrag #5690284 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5690290 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5690296 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5690319 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5690321 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5690323 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5690391 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Wolfgang B. (changman)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, erstmal muss die Schüssel bunt leuchten,
dann sehen wir weiter ;)

Ebay-Artikel Nr. 192693565388

Bei dem Preis eigentlich prima zum Basteln.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5690906 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Hannes J. (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Japanische Toilette importieren, unter ignorieren aller deutschen 
Vorschriften und Normen zum Toilettenwesen montieren. So etwas gibt es 
dort seit Jahrzehnten von der Stange 
https://gizmodo.com/5119681/totos-intelligence-toilet-ii-smartly-measures-the-temperature-of-your-pee-among-other-things

: Bearbeitet durch User
Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Ernährung Fetischisten welche immer alle Nahrungsmittel 
wiegen,auch die Flüssigkeitszufuhr.
Einige davon stellen sich vor und nach dem Abgang sogar auf die Waage,
um so die Zufuhr und Abfuhr zu ermitteln.
Die absolut Messung des Gewichtes ist nicht so wichtig, es sollte nur im
Bereich +-1% reproduzierbar sein.

Beitrag #5691122 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5691127 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5691130 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5691135 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5691142 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5691145 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5691151 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5691155 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5691160 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Beitrag #5691164 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5691174 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5691187 wurde vom Autor gelöscht.
Beitrag #5691191 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> Eine Badematte hat fast jeder eh da rumliegen, damit man nicht auf den
> kalten Fliesen stehen muss.

Hat jemand einen techn. Hinweis um eine Gewichtsmessung in einer 
Badematte
zu integrieren?

MfG

Beitrag #5691205 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5691218 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5691376 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dehnmessstreifen sind sehr empfildlich. Bei einem Wandklosett sollte die 
(minimale) Durchbiegung des Tragegestells hinter der Wand oder der Wand 
selber gut feststellbar sein.

Man belastet also das Toilettenbecken mit unterschiedlichen Gewichten 
und kalibriert das System auf diese Weise, inkl. Interpolation. Das 
System sollte eine Geanuigkeit von 1kg erreichen können ...

: Bearbeitet durch User
Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb im Beitrag #5691218:
> Das ist jetzt aber ein Freibrief für jeden zum trollen.
Wir können nicht jeden Trollbeitrag löschen. Ich finde auch aus uralten 
vergangenen Zeiten noch welche.

Das Wichtigste für einen "vergeblichen" Trollbeitrag ist, dass du nicht 
drauf reagierst und den dann einfach meldest. Denn wenn du dann den 
Trollbeitrag zusätzlich noch zitierst, dann hilft ja selbst das 
Löschen des ursprünglichen Posts nichts. Und jeden Thread hier will ich 
beim besten Willen nicht durchlesen. Dazu ist mir meine Zeit zu schade.

Ich werde jetzt mal diesen Thread hier aufräumen und warte ab, ob da 
ausser "wurde vom Moderator gelöscht" noch was passiert...

Beitrag #5691435 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5691441 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5691468 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hat noch irgendwer (incl. des TO) irgendwas zur Sache?

Und damit dieser Post nicht ganz OT wird (ja, ich gebs zu, ein wenig an 
den Haaren herbeigezogen):
Al. K. schrieb:
> Hat jemand einen techn. Hinweis um eine Gewichtsmessung in einer
> Badematte zu integrieren?
Schneide ein ausreichend großes Loch rein und platziere darin eine 
flache Personenwaage.

Und zur Klobrille: leg einen luftgefüllten Schlauch unter die Brille und 
miss den Druckanstieg, wenn sich wer draufsetzt. Da gibts ja immerhin 
sogar recht kleine drahtlose Reifendrucksensoren...

Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.maennersache.de/diese-klobrille-wiegt-tatsaechlich-dein-geschaeft-218.html

Wie könnte das in einfachster Art gelöst worden sein.

Das erscheint mir als einfachste Variante.
Kann dezentral aufgebaut und getestet werden.

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> leg einen luftgefüllten Schlauch unter die Brille

Genial! Weil mann könnte den Schlauch klappbar machen, und gleichzeitig 
als Brille benutzen!

Marktlücke, ick hör dir trappsen!

Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Und zur Klobrille: leg einen luftgefüllten Schlauch unter die Brille und
> miss den Druckanstieg, wenn sich wer draufsetzt. Da gibts ja immerhin
> sogar recht kleine drahtlose Reifendrucksensoren...

Hier können die hygienischen Bedingungen schlecht eingehalten werden.
Obwohl die Grundidee mir gefallen könnte.

Ich selbst habe kein Problem mit der Personenwaage, wenn die auch auf 
leicht unebenen Flächen erst etwas zurecht gerückt wird.
Sie ist mir nur immer im Wege.

: Bearbeitet durch User
Autor: Holger L. (max5v)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mal im Ernst, man könnte doch einfach eine Personenwaage ausschlachten 
und die 4? Sensoren unter der Brille montieren.

Das Gewicht der Beine fehlt zwar aber das bei jeder Messung. Und da die 
meißten Leute weniger an den Beinen, eher an anderen Problemzonen, 
Fettpölsterchen ansetzen sollte es nicht zu sehr ins Gewicht fallen.

Wenn es um Gewichtskontrolle geht wäre es ja unerheblich ob dort 100 
Kilo angezeigt werden oder 50, relevant sollte doch eigentlich nur die 
Zu- oder Abnahme sein.

Stelle ich mir gerade als ein tolles Gimmick für eine Männer 
Studentenbude vor. Die Person mit der Wochenhighscore muß das Bad putzen 
:-)

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Holger L. schrieb:
> Das Gewicht der Beine fehlt zwar aber das bei jeder Messung.
Und das, das ggfs. hinten über das Gelenk der Brille abgeleitet wird...

Al. K. schrieb:
> Hier können die hygienischen Bedingungen schlecht eingehalten werden.
Du hast das aber beeindruckend schnell überprüft...

> Hier können die hygienischen Bedingungen schlecht eingehalten werden.
Man muss es nur richtig designen. Immerhin gibt es bereits jetzt 
Klobrillen mit "Luftkissen" für den Allerwertesten:
https://www.amazon.de/Soft-Sitz-gepolstert-Farbe-weiss/dp/B002VQ49DU

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> leg einen luftgefüllten Schlauch unter die Brille und
> miss den Druckanstieg, wenn sich wer draufsetzt. Da gibts ja immerhin
> sogar recht kleine drahtlose Reifendrucksensoren...

Die Idee ist super. Wenn man sowas zwischen Schuh und Fahrradpedal 
anbringen könnte, hätte man einen Kraftsensor. Fehlt nur noch einer, der 
die Drehung der Tretkurbel meldet, dann könnte man daraus die Arbeit 
berechnen, die der Radfahrer leistet.

Das wäre deutlich interessanter, als dem Gewicht der Mitbewohner 
nachzuspionieren…

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Idee ist super.
nein, weil das viel einfacher geht
http://wattmessung.de/powermeter/

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert L. schrieb:
>>Die Idee ist super.
> nein, weil das viel einfacher geht
> http://wattmessung.de/powermeter/

Einfacher? Du weißt, was "einfacher" kostet?

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
je nach Rahmenbedingungen (Gewicht, Messgenauigkeit, ..usw) wäre es 
sicher nicht billiger

was du auch vergisst: (andauerndes) komprimieren von Luft kostet 
energie..

: Bearbeitet durch User
Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert L. schrieb:
> was du auch vergisst: (andauerndes) komprimieren von Luft kostet
> energie..

Das Luftvolumen soll möglchst klein sein. Das wird man getrost 
vernachlässigen können.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Robert L. schrieb:
>> was du auch vergisst: (andauerndes) komprimieren von Luft kostet
>> energie..
>
> Das Luftvolumen soll möglchst klein sein. Das wird man getrost
> vernachlässigen können.

Bei Hakenpedalen brauchst Du dann auch noch Sensoren für die 
Aufwärtsbewegung bzw deren Kraft.

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Bei Hakenpedalen

Benutze ich nicht.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Bei Hakenpedalen
>
> Benutze ich nicht.

Dann braucht das niemand!

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Dann braucht das niemand!

Doch, ich.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Dann braucht das niemand!
>
> Doch, ich.

Wofür brauchst Du Hakenpedale, wenn Du siw nicht benutzst?

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weil er clip pedale hat

(trotzdem gibts noch viele faktoren, die es schwieriger und teurer 
machen: temperaturunterschiede, luftdruckunterschied?, materialermüdung, 
usw. usw)

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert L. schrieb:
> weil er clip pedale hat

Nein, ich fahre mit ganz stinknormalen Fahrradpedalen - alles, was den 
Fuß fixiert, ist schon in leichtem Gelände viel zu gefährlich.

Robert L. schrieb:
> was du auch vergisst: (andauerndes) komprimieren von Luft kostet
> energie..

Statt Luft könnte man auch ein sehr weiches Silikon nehmen, in das man 
mittig einen Folien-Drucksensor einbettet. Oben und unten starre Platten 
und seitlich um das Silikon irgendwas, was verhindert, dass es nach der 
Seite ausweichen kann, das könnte z.B. ein Stahldrahtgeflecht sein - 
wichtig ist nur, dass es sich nicht dehnen kann und dass es keine Kräfte 
in Richtung des Druckvektors auf die Konstruktion aufnehmen kann.

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dann schon auch ne Kamera eingebaut ist, könnte man noch eine 
nützliche Zusatzfunktion integrieren: aus der Bildauswertung Frequenzen 
und Amplituden per Fourieranalyse von vibrierenden Körperregionen 
errechnen und dann einen invertierten Gegenschall erzeugen um stark 
resonante Geräusche zu unterdrücken. Ob das schon mal jemand realisiert 
hat?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.